Webradio - Langenfeld Longhorns - Kiel Baltic Hurricanes

gesperrt und read only
Gesperrt
Benutzeravatar
dash
OLiner
Beiträge: 264
Registriert: Sa Mai 20, 2006 16:05
Wohnort: Langenfeld, NRW
Kontaktdaten:

Webradio - Langenfeld Longhorns - Kiel Baltic Hurricanes

Beitrag von dash » Fr Jun 02, 2006 18:21

Am Samstag empfängt American Football-Zweitligist Langenfeld Longhorns das Ligaschwergewicht Kiel Baltic Hurricanes (Kick Off 16 Uhr, Jahnstadion) zum letzten Spiel in der Hinrunde.

Es wird auch diesmal in Kooperation mit Radio-OUTside.de ein Live-Kommentar vom Spiel geboten.

Der Stream kann per Winamp, Realplayer oder Windows Media Player gehört werden, die entsprechenden Links findet Ihr auf der Radio-OUTside Seite.

Wer Lust hat, kann auch live mit den Kommentatoren per IRC Kontakt aufnehmen, kommt dazu einfach in den Channel #radio-outside im QuakeNet!

Das Radio-Team der Longhorns wünscht Euch viel Spass beim Zuhören!

Benutzeravatar
dash
OLiner
Beiträge: 264
Registriert: Sa Mai 20, 2006 16:05
Wohnort: Langenfeld, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von dash » So Jun 04, 2006 00:31

Feedback ist erwünscht! :)

Benutzeravatar
Didi
Defensive Back
Beiträge: 531
Registriert: Do Apr 15, 2004 22:44
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Didi » Mi Jun 07, 2006 01:02

Moin moin,

ich wollte mich erstmal für die besonderen Grüße bedanken.
Bin ganz rot geworden. :)

Ich konnte die Übertragung zwar nicht direkt auf dem Camping-Platz empfangen, aber in der nächsten größeren Stadt auf Rügen, in der ich dann vom Beginn des Spiels war, habe ich gespannt gelauscht.

Habt ihr echt gut gemacht. Weiter so!
Ein paar Sachen, die mir dabei eingefallen sind.
- Die Pausen,
wenn ihr Eure Mikros Aus hattet und die Hintergrundmusik lief.
Das war komisch. Man war jedesmal wie abgeschnitten vom Geschehen.
Auch wenn ihr nichts sagt, dann lasst ruhig die Atmo weiterlaufen.
Man hört dann vllt. auch die Schiri-Durchsagen (sofern er ein Mikro bei Euch hat)
- Was passiert auf dem Platz?
ruhig ein bisschen mehr während der Spielzüge kommentieren, was da gerade abgeht und wo der Ballträger gestoppt wurde.
- Down and Distance
Wer steht wo? Habe ich mich das ein oder andere Mal gefragt.

- Datenrate
Vielleicht schließt ihr mit Eurer hohen Datenrate den Einen oder Anderen, der noch mit analog oder ISDN unterwegs ist von der Übertragung aus.
Es sind zwar mittlerweile wenige, aber auch das sind potenzielle Fans.

Ansonsten Weiter So!
Ihr macht das schon.
Zuhören hat Spaß gemacht.

Benutzeravatar
piwi-dd
Zerberus
Beiträge: 7430
Registriert: So Apr 11, 2004 02:50
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von piwi-dd » Mi Jun 07, 2006 12:43

Bezüglich Datenrate kann ich mich Didi nur anschließen. 128 kbps ist für Football-Webradio eigentlich viel zu hoch. Wir anderen Radios senden zwischen 24 - 48 kbps und das reicht völlig.

32 kbps ist eigentlich ideal, weil dann auch ein Modem-Nutzer ohne Probleme zuhören kann. 48 kbps wie bei den Braunschweigern bringt ein 56er Modem schon an die Grenze und ein bißchen darüber hinaus.
"A rolling stone gathers no moss." (Hamburg, 29.09.2007)

In Erinnerung an Dylan Meier - Dresden Monarchs 2007 & 2008

Benutzeravatar
dash
OLiner
Beiträge: 264
Registriert: Sa Mai 20, 2006 16:05
Wohnort: Langenfeld, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von dash » Mi Jun 07, 2006 15:11

Stimmt wohl, die Bitrate ist schon sehr hoch, das liegt aber daran, dass wir darauf keinen direkten Einfluss haben - wie man sieht, läuft das ganze in Kooperation mit Radio-Outside.de - und wir können den Jungs dort nunmal schlecht vorschreiben, wie sie ihre Streams encoden sollen :)

Ursprünglich war ja auch angedacht, DSL & ISDN-Stream parallel zu senden, leider gibt das der Upstream der Leitung nicht her, die im Stadion liegt - was evtl. auch an dem verdammt langen Kabel liegen könnte :D

Ein weiteres Problem ist halt dabei, dass nicht ausschließlich Football-Fans zuhören sondern auch Leute, die das Web-Radio sowieso den ganzen Tag dudeln haben - wenn wir denen dann drei Stunden Football pur servieren und die einzige Musik die sie hören die vom Stadion-DJ ist... könnte evtl. auch doof kommen.

Man wird sehen, wie sich das entwickelt - der Hörer-Peak war für's zweite mal voll in Ordnung, sicherlich noch ausbaufähig, aber alles andere als schlecht :)

Dass die Musik manchmal zu abrupt einsetzt, ist uns auch schon aufgefallen und wir werden sicher eine Lösung finden, die allen gefallen wird :)

Danke auf jeden Fall für die Kommentare!

Gruss,

der Lars

Gesperrt