24. Februar 2017 06:53
German Football League 2

Razorbacks schmücken sich mit 120kg schweren Koloss

Gleich zu Beginn der neuen German Football League (GFL) 2-Saison dürfen die Ravensburg Razorbacks einen Importspieler aus den USA begrüßen. Neuzugang Aaron Price kommt ursprünglich aus Compton (Kalifornien) und ist 23 Jahre alt.


Aaron Price besuchte vier Jahre lang die Gardena High School in Los Angeles und fokussierte sich hierbei auf den Footballsport. Price ist absoluter Defensive Line-Profi und agiert dort auf der Position des Linebackers. Den Quarterback anzugreifen, bevor dieser den Ball passen kann, ist für Price kein Problem. Auch aggressiv Bälle zurückzugewinnen, beherrscht der 120kg schwere Spieler.

„Aaron hat schon auf den ersten Blick eins klar gemacht, er ist eine absolute Gewalt an der Defensive Line. Abgesehen von seiner Power zeichnet er sich vor allem durch Explosivität und Schnelligkeit aus, was wieder mit den gesuchten Grundqualitäten der Defense übereinstimmt“, so Sascha Brändle, Defensive Koordinator bei den Ravensburg Razorbacks. Das Spiel der Defensive passt genau zu Price. „Aaron erlaubt uns, dank seiner Geschwindigkeit und Masse, ihn sowohl als interior- als auch als exterior Lineman zu verwenden.“

Die Stärken des 1,85m großen Spielers sind neben der Defensive-Line auch „Tackels for loss“ sowie „Sacks“ zu generieren. 2014 wechselte Price auf das College der Southeastern Louisana Universität in Hammond (Los Angeles). In der Collegefootballmannschaft der „Southeastern Louisiana Lions“ war seine Spezialität auch dort im Spiel, viele „Sacks“ zu machen.

Um den Quarterback während eines Passes zurückzudrängen, gibt Price in den Zweikämpfen alles. Zusammen mit den Lions hat er im selben Jahr die Southland Conference Championship gewonnen. In den USA lernte Price beide Seiten des Footballsports kennen - als Spieler und Trainer. Sascha Brändle ist glücklich, dass die Ravensburg Razorbacks Price für sich gewinnen konnten. „Abgesehen vom Spielerischen galt es natürlich auch das Loch, das Defensive Line Coach Alfeo hinterlassen hat, zu stopfen und da Aaron hervorragendes Coaching erfahren hat (D1 College), und auch selbst junge Spieler schon trainiert hat, passt er hier auch hervorragend“.

Price sieht seine große Chance im Football bei den Ravensburg Razorbacks. Sie waren das erste Team, dass ihn angefragt hat und Interesse zeigte. Deshalb war für Price sofort klar, dass er seine Karriere in Deutschland weiter entwickeln möchte. „Ich hoffe, dass ich zusammen mit dem Team den Meistertitel gewinnen kann und immer viel Spaß mit den Jungs haben werde“, so Price. Er ist aufgeregt, ein neues Land kennenzulernen und eine neue Kultur erleben zu dürfen.

Neben den sportlichen Zielen, wie einen erfolgreichen Eindruck bei den Ravensburg Razorbacks zu hinterlassen, verfolgt Price auch private Ziele in Deutschland. Nach seiner sportlichen Karriere möchte Price deutschlandweit Unternehmen in verschiedenen Branchen aufbauen und hat den Traum ein erfolgreicher Unternehmer zu werden.