14. Mai 2018 08:10
German Football League Juniors

U19 dominiert in Nürnberg

Mit einem 64:15-Erfolg ging die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag bei den Nürnberg Rams vom Platz. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, lieferte man doch auf beiden Seiten des Balles eine sehr konzentrierte Leistung ab.


Im Vorfeld der Partie sah man sich zunächst gewarnt, hatten die Widder doch in einer wahren Offense-Schlacht Fürstenfeldbruck kürzlich mit 53:42 geschlagen. Es kam am Samstag aber anders. Lieferte die Offense der Nürnberger noch eine respektable Leistung ab, so war die Verteidigung der Rams dem Haller Angriff zu keiner Zeit gewachsen.
 
Die Nürnberger bekamen zunächst den Ball, mussten sich aber direkt wieder mit einem Punt vom Ballbesitz trennen. Nach einem langen Punt-Return von Levin Liebenow sahen sich die jungen Einhörner dann bereits an der 30-Yard-Line der Nürnberger mit ihrem ersten Angriff-Spielzug. Und genau dieser erste Spielzug brachte dann auch gleich die 7:0 Führung durch einen 30-Yard-Lauf von Luis Bendel (PAT Joel Klenk). Levin Liebenow und Luis Bendel drückten dann auch der ersten Hälfte ihren Stempel aufdrücken. Ein ums andere Mal sorgten sie mit „Big Plays“ für weitere Unicorns-Punkte. Dazwischen konnten die Nürnberger nur einmal die Haller Verteidigung überwinden.
 
Die Rams haben mit den Schumm-Zwillingen zwei U19-Nationalspieler in ihren Reihen und mit Quarterback Christopher Kelly sowie Wide-Receiver Florian Rauch zwei weitere effektive Angriffswaffen. So war es für die Haller Verteidigung ein durchaus forderndes Spiel, das dann aber auch sehr gut gemeistert wurde. Mit Beginn der zweiten Halbzeit brachte man nacheinander alle Spieler auf Haller Seite zum Einsatz. Erfreulich war, dass auch diese den Angriffsdruck aufrecht erhielten. So konnten sich noch Jan Wawretzka, Pius Prosinecki und Sascha Getmann mit Touchdowns in die Scorerliste eintragen.
 
Headcoach Jan Schreiber und Defense-Coordinator Patrick Horlacher zeigten sich am Ende sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. Zugleich wurde aber darauf verwiesen, dass Nürnberg an diesem Tag kein Gradmesser für die weiteren Aufgaben in der Saison darstellte. Schon im kommende Ligaspiel in 14 Tagen gegen Fürstenfeldbruck erwartet die Unicorns eine vermutlich deutlich schwierigere Partie, auch wenn man mit dem Erfolg gegen Nürnberg nun zum Ende der Hinrunde ungeschlagen die Tabellenführung GFL-Juniors-Gruppe Süd inne hat.
 
Die Punkte für Hall erzielten: Luis Bendel (24), Joel Klenk (9), Levin Liebenow (12), Jan Wawretzka (6), Pius Prosinecki (7) und Sascha Getmann (6)
 
Viertelergebnisse: 0:20 / 7:24 / 0:13 / 8:7 / Final: 15:64
 
Alle Punkte:
00:07 – Luis Bendel - 30-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
00:14 – Luis Bendel - 1-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
00:20 – Levin Liebenow - 48-Yard-Lauf (PAT missed)
00:27 – Luis Bendel - 62-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT Joel Klenk)
06:27 –  Christopher Kelly – 15-Yard-Lauf (PAT missed)
06:34 – Luis Bendel - 50-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
06:41 – Levin Liebenow - 71-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
06:44 – Joel Klenk – 34-Yard Field Goal
06:51 – Jan Wawretzka - 9-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
06:57 – Pius Prosinecki - 90-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT missed)
15:57 –  Norman Schumm – 4-Yard-Lauf (CON Christopher Kelly)
15:64 – Sascha Getmann - 15-Yard-Lauf (PAT Pius Prosinecki)