17. Januar 2019 07:36
German Football League 2

Straubing Spider verpflichten Wunschkandidaten für die Defense

Patrick Engelhardt wechselt aus der Bundesliga zurück nach Straubing.


Wer die letzten Wochen - gerade vor Weihnachten - verfolgt hat, den vor allem eine ganz besondere Verpflichtung das Weihnachtsfest besonders versüßt, jetzt sind wir froh euch den jungen Mann vorzustellen, der eigentlich keine Vorstellung braucht. Patrick Engelhardt kommt nach 4 Spielzeiten in Oberbayern “zurück” in die niederbayerische Heimat. Der junge Familienvater ist gerade im niederbayerischen Football bekannt wie ein bunter Hund - die Karriere des Linebackers begann im Jugendprogramm der Plattling Black Hawks, dort hatte er in den beiden sehr erfolgreichen Jahren in der SG Straubing/Plattling aka Spiderhawks seine ersten Kontakte mit Straubing und dem Spiderdome. Gekrönt wurde das Ganze mit dem bayerischen Meistertitel 2011.
Danach folgte der nahtlose Übergang ins Herren-Team der Hawks, wo er seine erste GFL-Erfahrungen sammeln konnte. In den beiden Folgejahren spielte er mit den Plattlingern in der Regionalliga und Bayernliga, bevor er dann 2014 “zurück” in der Regionalliga zu den Spiders gewechselt ist. Die Saison war für das Team, nach der Meisterschaft in 2013, ein Jahr des Umbruchs, weshalb es am Ende nur für Platz 3 gereicht hat. Linebacker Engelhardt hat jedoch seinen Eindruck hinterlassen - weshalb es für ihn mit dem damaligen Regio Süd Champion, den Ingolstadt Dukes, in die GFL2 ging.
Bereits in seiner ersten Saison in Ingolstadt und der GFL2 zeigte Patrick, was in ihm steckte, als er die No.4 in defensiven Stats auf Seiten der Oberbayern war, die als Aufsteiger nur den Frankfurt Universe geschlagen geben mussten. Im darauffolgenden Jahr - Perfect Season und Aufstieg ins Football-Oberhaus, konnte er seine Statistiken aus dem Vorjahr bestätigen und war ein wichtiger Faktor beim Aufstieg in die GFL.
In seiner ersten Saison in der GFL konnte Engelhardt insgesamt nur 10 Partien absolvieren, war aber dennoch einer der besten Defense-Spieler der Ingolstädter. Einer der Spieler, die vor ihm waren, war ein gewisser Chris Ezeala, der aktuell im Practice Squad der Baltimore Ravens in der NFL unter Vertrag steht. 2018 tippte er nochmal alle Zahlen aus den Vorjahren und war in der gesamten GFL die No. 13 in Defensive Stats und hat mit 72 Tackles in 12 Spielen sensationelle Zahlen aufgelegt, dazu noch 14 TFLs (Tackles-For-Loss (=Tacklings hinter der Line of Scrimmage)) und 1 Interception runden eine bärenstarke Saison ab, was im zurecht eine Einladung zum Try-Out der deutschen Nationalmannschaft beschert hat.

Nach nun 4 Spielzeiten geht’s zurück “nach Hause”: “Ich hatte einige Angebot aus der GFL und GFL2, worüber ich mir über jedes Einzelne auch meine Gedanken gemacht habe. Abschließende Gespräche mit Roland Ertl, der Straubing 2017 als Head Coach in die GFL2 geführt hat, haben mir dann deutlich gemacht, dass die Spiders die richtige Entscheidung sind!”

Doch nicht nur sein ehemaliger Coach, der ihn bereits zu Zeiten bei den Juniors begleitet hat, oder der neue Head Coach Farghali, war ein Faktor für den Heimkehrer - es gibt viele alte Bekannte im Kader der Spiders: “Ich freue mich sehr drauf wieder mit einigen Spielern auf dem Platz zu stehen, mit denen ich schon viele Schlachten schlagen durfte in Straubing, die nach den Jahren in der Regionalliga auch in der GFL2 zur den Leistungsträgern gehören, egal ob jetzt Tobias Klaedtke, Daniel Tost, Martin Egner, Maximilian Andorfer oder vor allem Kevin Graupner, mit dem ich bereits bei den Black Hawks und Dukes viele tolle Spiele & Siege gefeiert habe. Dazu noch die ganzen Jungs, die von den Dukes gekommen sind, mit denen ich die letzten Jahre zusammen gespielt habe, runden für mich ein perfektes Umfeld für eine erfolgreiche Saison ab!”

Für die Coaching Staff und vor allem seinen Defense Coordinator Earl Stephens war Engelhardt der absolute Wunschkandidat: “Als Patrick im Gespräch war und wir im Geschäft waren, wollte ich ihn unbedingt haben. Das war für mich das perfekte Weihnachtsgeschenk!”
Und Engelhardt selbst hat sich selbst klare Ziele gesteckt - er möchte zurück ins Football-Oberhaus: “Es gibt für mich immer nur ein Ziel - Gewinnen, All or Nothing! Ich fordere das auch von allen ein. Diese Mannschaft wird viel Spaß machen und die Meisterschaft ist für mich das klare Ziel!”

Straubing - wir präsentieren nicht nur einen Heimkehrer, sondern eben auch einen “Difference-Maker”, der für viel Spaß im SpiderDome sorgen wird.

Patrick Engelhardt (Foto: Ralf Lüger)