Invaders zur verkürzten GFL-Saison 2020

Mit dem Jahresende 2019 endete für die Hildesheim Invaders auch die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Die langjährige ehrenamtliche Arbeit vieler Helfer sowie die stetig wachsende Fangemeinschaft wurden für ihre Mühen belohnt.

Die interne personelle Neuaufstellung und das dahinterstehende Konzept zeigten Standfestigkeit. Gemeinsam behauptete man sich gegenüber den Kritikern. Es hat sich bewiesen: Wir lieben diesen Sport und Hildesheim liebt diesen Sport! Die Offseason 2019/2020 schuf die Möglichkeit, dieses gelegte Fundament auszubauen und durch die Gewinnung eines professionellen Trainerstabs und besonderer Ausnahmeathleten zukunftsorientiert – auch mit dem Blick auf die Vereins- und Jugendarbeit - auszurichten. Neben dem sportlichen Bereich wurde an der Infrastruktur für die footballinteressierte Gemeinschaft hart gearbeitet. Alles war angerichtet für ein großes Footballfest 2020 in Hildesheim.

Dann kam Covid19....
Wir durchleben gerade eine Situation, die sich bisher unserer Vorstellungskraft entzogen hat. Im ganzen Land wurde auf Notbetrieb umgestellt. Viele Betriebe mussten auf Kurzarbeit umstellen, andere Betriebe versuchen gerade wieder ihr Geschäft Richtung Neuanfang auszurichten. Mit großer Sorge blicken wir – weil wir ein internationaler Sport sind - auch weiterhin auf die dynamische Entwicklung, die mit der weltweiten Ausbreitung des Corona-Virus einhergeht. Für uns in Deutschland freuen wir uns darüber, dass die Fülle der seinerzeit getroffenen Maßnahmen zu einer spürbaren Entspannung der Lage geführt haben. Auch für das eigene Wohlempfinden begrüßen wir die Lockerungen, so dass Hobbies und Sportarten wieder ausgelebt werden dürfen.
Jedoch können die Invaders, trotz der Lockerungen, aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Landes Niedersachsen weder ein vollumfängliches Footballtraining noch einen Spielbetrieb durchführen. An erster Stelle in der laufenden Krise steht der bestmögliche Schutz der Gesundheit von jedem einzelnen! Orientiert an diesem obersten Ziel richten wir als Verein zusammen mit unserer Betriebsgesellschaft auch unsere aktuellen Entscheidungen aus.
Unsere Aufgabe als Vorstand und Geschäftsführung ist es, jetzt eine Entscheidung für eine unbekannte Zukunft ab September zu treffen. Aufgrund dieser ungewissen Zukunft, müssen wir uns der aktuellen Situation als Grundlage bedienen. Dabei lassen wir unsere Verantwortung, die wir gegenüber unseren Mitmenschen – seien es Sponsoren, Spielern oder Fans – haben, mit einfließen. Die Durchführung einer verkürzten Saison ab September ist in der aktuellen Situation, insbesondere der rechtlichen Vorgaben, das gesundheitliche aber auch das wirtschaftliche
Risiko für den Verein und allen Beteiligten – ob Fans, Spielern, Zulieferern oder gegnerischen Vereinen - sind aus Sicht der Vereins- und Geschäftsführung der Hildesheim Invaders nicht tragbar bzw. unmöglich. Der Verein hat wird daher gegenüber dem American Football Verband Deutschland erklären dass die Invaders die Saison 2020 entsprechend der extra geschaffenen Regularien aussetzten.
Unsere Fans, unsere Spieler sowie die Footballcommunity in Deutschland möchten wir allerdings beruhigen. Auch wenn wir kein Teilnehmer der Corona-Saison 2020 sein werden, so halten wir an unseren Spielern und deren Verträgen fest. So erhalten wir die mannschaftliche Stabilität und ermöglichen uns, sie entsprechend trainiert, gestärkt und vor allem gesund in eine reguläre Saison 2021 bringen zu können. Unser Versprechen: Wir werden die Auszeit nutzen, um unser Konzept und unsere Infrastruktur weiter positiv für den American Football in Hildesheim voranzutreiben

Bitte bleibt gesund!
Der Vorstand des Hildesheim Invaders e.V.
Geschäftsführung der American Sport Sale & Management GmbH