2014

Auch das "schwache" Geschlecht lässt es manchmal richtig krachen...
kielersprotte
Safety
Beiträge: 1146
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Re: 2014

Beitrag von kielersprotte » Di Jul 29, 2014 16:19

Falls Ihr Euch mal wieder fragt wieso der Damenfootball nicht vorran kommt, einfach hier die letzten paar Postings lesen.

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1146
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Re: 2014

Beitrag von kielersprotte » Di Jul 29, 2014 16:23

landes hat geschrieben:
Adama hat geschrieben:Problem verstanden: Aber warum richtet man dann nicht einfach noch ein paar Freundschaftsspiele aus? Man kann doch ähnlich wie in den USA gewisse "Serien" einführen, dass man - unabhängig von der Saison und Liga jedes Jahr immer gegen Team Schlagmichtot antritt und den Battle of the wasweißich austrägt. Daran hindert einen doch keiner oder?
Weiss nicht, was der AFVD dazu sagen würde, aber prinzipiell sicher ein guter Vorschlag, der vermutlich auch leicht zu realisiern ist.
Was soll der AFVD da schon sagen? :roll: Vereinbart die Freundschaftsspiele! Beispiel: "Förde Bowl" der Canes gegen Lübeck.

Yvonne52
OLiner
Beiträge: 276
Registriert: Do Jun 09, 2005 12:20
Wohnort: Berlin

Re: 2014

Beitrag von Yvonne52 » Di Jul 29, 2014 16:59

landes hat geschrieben:Yvonne, es geht darum den Frauenfootball an sich besser zu machen. Ich stimme dir zu, dass die Idee von zwei Ligen obsolet ist. Bei, ich sag jetzt mal wohlwollend, 15 Damenteams in GANZ Deutschland muss man ned unbedingt zwei Ligen aufmachen. Wenn der Stamm eh schon so klein ist, lohnt es sich doch auch nicht den dann auch noch zu teilen. Das kann man dann gerne tun, wenn man eine breit genuge Basis hat.

Und ja, wenn du es so ausdrücken möchtest, dann müssten sich für 9-9 Spiele die 1. der 2. Liga anpassen. Aber das würde sich doch auch für euch lohnen, denn ihr hättet mehr spiele pro Saison. Oder sind die Spielerinnen in der 1. Liga damit zufrieden, dass sie sich 1. Ligaspielerinnen nennen können und dass es dafür nur vier (max. sechs) Spiele pro Jahr gibt? Liebt ihr euren Sport so wenig, dass euch das reicht? Schleppt man sich dazu ein dreiviertel Jahr lang ins Training?

Nur mal eine Frage, über die sich vielleicht nachzudenken lohnt: Ist es wirklich was besonderes in der 1. Liga zu spielen, wenn es per Definition eh nur noch eine andere Möglichkeit gibt und wäre es daher nicht vielleicht ein viel besseres Herausstellungsmerkmal, wenn man in einem Land in der 1. Liga spielt, in dem es eben mehr gibt als nur Liga 1 und 2? Dafür bräuchte man natürlich erstmal mehr Teams und Spielerinnen. Das zu erreichen sollte imho im Moment das vorrangige Ziel sein. Damit sich Qualität herausprägen kann, braucht es eben auch etwas Quantität.

Versteh mich nicht falsch, ich hätte überhaupt nix dagegen, wenn alle Teams 11er spielen, es geht mir nicht darum den regulären 11er abzuwerten. Ganz im Gegenteil, es wäre auch mein Ziel daraufhin zu arbeiten und ich versuche das im Gegensatz zu Killermikrowelle auch mit durchdachten Vorschlägen zu erreichen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass man erstmal eine breitere Basis schaffen muss, und das wird bei den aktuellen Gegebenheiten fürchte ich sehr schwer (die "Mindestanzahl an Spielerpässen" Regelungen helfen da natürlich auch nicht, aber das steht auf nem anderen Blatt), dafür müssten eben alle mitziehen.

