01. August 2018 08:40
German Football League 2

Straubing Spiders starten in die GFL2-Rückrunde

Das Warten hat jetzt endlich ein Ende – die Footballer der Spiders kehren am kommenden Wochenende aus der Sommerpause zurück und greifen wieder ein in die Action.


Eine Pause, die sowohl Fluch als auch Segen darstellt, wie Defense Coordinator Run, Tom Gmeiner, bemerkt: „Wir waren natürlich in einem guten Rhythmus und haben unsere Spiele ja auch gewonnen. Es ist da immer schade, rausgeworfen zu werden. Auf der anderen Seite waren wir zum Ende hin sehr dezimiert und auch gezeichnet von 9 Spielen in 11 Wochen. Wir haben jetzt wieder fast alle an Board, das ist enorm wichtig für den Endspurt!“

Nicht nur die Verletzten, die jetzt zusätzlich 4 Wochen Zeit gehabt sich auszukurieren sind (fast) alle wieder zurück, es gibt auch Neuzugängen zu vermelden, 17 an der Zahl. Nach dem Ende der Juniors-Saison wechselt die Altersklasse von 1999 & 2000 zu den Herren ins GFL2-Team.

Eine große Verstärkung, wie Defense Coordinator Nadine Nurasyid deutlich macht: „In der GFL bzw. GFL2 entscheidet sich ein positiver Saisonausgang über die Tiefe des Kaders. Wir waren – speziell in Albershausen – sehr ersatzgeschwächt unterwegs und haben die Partie auf der letzten Rille gewonnen. Mit den hochtalentierten Juniors, die ja auch knapp in den Play-Offs gescheitert sind, haben wir ein anderes & stärkeres Team, was wir die letzten 5 Spiele aufbieten können.“

Ihren ersten Härtetest – nicht nur für die Juniors – gibt es jetzt am kommenden Sonntag, den 05.08.2018 zu Hause gegen die Montabaur Fighting Farmers. Die Westerwälder sind aktuell das Schlusslicht der GFL2 Süd & konnten noch keine Punkte einfahren. Dennoch, aufgrund der engen Konstellation im Keller, ist der Zug für den Klassenerhalt noch lange nicht abgefahren. Ein Sieg und die Mannschaft ist sofort wieder voll im Rennen. Das erste „Endspiel“ um den Klassenerhalt musste vergangene Woche abgesagt werden, dort wären die Gießen Golden Dragons zu Gast in Montabaur gewesen, die mit 2 Punkten aus zwei Unentschieden vor den Farmers in der Tabelle stehen.

Offense Coordinator Frank Brock – der beim Auswärtssieg in Montabaur sein Debüt in Straubing gab – warnt vor einer starken Mannschaft: „Der erste Punkt ist, wir spielen in der GFL2, da gibt es nur starke Mannschaften, mit viel Talent & individueller Klasse. Wir haben uns dort lange schwer getan, da die Defense sehr kompakt stand und weiß was sie tut. Außerdem hatten die Farmers ebenso eine lange Pause sich auf uns vorzubereiten und werden einige Rückkehrer in ihren Reihen haben. Wir brauchen ein volles Stadion und eine hochkonzentrierte Leistung über 4 Viertel, um diese Partie zu gewinnen!“

In der Tat dürfen sich die Fans im Spiderdome auf eine spannende und heiße Partie freuen –haben die Farmers ihr Schicksal noch in der eigenen Hand. Sie haben „erst“ sieben Spiele absolviert, können also noch genug Punkte sammeln. Außerdem müssen sie noch zweimal gegen Gießen und einmal gegen Albershausen antreten. Mit einem positiven Start in die Rückrunde könnten die Westerwälder alles wieder durcheinander wirbeln und für Feuer sorgen. Die Spiders jedoch sind erpicht darauf, genau das zu verhindern: „Wir haben der Mannschaft eine Pause gegönnt und arbeiten seit zwei Wochen hart auf diese Partie hin. Wir wollen den Schwung aus der Hinrunde mitnehmen und das Heimspiel gewinnen, was bereits bedeuten würde, dass wir einen positive Saisonbilanz hätten. Das wollen wir uns nicht mehr nehmen lassen!“, so Defense Coordinator Nadine Nurasyid.
Kick-Off zum 10. Spieltag der GFL2 Süd zwischen den Straubing Spiders und Montabaur Fighting Farmers ist am kommenden Sonntag, 05.08.2018 um 15:00 Uhr im Donausportzentrum Peterswöhrd.  
 

Fokussiert & konzentriert will die Spiders-Defense auch das Rückspiel gestalten. Im Hinspiel in Montabaur gelang der Farmers-Offense nicht ein Punkt, das soll auch in Straubing gelingen. (Foto: Alex Miazga)