04. September 2018 21:13
Regionalliga

Cardinals beenden Saison auf Platz 4

Im letzten Spiel der Regionalligasaison konnten die Essener Footballer bei den Troisdorf Jets nicht punkten und kassierten eine 28:0 Niederlage.


Trotz des eindeutigen Ergebnisses (Quarterergebnisse 14:0, 7:0, 0:0, 7:0) musste der designierte Aufsteiger in die GFL 2, die Troisdorf Jets, über die gesamte Partie konzentriert arbeiten, um die Cardinals auf Distanz zu halten.

Mit 35 Mann und somit "nur" rund der Hälfte des Saison-Kaders reisten die Essener zum Tabellenführer an die Agger. Kampflos wollte man die Saison nicht ausklingen lassen, auch wenn es für die Cardinals um nichts mehr ging. "Das wichtigste ist, dass sich kein Spieler mehr verletzt hat und wir mannschaftlich dagegen gehalten haben", so der Essener Headcoach Yves Thissen. "Die Jets sind verdient Meister geworden und wir arbeiten bereits an der Saison 2019, um dann den Jets in die 2. Bundesliga zu folgen". Natürlich gilt es für den Essener Footballverein das sportliche Abschneiden zu analysieren, denn der Anspruch war, am Ende der Saison den direkten Wiederaufstieg zu erreichen.

"Wir werden nun in und mit der nötigen Ruhe mit den Trainern sprechen. Es wird zwangsläufig Veränderungen geben, die nicht durch das sportliche Abschneiden beeinflusst sind, aber auch interne Vorgänge, insbesondere was die Fokussierung des jungen Teams auf unseren Sport angeht. Wir haben bereits jetzt -so früh wie noch nie- Spieler- und Trainerbewerbungen, aber auch sehr viele positive Gespräche mit Partnern aus der Wirtschaft, die uns äußerst positiv in die Zukunft blicken lassen", erläutert Cardinals Präsident Wilfried Ziegler."

Der Fahrplan sieht nun erst einmal ein paar Wochen Pause für die Mannschaft vor, um dann in einem Teammeeting unsere Saison 2019 zu präsentieren, und in der ungeliebten dunklen und kalten Jahreszeit den Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2019 zu legen".