nternationale Verpflichtung bei den Dresden Monarchs

Passangriff wird mit Widereceiver Anthony Brooks verstärkt

Aktuell befinden sich die Dresden Monarchs in der wohlverdienten Sommerpause. Als aktueller Tabellenführer der GFL Nord haben sich die Königlichen eine hervorragende Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte gesichert. Dennoch denkt das Team von Cheftrainer Ulrich Däuber nicht ans Verschnaufen. Sowohl auf dem Trainingsplatz als auch im Scouting und Recruiting legt das Dresdner Team derzeit noch eine Schippe drauf. „Wir sind äußerst zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf, bleiben aber weiterhin hungrig. Speziell offensiv möchten wir uns nun noch einmal verstärken und unserem Quarterback Kyle James Carta-Samuels eine weitere Option geben“, erklärt Headcoach Däuber. Diese fand man in Widereceiver Anthony Brooks. Dank dessen britischer und amerikanischer Staatsbürgerschaft fällt der 27-Jährige nicht unter die Beschränkungen für den Einsatz von US-Amerikanern und ist somit fest in Saisonhälfte zwei gesetzt. Brooks hat dabei eine große Lücke zu füllen, denn die Monarchs müssen gleich drei Widereceiver ersetzen. Schon im ersten Pflichtspiel der Saison hat sich unsere #82 Naji El-Ali so schwer verletzt, dass er die gesamte Saison ausfällt, im Juni hat sich nach seinem erfolgreichen Leistungsdurchbruch bei den Monarchs Anton Doroshev aus persönlichen Gründen verabschiedet und zum 1. August wird uns unsere #81 Maximilian Lau verlassen, welcher sein Studium in Boston beginnt.

Bereits seit seinem zehnten Lebensjahr spielt Anthony Brooks Football. Sowohl an der Quabbin Regional Highschool als auch später an der Fitchburg State University sowie der Worcester State University (DIV III) verfolgte der 1,76 Meter große und 82 Kilogramm schwere Widereceiver seine Leidenschaft. Nach seinem Abschluss im Jahr 2017 suchte Brooks die spielerische Herausforderung in Finnland. Bei den Seinäjoki Crocodiles, einem Team der Finnish Maple League, spielte der gebürtige US-Amerikaner mit britischem Pass zwei Jahre, war hier Mannschaftskapitän. 2019 folgte der nächste Schritt. Dieses Mal in die German Football League und zu den Frankfurt Universe. Als Top-Receiver zeichnete Anthony hier für 82 Catches, 1.086 Yards und neun Touchdowns verantwortlich.

Nun ist Anthony Brooks also ein Dresden Monarch. Bereits in der kommenden Partie (7. August) gegen die Kiel Baltic Hurricanes im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion ist der Widereceiver fest mit seinen ersten Catches eingeplant. Die königlichen Footballanhänger und natürlich auch seine Mitspieler dürfen sich auf einen schnellen, fangsicheren und smarten Passempfänger freuen, der sich bereits in der Vergangenheit umgehend in die Herzen der Fans und Mannschaftskollegen spielte. Willkommen in Dresden Anthony. Willkommen zurück in der German Football League.