11. Mai 2017 06:41
German Football League Juniors

Starker Aufsteiger fordert U19 heraus

Nach dem knappen Erfolg gegen die Fursty Razorbacks steht der U19 der Schwäbisch Hall Unicorns ein weiteres schweres Heimspiel bevor: Am kommenden Sonntag sind die A-Junioren der Freiburg Sacristans auf dem Nebenplatz des Hagenbachstadions zu Gast. Davor bestreiten die U16-Teams ihre Partie.


Die zweijährige Abstinenz von der Junioren-Bundesliga scheinen die Verantwortlichen der Freiburg Sacristans für einen erfolgreichen Neuaufbau genutzt zu haben: Nach dem Wiederaufstieg in die Südgruppe der GFL Juniors haben die Breisgauer ihre ersten beiden Saisonspiele gewonnen. Am vergangenen Wochenende verloren die Sacristans allerdings überraschend deutlich mit 0:22 bei den Stuttgart Scorpions.
 
Dennoch rangiert Freiburg derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. An der Spitze der Südgruppe stehen jedoch die A-Junioren der Schwäbisch Hall Unicorns, die ihre ersten drei Saisonspiele gewannen. Am vergangenen Sonntag mussten sie all ihr Können aufweisen, um gegen die Fursty Razorbacks aus Fürstenfeldbruck zum Schluss die Oberhand behalten zu können. Unicorns-Headcoach Jan Schreiber sah in diesem Spiel den ersten wirklichen Härtetest, den seine Mannschaft am Ende mit einer sehr konzentrierten Leistung für sich entscheiden konnten.
 
Das Spitzenspiel in der Südgruppe der Junioren-Bundesliga beginnt am Sonntag, 14. Mai, um 15.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Hagenbachstadions. Bereits um 13 Uhr treten dort die C-Junioren der Unicorns gegen die Sacristans an. Das Team von Headcoach Tobias Jenß hat in der U16-Regionalliga Baden-Württemberg erst ein Spiel bestritten (7:0 gegen Stuttgart), Freiburg verlor bislang einmal und spielte einmal unentschieden. Der Eintritt ist frei.

Luis Bendel will am Sonntag auch die Verteidiger der Freiburg Sacristans abschütteln (Foto: Manfred Löffler)