18. November 2018 18:33
German Football League 2

Defense Coordinator Earl Stephens hat großes vor für die GFL2-Saison 2019

US-Amerikaner will die Defense der Spiders in der neuen Saison erfolgreich führen.


Nach dem letzten Spieltag der Saison war klar - es wird große Veränderungen und Umstrukturierungen geben im GFL2-Team der Spiders. Die komplette Coaching Staff hat mitgeteilt, dass sie 2019 nicht zur Verfügung stehen werden, im Falle unserer beiden Defense Coordinators v. 2018 führte der Weg ins Oberhaus in die GFL, dort agieren sie nun als Position Coaches.

So hatte der neue Head Coach - Samir Farghali - nach seiner Ernennung als erste große Aufgabe, einen neuen Defense Coordinator zu engagieren, der mit ihm zusammen das “neue” Team für die Saison 2019 aufbauen würde. Glücklicherweise dauerte es genau drei Tage - und Earl Stephens gab seine Zusage.
Der mächtige und markante US-Amerikaner ist durchaus kein Unbekannter im bayerischen Football, agierte er nach seiner Zeit auf dem College für die Plattling Black Hawks in der GFL2 und sorgte dort, allein schon wegen seines mächtigen Auftretens, für ordentlich Aufsehen. Stephens ist geboren und aufgewachsen in Detroit, Michigan, wo er Teil einer außergewöhnlichen Sportfamilie war, in der sein Vater fast 40 Jahre als Football-Coach auf High School Level agierte. Stephens selbst spielte dann unter seinem Vater als Tight End und Defensive End, bekam am Ende jedoch ein Stipendium als Defensive End an der University of Missouri, auf dem Division 1 Level der NCAA. Dort agierte er 5 Jahre, macht seinen Abschluss und spielte in seiner letzten Saison als Starter.

Es reichte dann am Ende für einen Vertrag bei den Oakland Raiders in der NFL, dort wurde er jedoch nach 3 Wochen wieder entlassen, sodass in der Weg für 5 Jahre in die Arena Football League führte, gefolgt von seiner Zeit bei den Plattling Black Hawks. Nach diesen Jahren zog es ihn zurück in die USA, besser gesagt nach Kansas City, wo er die ersten Coaching Erfahrungen an der High School machte, ehe er dann nach einem Schulwechsel die nächsten 3 Jahre mehrere All-American Defensive Linemen coachte. Über verschiedene Wege führte es ihn zurück nach Deutschland - und am Ende zu den Spiders: “Der Kontakt mit den Spiders war sehr angenehm und wir hatten sofort ein gutes Gefühl. Noch dazu die Connection mit Sammy hat hervorragend gepasst, wir kannten uns ja auch schon aus Plattling. Jetzt kommen wir Beide aus der Regensburger Region, das ergänzt sich sehr gut. Somit war das Ganze nach einem Gespräch auch schon eingetütet!”, so Earl Stephens.

Bei vergangenen Kick-Off Meeting der Spiders hat der US-Amerikaner dann auch sein Defense-Playbook und seine Philosophie vorgestellt, damit sich der aktuelle Kader und auch neue Spieler vorstellen können, was sie von ihm zu erwarten haben. Natürlich legt der ehemalige Defense-Line Spieler wert auf eine starke Defensive Line: “Ich habe mein Leben lang Defense Line gespielt und entsprechende lege ich im ersten Step großen Wert darauf, dass wir vom Fundament einer starken Defense Line leben. Es ist wie in der Offense - die Linie bildet den Grundstock, auf dem der Rest der Unit aufgebaut werden kann. Wir wollen attackieren, aggressiv sein und die Quarterbacks der Liga jagen und hitten!”, so Stephens.

Man hat sofort gemerkt - dieser Mann brennt für seine neue Aufgabe, für seine neuen Spieler und das gesamte System der Spiders. Auch Head Coach Sammy Farghali kann es auf kaum erwarten mit Earl zu coachen: “Die Gespräche und Vorbereitungen mit ihm waren großartig, die ersten Einheiten mit ihm haben richtig Spaß gemacht. Ich freue mich darauf, die Mannschaft und alles rundherum mit ihm zusammen besser zu machen!”

Die Fans dürfen sich auf einen tollen Menschen und großartigen Coach freuen, der brennt darauf, mit dieser Mannschaft Spiele zu gewinnen!

DC Earl Stephens (Foto: M. Andorfer)