04. September 2018 20:49
Deutsche Flag Football Liga (DFFL)

Lions Flag Team verliert Spiel und Spieler

Zum erwartet schweren Spiel trat das Flag Team der Lions, am gestrigen Sonntag, in Hamburg beim mehrfachen Deutschen Meister den Hamburg Pioneers Snappers an.


Das mit aktuellen und ehemaligen Tackle Football Spielern bestückte Team der Gastgeber, war auch für das Braunschweiger Team von Head Coach Holger Fricke eine Nummer zu groß und so verloren die Löwen die Partie deutlich mit 63:0  (7:0; 28:0; 7:0; 21:0).

Viel schwerer als die Niederlage, fällt aber der Verlust zweier Spieler der Lions, die sich in der zum Teil überhart geführten Partie, schwer verletzten und für den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Passverteidiger Fabian Uebe trug einen komplizierten Bruch der Nase und Runningback Fabian Spohn, eine schwere Knieverletzung davon.

Von Beginn an zeigten die Hamburger den Löwen ihre Grenzen auf und zogen nach anfänglichen kleinen Startschwierigkeiten ihr Spiel auf.
Zwar gelang den Braunschweiger die ein oder andere gute Aktion sowohl auf Seiten der Offense, als auch in der Defense, so steuerten die beiden Defense Line Spieler Matthias Vietz und Andreas Priebe den ein oder anderen Quarterback Sack bei und Passverteidiger Lars Riesner gelang eine Interception, doch für Punkte reichten die guten Aktionen nicht.     
Nun gilt es, den angesammelten Frust der Niederlage und den Verlust der beiden Spieler bestmöglich in den Hintergrund zu schieben und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren.
Bereits am kommenden Samstag (8. September, Kick-Off 16 Uhr) trifft die Mannschaft des 1. FFC Braunschweig in ihrem letzten regulären Saisonspiel vor den Play-Offs, auf das Team der Assindia Firebirds aus Essen. Gegen die Mannschaft der Essener gilt es, die bittere Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut zu machen und mit einem Sieg in die bereits eine Woche später startenden Play-Offs zu gehen.

Lions Flag Team (Foto: Claudia Schwarzenberg / 1. FFC Braunschweig)