The game

Dresden Monarchs beenden die Saison 2020 gegen den amtierenden polnischen Meister.

Es war aus sportlicher Sicht ein zähes Jahr voller Ungewissheiten, Turbulenzen und Absagen. Corona wirbelt den Spielbetrieb in den nationalen und internationalen Ligen gehörig durcheinander. Speziell die zahlreichen Amateur- und semiprofessionellen Ligen traf es besonders hart, so auch die German Football League (GFL). Seit Beginn der globalen Pandemie hofften die Mannschaften der GFL, zumindest spät im Jahr noch eine Meisterschaft – auch wenn vielleicht nur als Light-Variante – austragen zu dürfen. Leider umsonst. 2020 wird es keinerlei offiziellen Spielbetrieb in der GFL mehr geben, soviel steht inzwischen fest. Viele Teams in Deutschland hakten dieses „Seuchen“-Jahr entsprechend ab. Nicht so die Dresden Monarchs und der sächsische Footballverband. Neben den speziell ins Leben gerufenen Sachsenligen soll ein letztes Spiel der Dresden Monarchs gegen die Panthers Wrocław dem Football-Jahr 2020 einen symbolischen Ausklang bescheren - als Dankeschön für die großartigen Fans und Sponsoren, welche den Monarchs bedingungslos in dieser schweren Zeit beiseite stehen.

„Nichts zu tun, ist keine Option“, trotzt Jörg Dreßler, Geschäftsführer der Dresden Monarchs, dem allgemeinen Trend. „Alle mussten 2020 in irgendeiner Art verzichten. Unsere Spieler und Cheerleader auf ihren Sport, die Fans auf ihre Spieltage, die Sponsoren auf die erhoffte Präsenz in den Medien und im Stadion. All dies können wir leider nicht ändern, aber wir können ein kleines Dankeschön für unsere Anhänger, Unterstützer, Sponsoren und natürlich auch Spieler, Trainer und Betreuer organisieren.“ Unter dem Titel THE GAME findet daher am 20. September (Kickoff 15 Uhr) das erste und letzte Spiel der Bundesligamannschaft in diesem Jahr statt. Dann reisen die mehrfachen polnischen Football-Meister der Panthers Wrocław in die sächsische Landeshauptstadt. Im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion soll dann vor kleinem Publikum – aktuell sind bis zu 1.000 Fans erlaubt – ein symbolischer Saisonabschluss zelebriert werden.

Auch in Polen war an eine reguläre Saison in dieser Spielzeit nicht zu denken. In Polen wird eine verkürzte Saison ab September gespielt. Zu wenig für die Panthers Wrocław. „Die Panthers waren sofort von dieser Idee begeistert und sagten ihr Kommen zu. Wir freuen uns natürlich und sind froh über jedes weitere Spiel, das wir unserem Team bieten können.“ Die Dresden Monarchs werden entsprechend am 20. September mit ihrem regionalen Kader unter Führung von Quarterback Eric Seidel gegen eines der Top-Teams Europas antreten und die Freude auf Seiten der Königlichen ist groß. „Wir wollten diese Saison nicht heimlich, still und leise zu den Akten legen. Es ist wichtig für jeden in unserem Verein, einen richtigen Schlussstrich unter dieses Jahr setzen zu können. Wir hätten uns einen anderen Saisonverlauf gewünscht, machen nun aber das Beste aus dem momentan Möglichen. Die Genehmigungen des deutschen und polnischen Dachverbandes liegen vor und das Stadion ist angemietet. Das Hygienekonzept liegt aktuell dem Gesundheitsamt zur Prüfung vor. „Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen Saisonabschluss, bevor wir mit den Vorbereitungen für 2021 beginnen“, so Dreßler. Es bleibt zu hoffen, dass die kommende Saison dann einen besseren Verlauf nimmt als die Spielzeit 2020.

Hinweis zum Ticketing: Sobald alle Genehmigungen vorliegen, insbesondere eine Erlaubnis des Gesundheitsamtes für eine Veranstaltung mit Zuschauern, werden wir über den Ticketverkauf informieren.