Wie du eine Behauptung ("jeder der will kann 1. Liga" [was dann, wenn man konsequent weiter denkt auch nur heisst, dass es nix besonderes ist 1. Liga zu spielen!]) einfachso als Fakt hinzustellen, ist dagegen bedenklich und zeigt einen leider fehlenden Weitblick. Wie du hingegen völlig richtig erkennst, gibt es gravierende Unterschiede bei der Anzahl der Spielerinnen pro Team. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Trotzdem gäbe es sicher Teams, die auch mit einem kleineren Kader die 1. Liga nicht scheuen würden, aber das erlaubt das Regelwerk nicht (s.o.). Ebenfalls nicht von der Hand zu weisen ist, dass zB Mainz ein viel kleineres Einzugsgebiet hat als Metropolen wie Berlin, München oder der Ruhrpott - das sieht man ja auch an den Zahlen aus dem Männerbereich. Von daher muss man schon von regionalen Unterschieden ausgehen und damit gilt "jeder der will kann" definitv nicht. Oder sollen die Teams, die wegen zu wenig Spierlinnen kein 11er Spielen können irgendwelche Karteileichen produzieren? Das kann ja auch nicht sinn und Zweck der Veranstaltung sein.

Und was mir jetzt erst an deinem Post auffällt: die 2. Liga ist obsolet, weil die Teams darin zu wenig Mädels haben? Hä? Sollen die Mädels dann gar keinen Football mehr spielen können, nur weil sie nicht genung dafür sind um 1. Liga zu spielen? Der Logik kann ich nicht folgen, aber gut es ist spät und gestern die Fahrt war lang :-)
Häh?????? Sorry, aber du hast leider nix verstanden. Ist doch völlig Wurscht, wie die Liga heißt. Glaubst du ernsthaft, das habe ich mit meinem Post sagen wollte, dass man sich Spielerin der 1. Liga nennen kann? Setzen sechs. Es geht darum, 11er Tackle zu spielen. Das sollte das Ziel sein und nix anderes. Football wird nunmal 11 vs. 11 gespielt. Die 2. Liga sollte eine Aufbauliga sein, so wurde sie eingeführt. Diese wird mittlerweile missbraucht durch einige Teams. Ich bin die Diskussionen leid, weil immer wieder die gleichen Argumente kommen.
Fakt ist, die 1. Liga wird durch die 2. Liga langsam "aufgefressen", es melden immer mehr Teams für die 2. Liga (ist mittlerweile schon so), es wird dann nur noch 9er Tackle gespielt und die Nationalmannschaft kann sich nicht verbessern, weil international 11er gespielt wird und keine Spielerin mehr Erfahrung im 11er Tackle hat.

Mainzelmännchen
DLiner
Beiträge: 159
Registriert: Do Okt 04, 2007 15:40
Wohnort: Mainz

Re: 2014

Beitrag von Mainzelmännchen » Di Jul 29, 2014 18:26

Die Vienna Viking Ladies spielen in ihrer Liga ausser Konkurrenz.
Vielleicht eine Option für 2015 sie bei uns mitspielen zulassen???
Immerhin gibt es in Europa genug Ligen in denen nicht heimische Teams mitspielen (z.B AFL)
Für München & Crailsheim fast vergleichbare Strecken wie nach Düsseldorf oder Mülheim.
Ausserdem war dieses Jahr einfach ein Extremes Jahr. Viele Teams mussten/wollten neu Aufbauen und sind deshalb den Weg in Liga 2 gegangen. Wenn man sich so manches Foto anschaut sollten nä. Jahr mit München, Köln, Bochum mind. 3 Teams hoch gehen können. Dazu vielleicht noch Braunschweig, Kiel???

also sollte es nä. Jahr mind. wieder 2 Gruppen a 4 Teams geben und wer weiß was so alles in der Offseason passiert.

