17. November 2018 08:28
German Football League

Jadrian Clark folgt auf Marco Ehrenfried

Unicorns verpflichten den Ex-Braunschweiger Spielmacher Jadrian Clark für die GFL-Saison 2019 von Axel Streich Marco Ehrenfrieds Rückzug als Starting Quarterback der Schwäbisch Hall Unicorns hat Head Coach Jordan Neuman vor eine große Herausforderung beim Recruiting für die Saison 2019 gestellt. Neuman hat diese erfolgreich gemeistert und kann nun Jadrian Clark als neuen Spielmacher des amtierenden Deutschen Meisters präsentieren. Jadrian Clark, der 2018 die Braunschweig NewYorker Lions ins Halbfinale führte, tritt 2019 bei den Unicorns in die Fußstapfen von Marco Ehrenfried. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit ihm den richtigen Mann für den Job hinter dem Center gefunden haben“, sagt Halls Head Coach Jordan Neuman und freut sich, den 24-jährigen Clark als Unicorns-Spielmacher präsentieren zu können. „Wir haben viel Filmmaterial gesichtet und haben viele Gespräche mit Jadrian, aber auch mit früheren Trainern und Mitspielern von ihm geführt“, berichtet Neuman. „Als wir alle Informationen gesammelt hatten war für uns klar, dass Jadrian der Spieler ist, nach dem wir gesucht haben.“ Vor seiner Zeit in Deutschland spielte Clark vier Jahre lang an der Weber State University in Ogden (Utah), deren NCAA-Division-I-Team er 2016 in die Playoffs führte und zweimal in die Conference-Auswahl berufen wurde. In der Saison 2017 lief der 1,88 m große und 98 kg schwere Quarterback für die Kirchdorf Wildcats in der GFL 2 auf. Mit knapp 3.578 Yards Raumgewinn und 51 Touchdowns aus Pässen sowie 320 Yards aus eigenen Läufen erzielte er die Bestleistung unter den Zweitliga-Spielmachern und hatte somit großen Anteil am Kirchdorfer Aufstieg in die GFL. So wurden auch die Deutschen Rekordmeister aus Braunschweig auf Clark aufmerksam. Die NewYorker Lions verpflichteten Clark 2018 als Nachfolger der Quarterback-Legende Casey Therriault. Clark weiß somit was es heißt, den Spielmacher-Job von einem sehr erfolgreichen Vorgänger zu übernehmen. In Braunschweig meisterte er diese Aufgabe mit Bravour: Er erwarf 3.627 Yards Raumgewinn und 45 Touchdowns für die Niedersachsen und lief selbst für weitere 428 Yards. Mit den Löwen gewann er im letzten Jahr den Eurobowl und verpasste den Sprung in den German Bowl durch eine 17:20-Niederlage in der zweiten Overtime des Halbfinals gegen Frankfurt denkbar knapp. „Die Unicorns spielen ein Offense-System, das sehr gut zu mir und meinen Fähigkeiten passt“, sagt Jadrian Clark. Die Hauptgründe für sein Engagement bei den Unicorns sind aber Head Coach Jordan Neuman und das Umfeld, das ihn in Schwäbisch Hall erwartet. „Jordan ist ein Erfolgscoach, der sein Team als Offense Coordinator und Head Coach fünf Jahre lang nacheinander in den German Bowl geführt und ihn zweimal gewonnen hat. Es ist eine tolle Chance, für so einen Trainer spielen zu dürfen.“ Auch Jadrian hat sich über seine neue Wirkungsstätte erkundigt: „Jeder mit dem ich gesprochen habe, hat die Kultur der Unicorns gelobt. Alle sind von der Art und Weise, wie die Unicorns Dinge anpacken, überzeugt.“ „Marco Ehrenfried war unser Starting Quarterback in allen Spielen der letzten fünf Jahre und es wird für uns alle eine große Veränderung sein, einen anderen Spieler auf dieser Position zu sehen“, sagt Jordan Neuman. „Jadrian hat unser vollstes Vertrauen, diesen Umbruch erfolgreich gestalten zu können und wir freuen uns schon auf den Tag, an dem wir ihn zum ersten Mal im Unicorns-Trikot sehen werden.“ Das wird wohl Ende April 2019 der Fall sein, wenn die Vorbereitung auf die nächste GFL-Saison in die heiße Phase gehen wird.


Jadrian Clark (Fotos: Fabian Uebe)