Dresdner American Footballer rüsten weiter auf

Monarchs verpflichten US-Linebacker Andrew McElroy.

Ab dem 5. Juni soll in den Stadien der deutschen Football-Bundesligisten wieder der Sport im Mittelpunkt stehen. Nach der Absage der Saison 2020 plant die German Football League (GFL) 2021 nun mit einem stark angepassten Spielbetrieb.

Mit dem 24-jährigen US-Amerikaner Andrew McElroy verpflichten die Dresden Monarchs einen weiteren erfahrenen Linebacker. McElroy wurde in den USA als Sohn eines irischen Auswanderers geboren und besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft. Zuletzt (2015-2019) stand er als Outside-Linebacker und Safety für das Marist College in der höchsten College-Spielklasse, Division I, auf dem Rasen.

Football, Basketball, Leichtathletik – bereits zu Highschool-Zeiten gehörte Andrew McElroy zu den Sportskanonen seiner Schule. Zahlreiche Auszeichnungen, sowohl akademische als auch sportliche, führten Andrew schließlich in die höchste Collegespielklasse und hier zum Marist College in Poughkeepsie/New York. Nach einem Redshirt-Year, also einem reinen Trainingsjahr ohne Einsätze in seinem Collegeteam, rückte der heute 1,85 Meter große Outside-Linebacker und Safety bereits als Freshman, das heißt in seinem ersten Jahr als Kaderathlet, in die Stammformation seiner Collegemannschaft. In seinen vier Jahren am Marist College verpasste Andrew McElroy kein einziges Spiel. Sowohl in der Verteidigung als auch in den Special Teams lieferte er ab und zählte zu den Leistungsträgern seiner Mannschaft.

Nun ist Andrew McElroy also ein Königlicher. Mit den Monarchs soll das Multitalent in Defensive und Special Teams für Stabilität und Ruhe sorgen. „Coach Däuber hat mir viel von Dresden, den Fans und der Liga erzählt. Nun kann ich die Zeit bis zum Ligastart kaum erwarten, um die Stadt, mein neues Team und die Monarchs-Fans kennenzulernen“, gibt sich Andrew McElroy voller Vorfreude.

„Und Dresden freut sich ebenso auf ihn. Herzlich willkommen, Andrew“, sagt Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler.