20. April 2017 11:37
German Football League

Es geht wieder los!

Am kommenden Samstag geht die Football-freie Zeit zu Ende: Um 17:00 Uhr sind die Nürnberg Rams aus der GFL 2 zu einem Vorbereitungsspiel zu Gast bei den Schwäbisch Hall Unicorns. Premiere für Halls 2017er Kader und den neuen Head Coach Jordan Neumann.


Am 30. April werden die Schwäbisch Hall Unicorns in Marburg mit dem ersten Punktspiel in diesem Jahr in die GFL-Saison 2017 starten. Das Vorbereitungsspiel der Haller Bundesligisten am kommenden Samstag markiert somit das Ende ihrer Vorbereitungsphase auf diese Saison. Gleichzeitig ist es die Premiere für den neuen Haller Head Coach Jordan Neumann. Erstmals führt er in dieser Funktion, die er im Oktober letzten Jahres von Siegfried Gehrke übernommen hatte, die Unicorns auf den Platz.

Premiere ist das Spiel natürlich auch für den 2017er Kader der TSG-Footballer. Der Kern des Teams ist gegenüber dem letzten Jahr stabil geblieben. 17 der 22 Spieler aus der ersten Garde des Vorjahres werden auch 2017 wieder im grünen Trikot auflaufen. Gleichzeitig durften die TSGler aber auch einige interessante Neuzugänge verzeichnen. Darunter der Amerikaner Nathaniel Robitaille, der insbesondere den Abgang von Receiver Patrick Donahue kompensieren soll. „Wir haben mit Nathaniel den genau richtigen Spieler für uns verpflichtet“, ist sich Neumann nach den Trainingseindrücken von Robitaille sicher.

Interessant dürfte am Samstag auch zu beobachten sein, wie das rein deutsche Offensive Backfield der Unicorns agiert. Neben den Quarterback-Brüdern Marco und Cedric Ehrenfried stehen den Unicorns dort drei Runningbacks zur Verfügung. Neben dem sehr erfahrenen Danny Washington vertraut man auf den amtierenden Deutschen Jugendmeister Jerome Manyema, der zusammen mit Cedric Ehrenfried aus der eigenen U19 kommt. Hinzu kommt der 20-jährige Neuzugang Maurice Schüle aus Holzgerlingen, der „in seinem neuen Umfeld sehr viel Potenzial zeigt und sich im Wintertraining prächtig entwickelt hat“, sagt Neumann.   

Auffällige Neuzugänge in der Defense sind die zwei Line-Spieler Simon Butsch (von Innsbruck) und Alexander Kreß (von Albershausen), die sich in ein Team aus vielen alten Bekannten einfügen. Mit Devin Benton und Nick Alfieri sind in der Verteidigung auch die beiden amerikanischen Kräfte an ihre letztjährige Wirkungsstätte zurückgekehrt und der Italo-Amerikaner Cody Pastorino geht in diesem Jahr in seine vierte Saison bei den Unicorns.   

Mit den Nürnberg Rams hat man sich für den Abschluss der Vorbereitung einen herausfordernden Gegner ausgesucht, der im letzten Jahr in der 2. Bundesliga auf dem vierten Platz in der Südgruppe gelandet ist. Über den Winter konnte sich das Team verstärken und man traut den Rams in diesem Jahr zu, bei der Vergabe des Südtitels in der GFL 2 ein Wort mitzureden. Auch die Rams werden am darauffolgenden Wochenende ihr erstes Punktspiel in der neuen Saison bestreiten.
 
Nach dem Spiel laden die Unicorns um 21:00 Uhr zur Season Opening Party in die Kantine 26 in Schwäbisch Hall-Hessental ein. Auf dem Programm stehen dort die Präsentation der Mannschaft sowie einige Infos und Interviews zur anstehenden GFL-Saison. Der Eintritt ist bis 21:30 Uhr frei.

Am kommenden Samstag werden die Unicorns erstmals nach der Winterpause wieder im OPTIMA Sportpark einlaufen.(Foto: Manfred Löffler)