08. April 2019 09:19
Regionalliga

Saisoneröffnung ein voller Erfolg

Nach langer Zeit und einigen Turbulenzen in den vergangenen Monaten ging es heute wieder um das richtig Wichtige – ab aufs Feld und Football spielen.


Die Nürnberg Rams haben zur Saisoneröffnung die Chemnitz Crusaders zum Freundschaftsspiel geladen, um die „Wartezeit“ zum richtigen Start in die Regionalliga zu verkürzen und konnten einen Sieg verbuchen.

Pünktlich um 15 Uhr war Kick Off

1 Quarter:
Die Crusaders haben den Coin-Toss gewonnen und somit eröffneten die Nürnberger Widder mit dem Kick Off das Spiel. Gleich im ersten Drive gelang es Andre Herberich #87 das Ei zu intercepten und die Offense der Hornträger angeführt von AJ Springer #4 betrat das Feld. AJ führte sein Team gekonnt über das Feld und platzierte einen 32yards Pass auf Simon Hild#85 – Touchdown. Den PAT kickte Timo Tix #28. 7:0.
Die Chemnitzer waren am Zug, doch die Defense der Nürnberger hielt stand und so war wieder die Offense auf dem Feld. Mit Runs von Noah Whittle #3 und  David Baum #20 kämpften sie sich in Richtung Endzone der Gäste. Ein gut platzierter Pass auf Kilian Feldhus #80 wurde mit einem Touchdown belohnt, der PAT klappte nicht. 13:0

2. Quarter:
Nachdem die Nürnberger Defense die Gäste aus Chemnitz wieder im „Zaum“ halten konnte, kam das Angriffsrecht zurück und AJ Springer #4 bewies dass er auch selbst noch laufen kann. Yard um Yard kämpften sich die Nürnberger gekonnt über das Feld und ein finaler Pass auf Miguel Gil Roman #21 zauberte weitere Punkte auf das Scoreboard. Leider ging auch dieser PAT daneben; 19:0.
Die Crusaders waren im Angriffsrecht, diesmal gelang es ihnen, die Defense der Nürnberger zu überwinden und scorten; 19:7. Die Chemnitzer kickten und Noah Whittle #3 empfing das Ei, er konnte es bis an die 40 Yard-Line der Nürnberger tragen. Mit dem ersten Wurf konnte Kevin Krafft #83 6 Yards gutmachen. Der zweite Wurf mit gut 50 Yards ging auf Simon Hild #85; Touchdown mit PAT; 26:07.
So ging es in die

Halbzeitstand: 26:7 (13:0 / 13:7)

3. Quarter:
Die Gäste aus Chemnitz eröffneten mittels Kick die 2. Halbzeit, hier nahm Ronnie Hicks II #2 das Ei in Empfang und trug es an die 41 Yard-Linie der Nürnberger. Im Firstdown lief Springer #4 selbst 20 Yards , ein zweiter Lauf brachte die Offense ein paar weitere Yards nach vorne. Der nächste Spielzug war ein Pass, ein weiterer langer Pass, 45 Yards; Simon Hild #85 war zur Stelle und es hieß erneut Touchdown, der PAT gelang nicht; 32:7.
Den Gästen gelang es nicht, die Defense der Nürnberger zu überwinden und gaben im Vierten Versuch das Ei mittels Punt zurück. Drei Firstdowns der Widder waren nötig um in die Nähe der Gästeendzone zu gelangen. Springer #4 übergab das Ei an David Baum #20; er trug es 22Yards weit in die Endzone, PAT gelang diesmal auch 39:07.


4. Quarter:
Eric Sumner Headcoach der Nürnberg Rams entschied, nun auch den Backups Spielzeit zu geben. Die Jungs, die heute teilweise zum ersten mal auf dem Feld standen, machten eine gute Figur. Zwar konnten keine weiteren Punkte gescort werden, aber es wurde auch kein weiterer Touchdown zugelassen, lediglich mit einem Fieldgoal konnten die Crusaders noch Punkte auf die Anzeigentafel buchen.

Endstand: 39:10

Am 05.05 starten die Nürnberg Rams nun offiziell in die Saison, es geht nach Würzburg zu den Panthern.
Die Jungs freuen sich auf Eure Unterstützung!

Nürnberg Rams vs Chemnitz Crusaders (Foto: Markus Witt)