14:23 - Cougars verlieren Saison-Finale gegen Langenfeld

 

Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben mit 14:23 (7:7) am letzten Spieltag gegen die Langenfeld Longorns verloren und beenden die Saison 2021 mit zwei Siegen, sieben Niederlagen und einem Unentschieden auf Platz sechs.

Cougars vs Longhorns (Foto: Alexander Skordos / HFR )

Der Abschluss gegen die Rheinländer bot dabei noch einmal ein Spiegelbild der Saison: Die "Berglöwen" kämpften, sie ackerten, sie hatten eine Chance auf den Sieg - standen am Ende aber wieder einmal mit leeren Händen da.

Holtze: "Hat nicht gereicht"

"Die engen Spiele, die wir 2019 noch alle gewonnen haben - auch zwei Mal gegen Langenfeld -, haben wir in dieser Saison verloren. Das ist extrem unbefriedigend, wir haben alle viel Investiert in diesem Jahr", zog Head Coach Mark Holtze nach dem Match Bilanz. Gleichzeitig lobte der Cheftrainer aber den Charakter der Mannschaft. "Gerade auch in der zweiten Halbzeit haben wir alles gegeben. Am Ende hat es leider aber nicht gereicht." Die Punkte von Emmanuel Abedi-Bawa, Willem Vancompernolle (beide 6) und Eric Schlomm (2) reichten vor rund 600 Fans am Buniamshof nicht zum dritten Saisonsieg.

Cougars kontern prompt

Zum Spielverlauf: Die Cougars hatten die ersten Chance auf Punkte, ein Field Goal von Eric Schlomm ging allerdings knapp rechts daneben. Die Longhorns machten es besser, ein Big Play von US-Receiver Jarvis McClam über 40 Yards brachte die Rheinländer früh in Front - doch die "Berglöwen" konterten umgehend: Quarterback Andrew Hill bediente gleich im nächsten Angriffsspielzeit Willem Vancompernolle über 75 Yards zum Ausgleich.

Starke Abwehrreihen

Danach dominierten die Defense-Reihen das geschehen. Die Gäste standen kurz vor der Cougars-Endzone als Linebacker Robbi Wallace Longhorns-Spielmacher Michel Frische den Ball aus den Händen schlug und das Spielgerät sichern konnte. Aber auch die Cougars gaben im Anschluss den Ball ab: McClam, der für die "Horns" auch in der Defense spielte, fing einen ungenauen Pass von Hill ab. Es blieb beim 7:7 zur Pause.

Erste Cougars-Führung

In Halbzeit zwei erwischten die Cougars den besseren Start - und das obwohl sie ohne Spielmacher Hill auskommen mussten. Der US-Quarterback schied verletzt aus, Vancompernoll übernahm das Ruder. Mit einem starken Laufspiel kämpften die Cougars sich über das gesamte Feld und Emmanuel Abedi-Bawa brachte die Gastgeber mit seinem Touchdown erstmals in Front.

"Horns" nutzen Cougars-Fumble

Und die Cougars hätten die Führung sogar ausbauen können, aber Konstantin Buchholz leistete sich an der eigenen 15 Yard Linie einen empfindlichen Ballverlust. Die Longhorns nahmen das Geschenk in der günstigen Feldosition gerne an, Fritsche auf Joseph Horn zum 13:14-Anschluss, weil der Horns-Zusatzkick an den Pfosten segelte. Die Cougars lagen also immer noch in Führung.

Gäste machen den Sack zu

Weil Langenfelds Kicker Marcel Kirchner im Anschluss aus 37 Yards Entfernung ein Field Goal traf, war diese aber kurz vor Ende des dritten Viertels dahin. Und so sollte es auch bis zum Ende bleiben. Denn 3:51 Minuten vor dem Ende verpuffte eine Cougars-Angriffssequenz an der Mittelinie - die "Horns" waren jetzt am Drücker - und René Weile machte mit seinem Touchdown-Lauf 1:53 Minuten vor dem Ende dann endgültig den Sack für Langenfeld zu.

2022 geht's weiter

Bemerkenswert: Die Special Teams der Cougars wieder einmal. Gleich zwei von drei Onside-Kicks konnten die Lübecker recovern. Es blieb am Ende eine erfreuliche Randnotiz. Für die Cougars gilt es jetzt die Saison zu analysieren, um 2022 gestörkt zurückzukommen.

Scoreboard
00:07 Jarvis McClam 40 Yard Pass von Michel Fritsche (Kick Marcel Kirchner)
07:07 Willem Vancompernolle 75 Yard Pass von Drew Hill (Kick Eric Schlomm)
14:07 Emmanuel Abedi-Bawa 3 Yard Lauf (Kick Eric Schlomm)
14:13 Joseph Walden 15 Yard Pass von Michel Frischte
14:16 Marcel Kirchner 37 Yard Field Goal
14:23 René Weile 35 Yard Lauf (Kick Marcel Kirchner)