Testen, registrieren, desinfizieren, trainieren

Das GFL-Team der Schwäbisch Hall Unicorns beginnt in den nächsten Tagen mit der Umsetzung eines Stufenplans zur Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings. Die Möglichkeit dazu geben die Corona-Verordnung Spitzensport, das umfangreiche Hygienekonzept der TSG-Footballer und die Unterstützung durch das kommunale Testzentrum der Stadt Schwäbisch Hall.

Foto von Julia Brenner

Im vergangenen Oktober fand das letzte Teamtraining der Haller Footballer statt. Damals bereitete man sich auf ein Freundschaftsspiel gegen die Stuttgart Scorpions vor, das wenig später aber der beginnenden zweiten Pandemie-Welle zum Opfer fiel.
 
Seither bestimmten neben dem individuellen Kraft- und Konditionstraining insbesondere Videokonferenzen den Trainingsalltag des GFL-Teams der Schwäbisch Hall Unicorns. Teammeetings, Theorie-Einheiten aber auch angeleitete Fitnesstrainings fanden virtuell statt. Vor ein paar wenigen Wochen kamen Trainingseinheiten auf dem Trainingsplatz in registrierten Kleingruppen von bis zu fünf Spielern und ohne Körperkontakt hinzu.
 
„Auf der Grundlage der Corona-Verordnung für den Spitzensport hätte das GFL-Team den ganzen Winter über gemeinsam auf dem Platz trainieren dürfen“, sagt der Unicorns-Vorsitzende Jürgen Gehrke. „Wir haben das vor dem Hintergrund der Kontaktreduzierung aber bewusst nicht gemacht. Jetzt, rund zehn Wochen vor dem Start der GFL-Saison 2021, müssen wir aber schrittweise wieder zu einem möglichst normalen Training zurückfinden, natürlich mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen.“ Zunächst sollen nur jeweils die Offense und die Defense gemeinsam aufs Trainingsfeld. Ab Anfang April sind dann die ersten Teamtrainings angesetzt.
 
Gehrke verweist dabei auf das Hygienekonzept der Unicorns, das gegenüber dem Vorjahr noch erweitert wurde. Registrierung der Trainingsteilnehmer, Masken- und Abstandsregeln auf und neben dem Platz, Kontaktvermeidung wo immer möglich sowie die Desinfektion von Bällen und Trainingsgeräten gehören bei den Hallern schon seit letztem Jahr zum Alltag. Nun kommt eine konsequente Teststrategie hinzu: Vor jedem Training werden alle Spieler und Trainer einem Schnelltest unterzogen. Nur mit einem negativen Testergebnis ist die Trainingsteilnahme erlaubt.