Playoffs erreicht

Die Munich Cowboys stehen erstmals seit 2014 wieder in den Playoffs der Sharkwater German Football League. Mit dem wichtigen 17:7-Heimsieg im bayerischen Duell gegen die Allgäu Comets sicherten sich die Münchener um Head Coach Tony Moore den ersehnten Platz in der Meisterrunde.

 

Die endgültige Platzierung ist abhängig von der Verbandsentscheidung zur nicht gespielten Partie der Allgäuer in Frankfurt. Sollte es einen (von der Bundesspielordnung vorgesehenen) Punktabzug für die Kemptener geben, so würden die Munich Cowboys auf Platz 3 die Hauptrunde beenden und der Gegner im Viertelfinale hieße Potsdam Royals. Bei einem Nachholspiel von Frankfurt und Kempten mit Ausgang für die Comets wären die Munich Cowboys Vierter und müssten zu den Dresden Monarchs reisen.

„Wir haben in unserer Entwicklung einen Schritt nach dem anderen nach vorne gemacht. Ich bin sehr stolz auf mein Team, das allen Schwierigkeiten zum Trotz weiter an sich geglaubt hat. In den Playoffs sind es K.O.-Spiele und alles ist möglich.“, so Munich Cowboys Head Coach Tony Moore.

Das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft im American Football wird am Wochenende vom 18.09./19.09. ausgetragen. Die Munich Cowboys werden auswärts spielen.