15. September 2017 07:38
Regionalliga

Headcoach Maier: "Die Jungs wissen, was die Stunde geschlagen hat"

Die erste Partie der Aufstiegsrunde zur GFL 2 (2. Football-Liga) verloren die Elmshorn Fighting Pirates gegen West-Meister Solingen Paladins (7:21) am vergangenen Sonnabend.


Am Sonntag, 17. September, hilft nun im Krückaustadion nur ein Sieg über die Berlin Bears, Titelträger der Oststaffel, um die Chance auf den Sprung in die Zweitklassigkeit zu wahren. Kickoff ist um 15 Uhr. "Ich erwarte eine Reaktion vom Team. Die Jungs wissen, was die Stunde geschlagen hat. Wir müssen die Leistung aus dem Paladins-Spiel vergessen machen", sagt Pirates-Headcoach Jörn Maier. Sollten die Elmshorner diese Partie verlieren, wird es definitiv nichts mit der dritten Spielzeit, nach 2014 und 2015, in der GFL 2. Am Sonnabend darauf (23. September) treten dann die Sieger der Ost- und Weststaffel noch zum Abschluss gegeneinander an. Bei einem Sieg der Piraten und der Paladins wäre Elmshorn sicher Zweiter. Es wäre der 155. Erfolg in der Clubgeschichte.

"Wir müssen möglichst hoch gewinnen. Wenn alle drei Mannschaften eines von zwei Spielen gewinnen würden, zählt schließlich die Punktedifferenz aus den einzelnen Partien", erläutert Maier, der zum 50. Mail hauptverantwortlich an der Seitenlinie steht. Doch die große Rechnerei soll ohnehin erst starten, wenn die Piraten ihren Pflichtsieg einfahren.

Maier erwartet beim Duell mit den Berlinern ein eher laufintensives Spiel: "Vermutlich wird das Wetter erneut nicht so gut sein. Auf den Videosequenzen war ohnehin zu sehen, dass die Bears das Laufspiel bevorzugen. Auch bei uns wird es vor allem auf die Runningbacks ankommen. Aber wenn es nötig ist, geht es auch über Pässe. Die sollte man auch im Regen fangen können." Bei der Pleite gegen die Paladins war genau dies aber eines von einigen Problemen. Personell kann der Coach mit allen Akteuren planen. "Nach so einer langen Saison haben einige ein paar Wehwehchen, aber das ist ganz normal. Ich gehe davon aus, dass jeder noch einmal auf die Zähne beißt", so Maier.

Die Elmshorner hoffen auf eine stimmungsvolle Atmosphäre. Kommen mehr als 2400 Football-Fans, wird der 10.000 Zuschauer in diesem Jahr gezählt. Bereits um 11 Uhr spielen die Little Pirates (C-Jugend) gleich zweimal gegen die Lübeck Cougars. Zu dieser Zeit startet auch bereits das Oktoberfest im Krückaustadion. Es wird bayrisches Bier ausgeschenkt, kulinarische Köstlichkeiten aus dem Süden werden ebenfalls serviert. Im landestypischen Outfit gibt es Vergünstigungen. Mit etwas Glück wird die Kostümierung in der Halbzeitpause der Herren-Partie mit einem vom Globetrotter Reisebüro gesponserten Trip nach München honoriert.