Mit Blick auf die Damennationalmannschaft muss mehr getan werden als 11er Football zuspielen. Finnland hat uns 2 mal bei der WM geschlagen, mit Mädels die nur 9er oder Flag Football spielen, daran kann es also nicht liegen.
Regelmäßige Lehrgänge, besseres Spielerscouting und das einbeziehen aller potenzieller Spielerinnen mal als primäres Ziel. Es darf nicht sein, dass der beste deutsche QB nicht kann/will oder durfte, nur mal so als Bsp. Wenn die Natio Erfolg haben soll, müssen Spielerinnen, Coaches & Betreuer über ihren Schatten springen und für den deutschen damenfootball an einem Strang ziehen!

landes
Rookie
Beiträge: 56
Registriert: Do Aug 02, 2007 01:08

Re: 2014

Beitrag von landes » Di Jul 29, 2014 22:44

Yvonne52 hat geschrieben:Häh?????? Sorry, aber du hast leider nix verstanden.
Anscheinend habe ich das...
Yvonne52 hat geschrieben: Die 2. Liga sollte eine Aufbauliga sein, so wurde sie eingeführt. Diese wird mittlerweile missbraucht durch einige Teams.

Ich verstehe auch nicht, in wiefern die 2. Liga missbraucht wird. Indem dort Teams spielen, die genügend Spielerinnen für 11er hätten? Diese Teams werden ja ihre Gründe dafür haben, nicht für die 1. gemeldet zu haben. Oder geht es dir um etwas ganz anderes?

Es wäre dem Damenfootballern (ja ja okay, Footballerinnen :-)) zu wünschen, dass es nicht nochmal so ne Saison wie dieses Jahr gibt. Aber falls Mainzelmännchens Hoffnungen sich nicht erfüllen, wäre es doch schön Back-Up Pläne in der Hand zu haben. Ne Saison nur mit vier regulären Spielen macht doch niemandem Spaß, unabhängig davon, ob man 11-11 oder 9-9 spielt.

Anscheinend sind sich aber alle die hier mitschreiben einig, dass im Damenfootball einiges falsch läuft und man sich daher Gedanken machen muss, wie man das ändert. Und dann müssen Optionen her. Ich finde meinen eingangs gemachten Vorschlag noch immer nicht schlecht, ein triftiges Gegenargument (bei einer berechtigten Kritik von Adama) habe ich darauf bisher noch nicht bekommen. Was spräche denn dagegen, eine vereinte große Liga aufzumachen? Wenn es dann irgendwann soweit ist, dass man daraus zwei oder mehrere stabile und konstante Ligen aufmachen kann, dann umso besser.
never argue with idiots - they bring you down to their level and beat you with experience

Cook
OLiner
Beiträge: 217
Registriert: Mi Mai 25, 2005 17:35

Re: 2014

Beitrag von Cook » Mi Jul 30, 2014 00:09

landes hat geschrieben:Ich finde meinen eingangs gemachten Vorschlag noch immer nicht schlecht, ein triftiges Gegenargument (bei einer berechtigten Kritik von Adama) habe ich darauf bisher noch nicht bekommen. Was spräche denn dagegen, eine vereinte große Liga aufzumachen? Wenn es dann irgendwann soweit ist, dass man daraus zwei oder mehrere stabile und konstante Ligen aufmachen kann, dann umso besser.
Ich sehe darin selten etwas Positives, wenn sich die guten Beispiele nach unten orientieren sollen in ihrer Arbeit als andersherum. Ob das nun bei den Damen, Herren oder in der Jugend ist.

Welches Team, das in der 2. Damenliga eingestiegen ist, hat denn überhaupt konsequent den Sprung in die 1. Liga geschafft? Funktioniert das Aufbaukonzept mit 9-Mann-Football also gut? Oder müssen vielleicht andere Konzepte her, in denen neue Teams noch leichter einsteigen können, aber zugleich auch genug Anreiz besteht sich bis zur ersten Liga zu steigern?

