Potsdam Royals zu Gast in Braunschweig und Ihr Fans seid Live dabei!

Am Samstag ist es endlich soweit! Die Genehmigung ist da! Wir spielen MIT ZUSCHAUERN im Stadion!

 

Sichert euch Tickets für das Spiel gegen die Potsdam Royals (Kickoff 18:00) in unserem Online-Ticketshop! Auch in den bekannten Vorverkaufsstellen wie z.B. den Konzertkassen können Tickets erworben werden. Eine Tageskasse am Stadion wird es nicht geben.

HYGIENEKONZEPT

Einlass zu unseren Heimspielen erfolgt nur mit tagesaktuellem Corona-Test, Nachweis über vollständige Impfung oder Genesung und dem erfolgreichen Abgleich mit Ihrem Personalausweis.
Dementsprechend länger dauert der Einlassprozess ins Stadion. Bitte beachtet die zugeordneten Zutrittszeiträume auf dem Ticket. Zudem wird für die Gegengerade der Eingang „Gunterstraße“ auf der Rückseite des Stadions geöffnet. Über den Haupteingang kommt man NUR auf die Haupttribüne.
Alle Tickets werden zur Kontaktnachverfolgung personalisiert.
Auf dem Stadiongelände herrscht Maskenpflicht. Nur auf dem Sitzplatz darf diese entfernt werden.
Getränke und Verpflegung gibt es an den normalen Buden unseres Stadion-Caterers
Testen könnt ihr euch bei unserem Test-Partner Apo-Schnelltest! Alle zugehörigen Zentren findet ihr HIER

VORBERICHT

Erst vor knapp fünf Wochen starteten die New Yorker Lions mit dem Heimspiel gegen die Berlin Rebels in die GFL Saison 2021. Bereits am kommenden Samstag bei der Partie gegen die Potsdam Royals ist die Halbzeit der aktuellen Spielzeit für die Löwen von Head Coach Troy Tomlin erreicht.

Was mit den zwei Auftaktsiegen gegen die Rebels gut begann, setzte sich in zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen fort. Besonders bitter und gegebenenfalls in der Endabrechnung schwerwiegend, war dabei die Niederlage gegen die Kiel Baltic Hurricanes. Nach anfänglichem Rückstand fand das Team der Lions zurück ins Spiel und konnte nach der Halbzeitpause sogar die Führung übernehmen. Doch ungewohnte Fehler und Abstimmungsprobleme sorgten letztendlich für den Sieg der Kieler.

Nun zur Halbzeit der Saison 2021 kommen die Potsdam Royals nach Braunschweig, welche mit drei klaren Siegen in Folge (2x Kiel Baltic Hurricanes, 1x Cologne Crocodiles) aufhorchen ließen. Einzig die Dresden Monarchs schafften es die Royals am vergangenen Wochenende in die Schranken zu weisen und konnte die Begegnung mit 31:15 für sich entscheiden.

Dabei sorgt vor allen das Laufspiel der Potsdamer um Runningback Jake Mayon für Kopfzerbrechen in den gegnerischen Abwehrreihen. Der US-amerikanische Ballträger kommt von der Northern Michigan University, wo er während seiner Collegezeit über 4.200 Yards und 38 Touchdowns erzielte. Dass er diese Leistung auch in der GFL auf den Rasen bringen kann, bewies er bisher bravourös in den ersten vier Spielen, in denen er über 700 Yards und acht Touchdowns für sein Team erzielen konnte und maßgeblich für die bisherigen Erfolge der Brandenburger verantwortlich war.

Die Regie im Angriff der Potsdamer hat Quarterback PJ Settles inne. Vier Jahre verbrachte der Spielmacher am Rhodes College und hinterließ Schulrekorde mit insgesamt 8132 Passing Yards und 56 Touchdowns sowie 3000 Rushing Yards mit weiteren 39 Touchdowns. Aber speziell im Passspiel hakte es im Vergleich zum Laufspiel in den ersten Spielen etwas, was dazu führte, das im Spiel gegen die Dresdener, der Italo- Amerikaner Giovani Rescigno das Ruder übernahm, welcher am College für die Rutgers University spielte und direkt aus der italienischen Liga kurz vor dem Spiel, zu den Potsdam Royals stieß.

Auf Seiten der Defense liegen die Royals (Platz 3) in der Gesamtabrechnung vor den Lions (Platz 6). Schaut man ins Detail, haben die Potsdamer statistisch einen klaren Vorteil in der Verteidigung des gegnerischen Laufspiels, dagegen liegen die Lions in der Passverteidigung knapp vor den Gästen aus Brandenburg. Aktueller Leading Tackler der Potsdam Royals ist der polnische Nationalspieler Krzysztof Wis. Dicht gefolgt vom Schweizer Eidgenossen Linebacker Lukas Rouss, welcher u.a. mit einem 88 Yard Interception Return Touchdown gegen die Cologne Crocodiles ein Highlight setzte.

Über alles betrachtet ist aber die gesamte Verteidigung, als auch der Angriff der Potsdam Royals eine starke Gemeinschaft aus vielen Nationen, gespickt mit vielen Nationalspielern aus den verschiedensten Ländern, welche in der aktuellen Zusammensetzung für alle Gegner eine schwere Hürde bilden, die es gilt zu überwinden und welche auf alle Fälle ein Anwärter auf den Titel in der GFL Nord und damit auf den Einzug in den German Bowl ist.

Für die New Yorker Lions gilt es nicht wieder in die Situation zu kommen, einen großen Rückstand wie in den Spielen gegen Kiel oder Dresden hinterher laufen zu müssen.
Können die Lions das Spiel offen gestalten, ist auch der Ausgang der Begegnung offen. Dass das Potential in der Mannschaft vorhanden ist, was unter anderem die zweite Halbzeit gegen die Dresden Monarchs gezeigt hat. Des Weiteren besteht die Hoffnung das auch der ein oder andere Verletzte, in den aktiven Kader zurückkehren wird.