Fünf Neuzugänge bei den Unicorns

Offense und Defense des Haller GFL-Kaders erhalten für die Saison 2020 Zuwachs durch Spieler, die sich zu einem Wechsel für die kommende Saison entschieden haben. Darunter mit Mike Gentili auch ein weiterer Nationalspieler aus Italien.

 

Mit Mike Gentili (179 cm, 95 kg) kommt ein 31-jähriger Italoamerikaner zu den Unicorns. Nach seiner Highschool-Zeit sammelte Gentili von 2008 bis 2013 Erfahrungen im US-College-Football in Massachusetts am Curry College und an der Bridgewater State University sowie an der University of New Hampshire. Nach einer berufsbedingten Pause verbrachte er die letzten beiden Jahre als Runningback und Receiver bei den Lazio Ducks und steht im Aufgebot der italienischen Nationalmannschaft. Für die Ducks erzielte er 23 Touchdowns in 17 Spielen. Gentili will mit den Unicorns den Germanbowl erreichen und sagt: „Ich habe mich für die Unicorns entschieden, weil ich glaube, dass die in Schwäbisch Hall gelebte Kultur am besten zu mir passt.“

 

Eigentlich wollte Darren Rechenbach (185 cm, 114 kg) schon zur Saison 2018 nach Schwäbisch Hall kommen, was ihm damals aus beruflichen Gründen aber nicht möglich war. Nun kann der 24-jährige Linebacker den Wechsel zu den Unicorns realisieren. Schon 2005 schnürte Rechenbach bei den Ansbach Grizzlies erstmals die Footballschuhe und spielte später mit den Franken Knights in der GFL-Juniors sowie in der GFL1. Über die Ansbach Grizzlies (2016) und Nürnberg Rams (2017/2018) fand er im letzten Jahr den Weg zu den Neustadt Falcons, von denen er nun nach Schwäbisch Hall wechselt. „Ich freue mich sehr auf das hervorragende Coaching bei den Unicorns und darauf, mich als Spieler weiterentwickeln zu können“, sagt Rechenbach.

 

Die Haller Linebacker-Riege kann sich mit dem 30-jährige Eduard Fütterer (197 cm, 103 kg) über einen weiteren Neuzugang freuen. Fütterer fand in Fürth bei den Franken Timberwolves zum Football. Ab 2013 spielte er für die Franken Knights, Nürnberg Rams und zuletzt für die Ingolstadt Dukes sieben Jahre lang in der GFL1 und GFL2. In dieser Zeit absolvierte er 73 Spiele in denen er 450 Tackles verbuchen konnte. „Ich will viel von den Coaches der Unicorns lernen und Teil dieses sehr guten Programms werden“, sagt Eduard Fütterer.

 

Obwohl der 33-jährige Defense-Liner Jose Matias Ricco (186 cm, 136 kg) erst vor fünf Jahren bei den Franken Knights mit dem Footballsport begonnen hatte, zeigte er in dieser Zeit auf den Spielfeldern der GFL1 und GFL2 sehr gute Leistungen. Über die Nürnberg Rams fand er den Weg zu den Haller Liga-Rivalen Ingolstadt Dukes, für die er nach dem Aufstiegsjahr 2016 auch in den vergangenen zwei Spielzeiten aktiv war. 2018 und 2019 brachte er es in 24 GFL-Spielen auf 48 Tackles, zehn Tackles mit Raumverlust und zwei Quarterback-Sacks. „Das Programm der Unicorns gefällt mir sehr gut“, sagt Ricco. „Ich will die Chance nutzen, mich in diesem Umfeld zu beweisen und zu entwickeln.“

 

Der 25-jährige Johannes Chavez (186 cm, 90 kg) hat bolivianische Wurzeln und verstärkt als Safety die Defense der Unicorns. Chavez fand vor sieben Jahren bei den Fellbach Warriors den Einstieg zum Footballsport. Die letzten drei Jahre spielte er bei den SyNeo Albershausen Crusaders in der GFL2 und in der Regionalliga. „Mir haben die Teamphilosophie und die Offenheit der Coaches und Spieler, mit denen ich in Kontakt stand, sehr gut gefallen“, begründet Chavez seinen Wechsel nach Hall, wo er sich unter anderem auch den Traum eines Germanbowl-Erfolges verwirklichen will.

 

Jose Matias Ricco (Foto: Sport CB Fotos)

Johannes Chavez (Foto: Woithe Picturs)

Eduard Fütterer (Foto: privat)

Miek Gentili (Foto: Giulio Busi)