08. April 2018 14:38
German Football League Juniors

U19 ist die Gejagte

Die U19 der Wiesbaden Phantoms kennt das Gefühl: In der GFL-J, Deutschlands höchster Liga für Jugendliche bis 19 Jahre, ist das Team der Gejagte.


2016 und 2017 sicherte sich das Team von Mead Coach Christian Freund nicht nur den Meistertitel in seiner Gruppe, sondern erreichte jeweils ungeschlagen die Play-offs. "Perfect Seasons" also... der Traum jedes Footballers. Und dann gleich zwei hintereinander.

Die Rollenverteilung ist also klar: Nicht die starken Saarland Hurricanes, nicht die Nachbarn aus Darmstadt, Hanau oder Gießen noch der Erzrivale aus Mainz sind Favorit auf den erneuten Einzug in die Endrunde der besten Deutschen Nachwuchsteam... nein, es sind erneut die Phantoms, die nun am Samstag, 7. April, 15 Uhr, gegen die Darmstadt Diamonds in die Saison starten.

Wo sein Team stehe und ob es eine Chance auf die dritte Meisterschaft in Folge habe, könne er nicht beantworten, so Freund. Sein Team habe Abgänge in die GFL2-Mannschaft der Phantoms ebenso zu verzeichnen wie einige interessante Neuzugänge aus anderen Teams und Spielern aus der eigenen U16-Mannschaft. "Die Fluktuation in Jugendteams ist traditionell sehr hoch, daher wissen wir erst, wo wir stehen, wenn wir spielen."

Dem Heimspiel am 7. April im Europaviertel, Willy-Brandt-Allee 17, folgt am 15. April , 12 Uhr, die Fahrt nach Hanau, bevor am 29. April, 15 Uhr, und am 5. Mai, 14 Uhr, zwei Heimspiele hintereinander stattfinden werden. Zu Gast sind dann die Hurricanes aus Saarbrücken und die Mainz Golden Eagles.

Bis 1. Juli folgen sechs weitere Vergleiche, an deren Ende erneut eine Play-off-Teilnahme stehen könnte. 2016 war im Viertelfinale Schluss, 2017 erst im Halbfinale gegen den späteren Deutschen Meister Paderborn. Dass in Wiesbaden entsprechend geträumt wird... ist verständlich.