27. März 2019 11:48
Oberliga

Testspiel gegen Gladiators: Erkenntnisse gewinnen

Endlich wieder Football beim AFC Remscheid Amboss. Am kommenden Sonntag endet für die Mannschaft von Head Coach Wojciech Andrzejczak eine sechsmonatige Football-Pause.


Ab 14 Uhr trifft der Amboss im Röntgen-Stadion von Lennep auf die Neuss Gladiators. Das Testspiel einen guten Monat vor dem Start in die Oberliga-Saison am 5. Mai bei Düsseldorf Bulldozer bildet den Höhepunkt einer langen Vorbereitung.

"Das Preseason-Spiel gegen die Gladiators ist ein wichtiger Teil unserer Vorbereitung", sagt Andrzejczak und ergänzt: "Wir arbeiten seit November hart und nun haben wir die Chance gegen ein anderes Team zu spielen. Das ist eine großartige Möglichkeit für unsere neuen und alten Spieler, um endlich wieder Spieltags-Atmosphäre zu schnuppern."

Um möglichst viele Zuschauer für den Football und den Amboss zu begeistern, hat sich der Verein dazu entschieden, allen Interessierten freien Eintritt zum Testspiel zu gewähren.
Dem Amboss stehen in dieser Saison insgesamt 61 Spieler zur Verfügung, darunter 14 Zugänge über die Allianz mit Phoenix Bergisch Land sowie 8 Spieler, die ihr allererstes Spiel bestreiten werden. Auch für Cheftrainer Andrzejczak, der kurz Coach Voyt genannt wird, und Offensive Coordinator Albert Thüssing ist es die Premiere an der Amboss-Sideline. Andrzejczak und die gesamte acht-köpfige Coaching Crew erhoffen sich durch das Spiel gegen die Neusser wichtige Erkenntnisse zum Leistungsstand der Mannschaft.

"Wir haben in der Offseason an Grundlagen gearbeitet und neue Systeme für Angriff und Verteidigung installiert. Wir möchten Erkenntnisse
gewinnen, wie unsere Spieler die Spielzüge ausführen, um zu sehen, wo wir stehen und woran wir bis zum ersten Meisterschaftsspiel noch arbeiten müssen", sagt Andrzejczak. "Außerdem wollen wir sehen, wie unsere Rookies sich in einem Spiel schlagen", so der Trainer weiter. Aufgrund des schlechten Zustandes des Rasens im Stadion Reinshagen und den bevorstehenden Sanierungsarbeiten auf den dortigen Plätzen wird die Partie in Lennep ausgetragen. "Auch das ist ein wichtiger Aspekt des Testspiels", sagt Andrzejczak: "Wir wollen sicherstellen, dass die Rädchen der gesamten Organisation beim Ablauf gut ineinandergreifen und vor allem die Kommunikation zwischen Spielfeld und Sideline einwandfrei funktioniert."

Der Gegner, die Neuss Gladiators, ist der Nachfolgeverein der Neuss Frogs, die 1986 gegründet worden sind. 2016 hat sich der Verein in einer Neuausrichtung unter dem Namen Neuss Legions verstärkt um die Arbeit mit seinen Junioren gekümmert und kein Senioren-Team gestellt. Mit über 200 aktiven Jugendlichen ist es dem Programm eindrucksvoll gelungen, den Verein zu beleben, woraus auch wieder ein Senioren-Team entstanden ist, das seit 2017 in der NRW-Liga (7. Klasse) wieder am Spielbetrieb teilnimmt. Seit November 2019 leitet Guido Zink als Head Coach die Geschicke der Neusser, die ihre Football-Mannschaft seit dieser Saison Gladiators nennen. Zink, 2006 Head Coach beim Amboss, hat sich eine namhafte Coaching Crew zusammengestellt und will mit den Neussern schnellstmöglich in die Landesliga aufsteigen.

Remscheid Amboss (Foto: CEPD Sports)