06. Dezember 2017 14:16
German Football League

Andreas Betza verstärkt die Offense von Samsung Frankfurt Universe

Die Angriffsreihen der „Men in Purple“ sind für die Saison 2018 um eine Waffe reicher. Von den Thonon Black Panthers kommt Runningback Andreas Betza an den Main.


Der 25-jährige Kameruner lebt sein langer Zeit im Süden Frankreichs und konnte sich in den letzten Jahren vermehrt einen Namen im französischen und europäischen Football machen. Neben zahlreichen Titeln im Jugendbereich feierte der „Schwarze Blitz“, wie Betza aufgrund seiner Power und Geschwindigkeit genannt wird, im letzten Jahr die französische Vizemeisterschaft und den Titel in der European Football League mit den Panthers.

Das Kraftpaket, dem auch im Basketball eine gute Karriere hätte gelingen können, kommt als leidenschaftlicher Koch in die Reihen der „Men in Purple“ und auch den lila Fans dürfte er noch als ziemlich abgebrüht in Erinnerung sein, war der Mann mit der Nummer 25 doch beim Aufeinandertreffen in der EFL 2016 einer der auffälligsten Akteure der Franzosen. 

In der Frankfurter Offense wird Betza neben dem neuen Quarterback Steve Cluley auch mit einem weiteren Neuling zusammen arbeiten, Head Coach Brian Caler. Der freut sich umso mehr auf ein weiteres wichtiges Puzzlestück für seinen Angriff: „Andreas ist genau der Typ Runningback den jeder Coach gerne hätte. Er ist schnell, wenidg und bringt eine Menge Power mit. Er ist einer der besten Runningbacks in Europa und wir sind froh ihn bei uns zu haben.“

Auch Betza selbst freut sich sehr auf seine Aufgabe in Frankfurt und kann es kaum erwarten, das Trikot der „Men in Purple“ zu tragen:

„Das Ganze hat eigentlich schon 2016 angefangen. „Coach K“ hatte damals schon mit mir gesprochen, ich hatte aber bereits bei den Panthers zugesagt. Es war also nur eine Frage der Zeit, diese großartige Chance wahrzunehmen. Als wir 2016 gegen Frankfurt gespielt haben kannte ich nur „Doums“, aber ich war schnell beeindruckt. Ich will mich in der besten Liga Europas weiterentwickeln und zeigen was wir Franzosen drauf haben. Es gibt für mich eigentlich nur ein klares Ziel: Ich will jeden Titel holen, egal ob German Bowl oder Big 6. Persönlich möchte ich zumindest einer der besten europäischen Runningbacks sein und ein toller Teamkollege und Freund.

Ich möchte mich im Vorfeld bei der lila Familie bedanken, für die Chance und das Vertrauen ein lila Jersey tragen zu dürfen. Ganz besonderer Dank gilt aber meinem Freund Willy Zodegouan, der mich bei dieser Entscheidung sehr unterstützt hat. Go Universe!“

Bienvenue a Frankfurt, Andreas!