10. Oktober 2018 07:41
German Football League 2

Ravensburger Allzweckwaffe wird Headcoach in Belgien

Nach dem Relegations Rückspiel gegen die Stuttgart Scorpions mussten die Ravensburg Razorbacks mit Sascha Brändle einen zweiten Coach verabschieden.


Im Gegensatz zu Coach Gilligan, der sich nächstes Jahr mehr seiner Familie widmen möchte, wechselt Brändle zu den Antwerp Argonauts und übernimmt die Position des Headcoach der Belgier.

Mit dem 26-jährigen verlieren die Razorbacks nicht nur ihren Defense Coordinator, sondern auch einen wichtigen Spieler. Brändle, der mit 14 Jahren in der Jugendmannschaft der Razorbacks seine Karriere begann, wurde mehrfach in Auswahlmannschaften berufen und 2011 als bester Linebacker beim Jugend-Länderturnier ausgezeichnet. Außer bei den Ravensburgern spielte er während eines Austauschjahrs an der Reardan-Edwall High School.

Nach seiner Rückkehr nach Ravensburg wurde er Spielertrainer in der ersten Mannschaft der Oberschwaben. Seitdem gehört er zum Trainerstab des GFL Teams und verantwortete 2018 als Defense Coordinator die Verteidigung des Meisters der GFL2.

Der Spieler Sascha Brändle zeigte dieses Jahr ein weiteres Mal seine Vielseitigkeit. Neben der Position als Linebacker war er als Punter auf dem Feld und nach dem Ausfall von Malik Norman zudem als Running Back im Einsatz, wo er sogar einen Touchdown erzielen konnte.

Trotz all der Erfolge war es schon länger das erklärte Ziel von Brändle, auch im Ausland Erfahrungen als Coach zu sammeln, so sein Footballwissen zu erweitern und sich darüber hinaus persönlich weiterzuentwickeln. Durch das Angebot der Argonauts bietet sich für Brändle nun die Möglichkeit diesen Schritt zu gehen und sogar als Headcoach die komplette Verantwortung für ein Team zu übernehmen.

"Natürlich wird uns Sascha fehlen" so Abteilungsleiter Frank Kienzle über den Wechsel "aber wir wünschen ihm alles Gute und vielleicht bekommen wir in Zukunft mit Sascha einen erfahrenen Ravensburger Headcoach zurück nach Oberschwaben".

Trotz des herben Verlusts sind die Razorbacks stolz auf ihr Eigengewächs und wünschen Sascha viel Erfolg als Headcoach bei den Argonauts.

Coach Sascha Brändle (Fotos: Shakral Photography)