16. Juli 2018 14:19
German Football League Juniors

Niederlage im Duell auf Augenhöhe

Unicorns-U19 scheidet im Viertelfinale mit 12:16 bei den Düsseldorf Panther aus den Playoffs aus.


Die Saison 2018 der U19 der Schwäbisch Hall Unicorns ist zu Ende: Mit 12:16 verloren sie am Samstag das spannende Viertelfinale um die Deutsche Jugendmeisterschaft bei den Düsseldorf Panther und zeigten dabei ihre beste Leistung in dieser Saison.

Zwei hervorragende Defense-Reihen bestimmten am Samstag das Geschehen im Viertelfinale um die Deutsche Jugendmeisterschaft in Düsseldorf. So wurde die Angriffsformation des deutschen Jugendrekordmeisters Düsseldorf vor ebenso große Probleme gestellt wie die Offense der Schwäbisch Hall Unicorns. Letztere zeigte ihren besten Angriffszug in der letzten Spielminute, scheiterte mit auslaufender Uhr aber nur neun Yards vor der Düsseldorfer Goalline.

Düsseldorf startete im ersten Viertel mit einem vergebenen Fieldgoal-Versuch in die für beide Teams so wichtige Partie. Doch auch die Unicorns mussten sich im Gegenzug den gegnerischen Verteidigern beugen. Vor dem ersten Seitenwechsel war es Tim Krüger, der durch einen abgefangenen Panther-Pass für das Haller Highlight in diesem Spielabschnitt sorgte. Am Ende der Partie waren es gar drei Düsseldorfer Pässe, die in den Händen der Unicorns landeten.

Ihren ersten flüssigen Angriffszug schloss die Offense der Gastgeber zu Beginn des zweiten Viertels mit einem 42-Yard-Pass mit Extrapunkt zum 7:0 ab. Die Haller Antwort kam prompt im direkten Gegenzug. Der Ball wurde von den Unicorns über das gesamte Feld bewegt und am Ende war es Joshua Babatunde mit einem 1-Yard-Lauf, der das 6:7 herstellte. Durch einen misslungenen Snap konnte der Extrapunkt und damit der Ausgleich nicht erzielt werden. Ein Punkt, der den Unicorns in der Endphase des Spiels bitter fehlen sollte.

Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang der Düsseldorfer Defense eine von zwei Passinterceptions an diesem Tag. Diese trugen die Panther in die Haller Endzone und erhöhten somit noch vor der Pause auf 13:6. In der zweiten Hälfte nahmen die TSGler aber trotz des Rückstands das Heft in die Hand und dominierten durch eine weiterhin starke Defense das Spiel. Weitere Punkte blieben zunächst aber aus, denn auch ein Fieldgoal-Versuch Anfang des letzten Viertels brachte keinen Erfolg.

Die Unicorns nutzten schließlich einen missglückten Befreiungskick der Panther aus und Louis Waldmann erlief über ein Yard das 12:13. Mit einer Conversion wollten die Haller in Führung gehen, scheiterten aber bei diesem Versuch. Die Panther wurden von den Hallern weiter kontrolliert, man musste ihnen aber ein 40-Yard-Fieldgoal zugestehen und lag somit beim 16:12 mit vier Punkten zurück. 59 Sekunden waren noch auf der Uhr und Hall brauchte einen Touchdown um ins Halbfinale einziehen zu können.

Die Unicorns-U19 startete an der eigenen 25-Yard-Linie und arbeitete sich mit drei Pässen auf Leonell Fritzen und Tim Rieger schnell bis an die Düsseldorfer 9-Yard-Linie vor. Dort erhielt man zehn Sekunden vor Schluss vier neue Versuche. Drei weitere Passversuche scheiterten und man musste sich am Ende mit 12:16 geschlagen geben.

„Die Enttäuschung ist natürlich groß“, sagte Halls Jugendleiter Nicolas Bendel nach dem Spiel. „Die Jungs können aber trotzdem stolz auf sich sein. Sie haben heute die beste Saisonleistung gezeigt.“ Der Blick der Haller U19 ging schnell wieder nach vorne: „Jetzt beginnt die Vorbereitung auf die Deutsche Jugendmeisterschaft 2019“, meinte Bendel.

Die Punkte für Hall erzielten: Joshua Babatunde (6) und Louis Waldmann (6)

Viertelergebnisse: 0:0 / 13:6 / 0:0 / 3:6 / Final: 16:12

Alle Punkte:

07:00 – Düsseldorf – 42-Yard-Pass (PAT good)
07:06 – Joshua Babatunde - 1-Yard-Lauf (PAT missed)
13:06 – Düsseldorf - Interception-Return-Touchdown (PAT missed)
13:12 – Louis Waldmann – 1-Yard-Lauf (CON missed)
16:12 – Düsseldorf - 40 Yard-Fieldgoal

Unicorns vs Panther (Foto: Harald Müller)