Deutlicher Sieg 52-14 Sieg gegen die Stuttgart Scorpions

Bei sengender Hitze behielten die Mercenaries ab dem zweiten Viertel einen kühlen Kopf und gaben die Halbzeitführung von 28-14 nicht mehr aus den Händen.

QB Jakeb Sullivan gab dabei bereits im ersten Drive mit seinem Angriff die Marschroute für den Tag vor. Den kraftvollen Läufen von Runningback Triston McCathern folgten präzise Pässe auf einen Haufen gut aufgelegter Wide Receiver. Dieser Mix war ab dem zweiten Viertel zu viel für die Verteidigung der Skorpione, die auch nach dem Pausentee kein Mittel gegen die variabel eingestellte Offense von Offense Coordinator Elias Gniffke fand.
 
Zunächst hatte aber auch der Quarterback der Gäste noch einiges mitzureden. QB Michael Eubank zerpflückte quasi im Alleingang die Verteidigung der Mercenaries. Es sollte an diesem Tag aber der einzig wirklich zwingende Drive der „Scorpions“ bleiben. Die Defense um LB Jet Moreland stand besonders gegen den Lauf wie eine Eins, ab dem zweiten Spielviertel war dann auch die Passverteidigung der „Mercs“ auf der Höhe und konnte die gefährlichen Bomben vom Eubank gut neutralisieren. Die Defense beschenkte sich dann sogar mit einem Fumble Return Touchdown zur 28-14 Halbzeitführung.
 
Nach der Halbzeit zeigte sich dann ein ähnliches Bild. Die Mercenaries wirkten frischer und hatten auch mehr Biss. Sicherlich trug der Spielstand, das Marburger Publikum und dann auch die fast nicht zu ertragende Hitze zum weiteren Spielverlauf bei. WR Hendrik Schwarz freute sich über zwei weitere Touchdowns und auch WR Philipp Eichhorn durfte sich über seinen ersten GFL Touchdown freuen. Überhaupt zeigte sich die Gruppe der Marburger Passempfänger höchst konzentriert, kaum ein Pass von QB Sullivan wurde an diesem Tag fallen gelassen.
 
„Wir freuen uns über den doch in der Deutlichkeit nicht erwarteten Sieg und können jetzt in der kurzen Pause ein wenig durchschnaufen,“ so Interims Headcoach Tibor Gohmert nach dem Spiel.
 
Die Marburger „Söldner“ gehen jetzt nach den drei Niederlagen zu Saisonbeginn mit vier Siegen in Folge in die wohlverdiente zweiwöchige Sommerpause. Training beginnt wieder ab Mitte Juli, um sich ausgeruht auf das schwere Auswärtsspiel in Kirchdorf am 20.07.19 zu konzentrieren.