31. Dezember 2017 19:27
Regionalliga

Amboss reist zum Testspiel nach Mönchengladbach

Der AFC Remscheid Amboss und Mönchengladbach Wolfpack haben für die Vorbereitung auf die Saison 2018 ein Testspiel miteinander vereinbart. Am Samstag, den 17. März 2018 (Kickoff 15.00 Uhr), gastiert die Mannschaft von Amboss-Head-Coach Christian Müller im "Home of the Wolfpack" auf der Bezirkssportanlage im Mönchengladbacher Ortsteil Mülfort.


Damit kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen beider Teams in einem Vorbereitungsspiel binnen zwölf Monaten. Bereits im April 2017 hatten beide Mannschaften gegeneinander gespielt - damals hatte der Amboss die Partie mit 42:19 für sich entschieden. "Das Spiel wird ganz im Zeichen der Installation stehen", sagt Müller, der ein Wochenende zuvor das erste von zwei Trainingscamps mit seiner Mannschaft abhalten wird und das Trainierte dann in der Praxis testen kann. Für zehn neue Spieler im Amboss-Kader wird das Duell mit der Mannschaft vom Niederrhein zudem das erste Footballspiel überhaupt sein. Einfach wird die Partie keinesfalls, auch wenn der Gegner in der abgelaufenen Saison aus der Oberliga in die Verbandsliga abgestiegen ist. "Mönchengladbach hat ein gutes Football-Programm und ist gut gecoacht. Optimal für den ersten Test", sagt Müller anerkennend. Zumal der Abstieg des Wolfpack mit einer Punktebilanz von 8:12 eher unglücklich war. Auch David Lux, der Head Coach der Gladbacher, freut sich auf das Wiedersehen: "Wir haben ja bereits in der Vorbereitung 2017 gegen den Amboss gespielt. Dieses harte, auf hohem technischem Niveau geführte Spiel hat einfach nach einer Wiederholung verlangt. Aufgrund des Spielplans muss es kommendes Jahr deutlich früher stattfinden, für uns sogar vor dem Camp. Ich sehe aber den Vorteil, dass wir dann hervorragendes Filmmaterial haben werden, um genau die Punkte zu verbessern, die wir im Spiel nicht gut gemacht haben. Was gegen Remscheid im Spiel klappt, wird auch in der Liga gehen."

Amboss vs Wolfpack (Foto: CEPD Sports)