16. Juni 2017 06:45
German Football League Juniors

Hauptaugenmerk auf Receiver-Zwillingen

Gestärkt durch den 30:7-Auswärtserfolg in Stuttgart fahren die A-Junioren der Unicorns am Samstag zu einem vermeintlich leichten Gegner. Alles andere als ein Sieg am kommenden Samstag in Nürnberg wäre eine Überraschung.



Während die C-Junioren der Schwäbisch Hall Unicorns nun zwei Wochenenden Pause haben, tritt die U19 am Samstag beim Football-Nachwuchs der Nürnberg Rams an. Kick-off auf dem Zeppelinfeld ist um 15 Uhr.
 
Während das Team um Head Coach Jan Schreiber weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze steht, finden sich die Franken auf dem vorletzten Platz der Südgruppe in der Junioren-Bundesliga wieder. Am vergangenen Wochenende kassierten sie in Freiburg eine herbe 6:63-Niederlage, das Hinspiel in Hall verloren die Rams mit 6:58.
 
„Die Trainer werden darauf achten, dass man nicht schon vorher gegen die Nürnberger gewonnen hat“, sagt Unicorns-Jugendleiter Nicolas Bendel. Hauptaugenmerk wird man auf die Nürnberger Schumm-Zwillinge richten müssen, welche als Wide Receiver auch in der U19-Nationalmannschaft spielen. „Werden diese gut bewacht, sollte das Spiel kontrolliert werden können“, ist man sich im Haller U19-Team sicher.
 
Die bei den Unicorns zuletzt etwas angespannte Personalsituation dürfte sich dank Ferienende bis zum Samstag etwas verbessern. Allerdings gibt es aus dem Stuttgart-Spiel einige leichte Blessuren im Kader zu beklagen. Die Begegnung in Nürnberg soll auch als Vorbereitung auf das Spiel am darauf folgenden Wochenende genutzt werden. Dann nämlich reisen die Haller A-Junioren zum vielleicht vorentscheidenden Spiel um die Südmeisterschaft nach Fürstenfeldbruck zum Tabellenzweiten, den Fursty Razorbacks.
 

Die U19 will auch das Rückspiel gegen Nürnberg erfolgreich gestalten. (Foto: Harald Müller)