19. Juni 2017 20:07
German Football League

Unicorns verstärken Defense

Mit Raheem Wilson präsentieren die Schwäbisch Hall Unicorns in der laufenden Saison eine weiteren Neuzugang. Sie verstärken damit für die Rückrunde und die angestrebten Playoffs ihre Defense.


„Wir haben mit der Verpflichtung eines weiteren Amerikaners bewusst gewartet“, sagt Halls Head Coach Jordan Neuman. „In den ersten Spielen wollten wir sehen, wie das Team 2017 funktioniert und auf welcher Positionsgruppe wir am sinnvollsten in einen weiteren Spieler investieren.“ Die Wahl fiel nun auf das Defense Backfield, in dem die Personaldecke der Haller dünner als in anderen Positionsgruppen ist.
 
„In den noch anstehenden zwei Spielen gegen Frankfurt, in der gesamten Rückrunde mit besser eingespielten Angriffsformationen und natürlich auch in den Playoffs brauchen wir eine stabile Basis und mehr Kadertiefe in der Rückraumverteidigung“, so der Haller Cheftrainer. Mit dem 23-jährigen Raheem Wilson glaubt auch Halls Defense Coordinator Johannes Brenner diesen stabilisierenden Faktor gefunden zu haben.
 
Wilson kommt von der Southeastern Oklahoma State University, für die er vier Jahre lang in der 2. College-Divison gespielt hat. Der gebürtige Texaner zeigte dort eine sehr gute Leistung und kann auf verschiedene Auswahlnominierungen verweisen. In seinem letzten College-Jahr brachte er es in elf Spielen auf 47 Tackles, 24 abgewehrte Pässe und fünf Interceptions. Mit 18 Interceptions während seiner College-Laufbahn wurde er in die Rekord-Bücher seiner Schule und der GAC-Conference eingetragen.
 
Wilson ist seit Mitte vergangener Woche in Schwäbisch Hall und seither im Training mit dem Team. Im Spiel gegen die Ingolstadt Dukes am Samstag war er zwar schon in der Teamzone zu sehen, zum Einsatz kam es für ihn aber noch nicht. Am kommenden Samstag in Frankfurt wird das anders sein.
 
Infos und Video zu Raheem Wilson:
gosoutheastern.com/roster.aspx
www.youtube.com/watch
 

Raheem Wilson (Fotos Manfred Löffler)