Viertelfinale in Potsdam

Zum ersten Mal seit 2018 steht das GFL Team der Munich Cowboys wieder im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft im American Football.

Cowboys vs Comets ( Foto: Peter Roth)

Nachdem die Wettkampfkommission des American Football Verbands Deutschland e.V. die Entscheidung gegen den Einspruch der Allgäu Comets zum ausgefallenen Spiel in Frankfurt gefällt hat, beenden die Munich Cowboys die reguläre Saison auf Platz 3 der GFL Gruppe Süd und reisen somit am kommenden Wochenende zu den Potsdam Royals.

„Unser Team hat immer an sich geglaubt und gerade mit dem Heimsieg gegen Kempten gezeigt, dass wir qualitativ in die Playoffs gehören. Die Meisterrunde wird im K.O.-System gespielt. Das steigert die Spannung noch weiter, denn es kommt auf die Leistung an diesem Tag an und wir haben alle Chancen.“, so Munich Cowboys Head Coach Tony Moore.

Die Potsdam Royals haben bisher nur drei Niederlagen hinnehmen müssen, zwei davon in den letzten beiden Spielen der Hauptrunde. Anders sieht es für München aus, die Cowboys kommen aus dem verdienten Heimsieg gegen die Allgäu Comets als bestes bayerisches Team gestärkt in die Playoffs. Das Momentum ist aktuell also eher auf Seiten der Munich Cowboys, auch wenn der verletzungsbedingte Ausfall der US-Imports Justin Sottilare und Michiah Quick kompensiert werden muss. Das Viertelfinale findet am Sonntag, 19. September 2021 um 16.00 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam statt.