30. Juli 2018 08:52
Regionalliga

Engineers verlieren auch gegen Weinheim

Die Pleitenserie bei den KIT SC Engineers nimmt kein Ende. Am vergangenen Samstag musste die Mannschaft mit einer 31:33-Niederlage gegen die Weinheim Longhorns zum dritten Mal in Folge das Feld als Verlierer verlassen.


Aufgrund der Niederlage konnten die Biberach Beavers nach ihrem Sieg im Parallel-Spiel gegen die Freiburg Sacristans die Korken knallen lassen: Die Beavers stehen zwei Spieltage vor Saisonende als diesjähriger Meister der Regionalliga Baden-Württemberg fest.

Die Engineers konnten Mitte des ersten Quarters die ersten Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Auf ihrem zweiten Drive führte Quarterback Jonas Lohmann seine Offensive mit starken Pässen auf Thomas Thorn und Simon Wasihun bis tief die Weinheimer Hälfte. Von dort nahm Lohmann wenige Spielzüge später selbst die Beine in die Hand und erzielte aus 10 Yards den Touchdown zum 7:0.

Zu Beginn des zweiten Quarters konnten die Gäste ihren Rückstand durch ein Field Goal auf 7:3 verkürzen. Auf der folgenden Angriffsserie der Engineers gab es direkt die nächsten Punkte auf Weinheimer Seite. Die Referees entschieden, dass Jonas Lohmann einen Ball aus der Endzone heraus absichtlich weggeworfen hatte, was einen Safety und damit zwei Punkte für die Longhorns bedeutete.
In der Folge konnten die Engineers mit ihrer Offensive nur noch wenige Akzente setzen. Einzige Chance auf weitere Punkte war ein verschossenes Field Goal aus 44 Yards Entfernung. Weinheim zeigte sich dafür beim Ausnutzen ihrer Gelegenheiten so eiskalt wie bisher selten in dieser Saison. Nach einer Interception ihrer Defensive starteten die Longhorns mit weniger als einer Minute verbleibender Spielzeit in der ersten Halbzeit an der 26-Yard-Linie der Engineers. Zwei Spielzüge später fand Quarterback Marvin Klaus eine Lücke in der grün-weißen Verteidigung und trug den Ball zum 12:7-Halbzeitstand.

Die Engineers starteten mit viel Schwung in das dritte Quarter. Direkt auf dem ersten Drive der Weinheimer konnte US-Austauschstudent Robby Honer in seinem letzten Spiel für die Engineers einen Fumble der Longhorns aufnehmen. Die Defensive der Gäste stoppte die Angriffsversuche der Engineers jedoch, sodass Jonas Lohmann den Rückstand nur durch ein Field Goal auf 10:12 verkürzen konnte.
Die Weinheimer machten es kurz darauf besser. Erneut nutzte Marvin Klaus seine Schnelligkeit optimal aus und trug den Ball aus über 40 Yards Entfernung zum 19:10 in die Endzone. Auch der nächste Touchdown ging wieder auf das Konto der Longhorns. Wide Receiver Josh Richter wurde mit einem perfekten Pass von Marvin Klaus in der Endzone bedient und erhöhte so die Führung auf 26:10.
Die Engineers ließen sich davon allerdings nicht unterkriegen. Auf dem nächsten Drive brachte Jonas Lohmann seine Angriffsreihen mit weiten Pässen auf Tobias Gawlitza und Simon Saurbier bis in die Redzone der Longhorns. Von dort fand Lohmann mit einem Pass auf die linke Seite Wide Receiver Luke Klima, der den Ball zum 18:26 aus der Luft fischte.

Die Antwort der Gäste folgte prompt. Mit einem weiten Pass über die rechte Seite fand Marvin Klaus einen seiner Wide Receiver und erhöhte so auf 33:18. Auf dem nächsten Drive konnte sich die Offensive der Engineers erneut nicht durchsetzen und musste den Ball wieder an die Longhorns abgeben. Dann aber wurde es noch einmal laut am KIT Kunstrasen. Linebacker Jonas Gerlach fing einen Pass von Marvin Klaus ab und trug ihn direkt zum 24:33 zurück in die Endzone.
Auch der nächste Drive der Weinheimer konnte wieder frühzeitig beendet werden. Erneut war es Gerlach, der den Ball aus den Händen eines Receivers schlug, bevor das Spielgerät von Cornerback Ian Fitzgerald aufgenommen wurde. Wenige Spielzüge später durchbrach Running Back Cató Zoua die Abwehrreihen der Gäste und trug den Ball zum 31:33-Anschluss in die Endzone.

Bei diesem Ergebnis blieb es jedoch leider. Die Defensive der Engineers konnte die Longhorns zwar noch einmal stoppen, allerdings war die Offensive der Grün-Weißen anschließend nicht in der Lage, noch einmal zu Punkten zu kommen.

Für die Longhorns geht es in der Liga am 04. August zu Haus gegen die Pforzheim Wilddogs weiter. Am gleichen Tag bestreiten die Engineers ihr letztes Saisonspiel bei den Heilbronn Miners.

Die KIT SC Engineers bedanken sich bei den Weinheim Longhorns für das gute und faire Spiel und wünschen ihnen für den restlichen Saisonverlauf viel Erfolg.

Engineers vs Longhorns (Fotos: Timothée Kammies, www.tkammies.com)