U16 & U19 behalten weiße Westen

Unicorns-Nachwuchs bezwingt die Freiburg Sacristans mit 36:0 (U16) und 54:14 (U19)

Unicorns vs Sacristians (Foto: Rolf Müller)

Die Freiburg Sacristans waren am Sonntag zum doppelten Jugendpunktspieltag auf dem Nebenplatz des Haller Hagenbachstadions zu Gast bei den Schwäbisch Hall Unicorns. Die Haller behielten in beiden Partien mit 36:0 (U16) und 54:14 (U19) die Oberhand.
 
Zunächst musste am Sonntag um 13:00 Uhr die U16 der Schwäbisch Hall Unicorns ran. Die Schützlinge von Head Coach Siegfried Gehrke dominierten ihre Gegner und führten bereits zur Halbzeit mit 29:0. So konnten nach der Pause hauptsächlich die Backups aufs Feld, die allerdings zumindest in der Defense nicht weniger effektiv spielten als ihre Kollegen in der ersten Hälfte.
 
Am Ende hatte die Unicorns-Verteidigung durch einen Interception-Return von Tim Steiner und einen Safety durch Philipp Martin selbst acht Punkte zum 36:0-Endstand beigesteuert. Sehenswert war auch ein Touchdown-Lauf über 45 Yards, der Theo Bendel bei seiner ersten Ballberührung in diesem Spiel gelang.
 
Um 15:00 Uhr erfolgte dann der Kickoff zur U19-Partie zwischen Hall und den Freiburgern. Bis Mitte des zweiten Viertels zeigten sich die Messdiener aus dem Breisgau insbesondere in der Verteidigung hervorragend eingestellt. Maßgeblich verantwortlich war dafür das ehemalige Einhorn Leon Waldmann, der jetzt Defensive Coordinator der Freiburger U19 ist. So traf der Haller Angriff quasi auf sein „eigenes“ Verteidigungssystem und man brauchte einige Zeit bis man mit Anpassungen in der Offense in einen guten Rhythmus fand.
 
Die Defensive von Hall zeigte sich gewohnt stark und musste sich letztlich nur zweimal geschlagen geben. Einmal, nachdem man den Ball mit kurzem Feld an die Freiburger geben musste, zum Zweiten nach einem Freiburger 55-Yards-Pass kurz vor der Halbzeit bei dem man sich eine Unachtsamkeit leistete. Im Gegenzug steuerte die Haller Verteidigung aber mit zwei Interceptions inklusive Return zum Touchdown durch Karim Ben El Ghali und Tim Eckelmann zwölf Punkte zum Gesamtergebnis für Hall bei.
 
Am Ende gewannen die Haller angesichts des Spielverlaufs mit 54:14 etwas zu deutlich. Insgesamt acht Unicorns konnten sich in die Scorerliste eintragen. Diese Leistung gilt es nun nach einer dreiwöchigen Spielpause in der Rückrunde zu wiederholen, um dem großen Ziel der Südmeisterschaft und dem angestrebten Einzug in den Junior Bowl einen weiteren Schritt näher zu kommen.
 
Die Punkte für die Haller U16 erzielten: Felix Falk (12), Matthias Vogel (7), Tim Steiner (6), Theo Bendel (6), Damian Heard (3) und Philipp Martin (2).
 
Die Punkte für Halls U19 erzielten: Leon Friebel (6), Sascha Getmann (12), Tim Krüger (6), Joel Klenk (6), Enrico Pascual (6), Karim Ben El Ghali (6), Leonell Fritzen (6) und Tim Eckelmann (6)
 
Viertelergebnisse U19: 12:7 / 21:7 / 14:0 / 7:0 / Final: 54:14
 
Alle Punkte U19 Unicorns:
6:0 – Leon Friebel - 5-Yard-Lauf (PAT missed)
6:7 – Freiburg - 21-Yard-Lauf (PAT good)
12:7 – Sascha Getmann - 3-Yard-Lauf (PAT missed)
19:7 – Tim Rieger - 2-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT Joel Klenk)
26:7 – Enrico Pascual - 6-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT Joel Klenk)
33:7 – Karim Ben El Ghali - 48-Yard- Interception Return Touchdown (PAT Joel Klenk)
33:14 – Freiburg - 2-Yard-Lauf (PAT good)
40:14 – Sascha Getmann - 2-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)
47:14 – Leonell Fritzen - 17-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT Joel Klenk)
54:14 – Tim Eckelmann - 30-Yard- Interception Return Touchdown (PAT Joel Klenk)