07. Mai 2018 11:25
German Football League Juniors

Keine Beute für die Banditen

Zwei hohe Siege gab es für die Juniorenteams der Schwäbisch Hall Unicorns am Samstagnachmittag auf dem Kunstrasenplatz des Hagenbachstadions gegen die Mannheim Bandits. Sowohl die A-Junioren als auch die C-Junioren bleiben in ihren Ligen ungeschlagen.


Souverän spulten die A-Junioren bei ihrem 34:6-Erfolg ihr Programm ab. Tim Krüger gelang bereits im ersten Drive der Mannheimer eine Interception, womit er seine Unicorns in Ballbesitz brachte. Die Offense dankte es ihrem Teamkameraden aus der Defense, indem Quarterback Louis Waldmann einen Touchdown-Pass auf Pius Prosinecki warf. Kurz darauf missglückte den Bandits ein Befreiungskick, worauf Halls U19 erneut in aussichtsreicher Position in Ballbesitz kam. Luis Bendel nahm dieses Geschenk gerne an und lief über 13 Yards in die Mannheimer Endzone. Beim Stand von 13:0 wurden erstmals die Seiten gewechselt.
 
Zwar waren bei den Hallern ein paar Abstimmungsprobleme zu erkennen und ein verschossenes Fieldgoal hat die Haller Coaches um Cheftrainer Jan Schreiber auch nicht erfreut, trotzdem war der Haller Sieg am Samstag nie in Gefahr. Quarterback Louis Waldmann marschierte zweimal selbst in die Endzone der Bandits. Zudem sorgte eine Interception von Pascal Brehmer dafür, dass es mit einer 27:0-Führung in die Halbzeit ging.
 
In der zweiten Hälfte ging Hall etwas vom Gas und die Bandits kamen erstmals in die Red Zone der Unicorns. Dennoch gelangen ihnen vorerst keine Punkte. Vielmehr fing Halls Tim Rieger einen Touchdown-Pass zum 34:0. Im letzten Quarter wurde durchgewechselt. Unter anderem agierte Angelo Ziogkos auf der Quarterback-Position. Manche Unkonzentriertheit schlich sich ein, doch zu mehr als einem Touchdown reichte es den Gästen nicht.
 
Die U19 der Unicorns bleibt damit in der Südgruppe der Junioren-Bundesliga auf Platz eins. Am kommenden Samstag tritt die Mannschaft bei den Nürnberg Rams an.
 
Zuvor spielte das U16-Team der Schwäbisch Hall Unicorns gegen die Bandits. Die weiterhin sieglosen Mannheimer mussten sich in dieser Begegnung der Jugend-Regionalliga Baden-Württemberg mit 6:41 geschlagen geben. Von Anfang an traten die Hausherren dominant auf, und so stand es bereits nach dem ersten Viertel 20:0 für das Team von Head Coach Tobias Jenß. Die Defense erzwang mehrere Mannheimer Ballverluste und die Offense münzte sie in Punkte um.
 
Drei Touchdowns durch Running Back Ien Stiefel, zwei durch Läufe von Quarterback Alexander Honig sowie ein 55-Yard-Touchdown-Pass von Alexander Honig auf Kilian Holzinger ließen die jungen Footballspieler der TSG Schwäbisch Hall unaufhaltsam voranschreiten. Kilian Holzinger traf auch fünf von sechs Extrakicks. In der Defense stach Chris Pietsch mit einem eroberten Fumble und einer Interception heraus.
 
 
Die Punkte für Halls U19 erzielten: Pius Prosinecki (7), Luis Bendel (6), Joel Klenk (3), Louis Waldmann (12) und Tim Rieger (6)
 
Viertelergebnisse U19: 13:0 / 14:0 / 7:0 / 0:6 / Final: 34:6
 
Alle Punkte U19:
6:0 – Pius Prosinecki – 17-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT missed)
13:0 – Luis Bendel – 13-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
20:0 – Louis Waldmann – 7-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
27:0 – Louis Waldmann – 6-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
34:0 – Tim Rieger – 5-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT Pius Prosinecki)
34:6 – Niklas Sockoll – 48-Yard-Pass von Philip Diener (PAT missed)

U16 vs Bandits (Foto: Rolf Müller)