01. Juni 2018 10:19
2. Damenbundesliga

Lady Lions lassen Gegner erneut keine Chance

Zum zweiten Mal in Folge kann das Team der Lady Lions des 1. FFC Braunschweig ein Spiel ohne Gegenpunkte für sich entscheiden.


Bei besten äußerlichen Bedingungen auf der Rote Wiese in Braunschweig, siegen die Löwinnen von Head Coach Roy-Oliver Bodtke deutlich mit 45:0 (13:0; 20:0; 6:0; 6:0) gegen die Auswahl der Oldenburg Outlaw Coyotes. Gleich von Beginn an zeigten die Gastgeberinnen, dass sie sich an diesem Tag erneut großes vorgenommen haben. Innerhalb kürzester Zeit gingen die Braunschwerinnen mit zwei schnellen Touchdowns mit 13:0 in Führung.

Für das 6:0 (PAT nicht gut) zeichnete sich Ballfängerin Stefanie Schult, nach Pass von Spielmacherin Alina Vogt aus. Das 13:0 (PAT Peggy Sommer) erzielte Leonie Pfeiffer mit einem Lauf fast über das gesamte Feld. Mit einem Quarterback Sack stoppte Lena Ortel die nächste Angriffsserie der Oldenburgerinnen.
Allerdings konnten sich die Gäste durch einen Fumble der Braunschweiger Offense, das Angriffsrecht schnell zurück holen. Doch die Freude hierfür hielt nur wenige Sekunden an,
dann fing Lisa Holtfreter einen Pass von Oldenburg ab und nur kurze Zeit später erhöhte Alina Vogt den Spielstand auf 21:0 (TPC Lisa Holtfreter). Das Spiel nahm an Fahrt auf und die rund 150 Zuschauer sahen schöne Aktionen auf beiden Seiten, doch keine Punkte für die Oldenburgerinnen.
Julia Wentzlaff erstickte Oldenburgs Bemühungen im Keim mit einem weiteren QB-Sack und im Anschluss bediente Stefanie Schult Wide Receiverin Melina Bergt mit einem tiefen Pass zum 27:0
(PAT nicht gut).

Mit dem dritten Quarterback Sack nötigte Joana Ihlo Oldenburg erneut zum Punt und auch den Versuch eines Trickspielzugs der Gäste, erstickte Nele Rex mit einer Interception im Keim.
Anschließend sorgte Leonie Pfeiffer mit ihrem zweiten Touchdownlauf des Tages für den 33:0 Halbzeitstand.
Umgehend nachdem Seitenwechsel beendete Nele Rex mit zweit weiteren Quarterback Sacks endgültige die Angriffsbemühungen der aufopfernd kämpfenden Coyotes und Leonie Pfeiffer erhöhte mit ihrem dritten Score den Spielstand auf 39:0 (PAT nicht gut).
Ein weiterer Quarterback Sack durch Sarah Schmolke und der zweite abgefangener Ball durch Lisa Holtfreter, brachten die Statistik der Abwehr der Lady Lions in herausragende Sphären und Spielmacherin Nummer drei im Kader der Braunschweigerinnen, Nicole Jungmeister erlief den Touchdown zum Endstand von 45:0 selbst.

Mit ihrem zweiten Sieg im dritten Spiel festigen die Damen des 1. FFC Braunschweig ihren zweiten Tabellenplatz in der Gruppe Nord der 2. Damenbundesliga und treffen in ihrem nächsten Spiel am 17. Juni in Spandau auf die Damen der Spandau Bulldogs.

Lady Lions (Foto: Lady Lions Braunschweig / 1. FFC Braunschweig)