18. Oktober 2017 06:55
German Football League Juniors

Junior Lions U19 drehen Spiel und sichern sich den Aufstieg in die GFL-Juniors

In einem von Spannung nicht zu überbietenden Spiel, konnte am vergangenen Sonntag das Team der Junior Lions U19, die Mannschaft der U19 der Lübeck Cougars mit 31:36 (11:8; 13:0; 7:8; 0:20) besiegen und sich damit den Aufstieg in die höchste deutsche Jugendspielklasse, die GFL-Juniors sichern.


Dabei starteten die Braunschweiger in Halbzeit zwei eine beispiellose Aufholjagd, nachdem man bereits mit 24:08 zur Halbzeit deutlich in Rückstand lag und die Partie bereits verloren schien.
Nachdem das Spiel mit einem Abtasten beider Teams und einem jeweiligen Punt im ersten Drive begann, konnten die Gastgeber erstmalig mit einem 32 Yard Fieldgoal in Führung gehen.   

Doch die Junior Lions von Head Coach Oliver Krahn konterten umgehend und übernahmen ihrerseits nach einem schönen Drive und einem abschließenden 20 Yard Touchdown-Lauf durch Finn Oppermann mit 3:8 die Führung (TPC S. Ucman).
Die Freude über die Führung hielt auf Seiten der Braunschweiger aber nicht lange an, den die Lübeck Cougars übernahmen ab sofort die Kontrolle des Spielgeschehens.
Noch im ersten Spielviertel eroberten sie sich die Führung mit einem langen Touchdown-Lauf zum 11:8 zurück. Im zweiten Spielabschnitt folgten dann zwei weitere Scores zum Halbzeitergebnis und der deutlichen 24:8 Führung für die Hausherren.

Doch wer nun auf Seiten der Cougars dachte, das Spiel ist gelaufen und die Lübecker bleiben auch 2018 in der GFL-Juniors, sah sich in der zweiten Spielhälfte getäuscht und hatte die Rechnung ohne den Kampfgeist der Lions gemacht.
Immer mehr übernahmen die Löwenstädter die Kontrolle des Spiels und dominierten vor allen durch ihre starke Offense Line das Laufspiel.

So war es Quarterback Toni Brandt, der mit einem Lauf aus einem Yard Entfernung auf 24:16 (TPC S. Ucman) im dritten Quarter verkürzen konnte.
Doch die Cougars nutzten eine Unaufmerksamkeit auf Seiten der Verteidigung der Braunschweiger aus und konnten ihrerseits noch einmal die Führung auf 31:16 ausbauen.

Mit diesem Spielstand ging es ins vierte und letzte Spielviertel, welches sich zu einem Krimi und einem Spiel, welches nicht für schwache Nerven war, entwickelte.
Auf beiden Seiten des Balls liefen die Junior Lions nun zur Höchstform auf. Die Defense der Löwen ließ den Gastgebern nicht mehr den Hauch ein Chance zum punkten und der Angriff um Spielmacher Toni Brandt marschierte über das Feld und erzielte Yard um Yard Raumgewinn und punktete.
Runningback Sener Ucman verkürzte erst auf 31:24 (TPC nicht gut) und im nächsten Angriffsdrive war es abermals Toni Brandt, der mit einem weiteren Lauf aus einem Yard Entfernung auf 31:30 verkürzte (TPC nicht gut).

Erneut hielt die Verteidigung der Junglöwen und gab ihrer Offense mit etwas mehr als 1:30 Minuten verbleibender Spielzeit eine weitere Angriffsmöglichkeit. Mit Läufen arbeiteten sich die Braunschweiger bis an die 10 Yard Linie der Lübecker heran und Quarterback Toni Brandt vollendet mit seinem dritten Touchdown des Tages zum 31:36 (TPC nicht gut). Abermals hing nun alles an der Verteidigung der Lions den Comeback-Sieg und die Überraschung  perfekt zu machen.

Bei noch knapp 30 Sekunden Spielzeit erlöste der Safety der Junior Lions sein Team, als er einen langen Passversuch der Cougars tief in der eigenen Spielfeldhälfte abfing und damit endgültig den Sieg und den Aufstieg der Junior Lions in die GFL-Juniors festhielt.                    

Head Coach Oliver Krahn hatte nach dem Spiel nur lobende Worte für sein Team:
“Ich kann nur alle Spieler, Coaches und Betreuer loben für deren unglaubliche Moral und Willen nach solchen Rückschlägen so zurückzukommen, ein bereits verlorenes geglaubtes Spiel noch zu drehen und den Traum von der Junior GFL wahrmachen.
Es war unglaublich! Ein besonderes Lob möchte hier an meine Offense-Linie aussprechen, wir hatten nur fünf Offense-Liner im ganzen Jahr, die waren immer beim Training und haben uns in den engen Spielen immer den entscheidenden Vorteil gebracht und uns zum Sieg geführt.  

Im Bezug auf die Planungen der kommenden Wochen und Monaten gefragt:
“Der Plan für die nächste Zeit ist erst einmal mit einem Teamgrillen die Seniors zu verabschieden und den erfolgreiche Saisonabschluss zu feiern. Danach machen wir 4 Wochen Trainingspause und fangen am 14.11. mit der Saisonvorbereitung wieder an, u.a. damit die Spieler die Köpfe frei bekommen, da es eine extrem lange Saison war. In der Zwischenzeit beginne ich damit neue Spieler und Coaches zu rekrutieren, die Trainingsplanung für die Off- und Preseason zu machen, das zu Playbook überarbeiten und mir Videomaterial von den kommenden Gegnern anzuschauen.“

Scoreboard

03:00    32-Yard-Fieldgoal L. Plath
03:08    20 Yard TD-Lauf Finn Oppermann (TPC S. Ucman)
11:08    90 Yard TD-Lauf Tom Flemming (TPC H. Wolk)
17:08    30 Yard TD-Pass H. Wolk auf D. Heine (PAT nicht gut)
24:08    30 Yard TD-Pass H. Wolk auf O. Schröder (PAT L. Plath)
24:16      1 Yard TD-Lauf T. Brandt (TPC S. Ucman)
31:16    20 Yard TD-Pass H. Wolk auf S. Aliev (PAT L. Plath)
31:24    15 Yard TD-Lauf S. Ucman (TPC nicht gut)
31:30      1 Yard TD-Lauf T. Brandt (TPC nicht gut)
31:36    10 Yard TD-Lauf T. Brandt (TPC nicht gut)

Foto: Junior Lions U19 / 1. FFC Braunschweig