landes
Rookie
Beiträge: 56
Registriert: Do Aug 02, 2007 01:08

Re: 2014

Beitrag von landes » Mi Jul 30, 2014 20:29

Cook hat geschrieben:Ich sehe darin selten etwas Positives, wenn sich die guten Beispiele nach unten orientieren sollen in ihrer Arbeit als andersherum. Ob das nun bei den Damen, Herren oder in der Jugend ist.
Naja, man würde sich dann ja lediglich für die Spiele anpassen müssen, in denen man tatsächlich 9-9 spielt. Der komplette Rest würde so bleiben wie bisher - wobei es natürlich nicht Ziel sein kann, nur noch einen "Football-Light" zu spielen, sondern eben ganz normales 11er.
Cook hat geschrieben: (..) Oder müssen vielleicht andere Konzepte her, in denen neue Teams noch leichter einsteigen können, aber zugleich auch genug Anreiz besteht sich bis zur ersten Liga zu steigern?
Genau meine Rede. Daher ja auch mein Konzept einer vereinten Liga. Wenn dann auch noch der AFVD vielleicht die Passanzahl-Regelung lockern würde... Ich glaube das wären Schritte in die richtige Richtung.
never argue with idiots - they bring you down to their level and beat you with experience

Benutzeravatar
Steckenpferd
Defensive Back
Beiträge: 500
Registriert: Do Okt 24, 2013 22:20

Re: 2014

Beitrag von Steckenpferd » Mi Jul 30, 2014 21:36

wie wäre es einfach eine Saison aus hin-rück-hin-rückrunde machen?! Österreicher spielen so schließlich auch Fußball :P

Benutzer 440 gelöscht

Re: 2014

Beitrag von Benutzer 440 gelöscht » Mi Jul 30, 2014 21:45

Also Doppelrunde ;)

landes
Rookie
Beiträge: 56
Registriert: Do Aug 02, 2007 01:08

Re: 2014

Beitrag von landes » Do Jul 31, 2014 09:37

Steckenpferd hat geschrieben:wie wäre es einfach eine Saison aus hin-rück-hin-rückrunde machen?! Österreicher spielen so schließlich auch Fußball :P
Okay, so könnte man eine Saison mit mehr Spielen kreieren, aber das würde das Problem der langen Auswärtsfahrten nicht lösen. Aber es ist gut, dass Ideen gesammelt werden!
never argue with idiots - they bring you down to their level and beat you with experience

Adama
Defensive Back
Beiträge: 596
Registriert: Sa Jul 30, 2005 15:47

Re: 2014

Beitrag von Adama » Do Jul 31, 2014 14:48

Das Problem ist doch, dass nicht genug Spielerinnen da sind. Wenn du gerade genug für 11gg11 hast und meldest 9gg9 hast du irgendwann gerade genug für 9gg9 zusammen.

Wenn es zu wenig Spielerinnen gibt, gibt es auch gleichzeitig zu wenig Teams, also längere Fahrten.

Also müssen doch "nur" Wege gefunden werden, mehr Teams zu gründen, und mehr Spielerinnen zu kreieren... ODER, die Fahrten mehr zu nutzen.

Der sinnvollere Weg, finde ich, wäre eine Werbecampagne in den "leeren Flecken" auf der Karte zu starten. Vielleicht tun sich 2 Teams zusammen, die etwas weiter entfernt liegen und finden einen Ballungsraum zwischen den beiden Vereinen, wo man einen Startup für ein drittes Team organisieren kann. Praktisch ein größer umworbenes Demo-Spiel, mit vorherigem Tryout. Das müsste aber vom Verband organisiert werden, und es müssten Coaches gefunden werden, die den Aufbau mit voran treiben wollen. Halte ich alles für viel zu unwahrscheinlich.

Alternativ gibts noch die Turnierrunde wie in einigen NRW Ligen gespielt wird. Wenn es nur 4 Teams gibt, richtet jedes Team halt 2 Turniertage zu Hause aus, das wären dann in diesem Jahr nicht 4 Spiele, sondern 4 Turniere. Dafür spielt man dann 2-3 Spiele pro Turnier, trifft mehr Gegner etc.

So oder so bleibt es nur Makulatur, denn am Ende finden sich einfach nicht genug Spielerinnen. Oder glaubt ihr, dass irgendwo im tiefsten Sauerland ein Damenteam sich in Gründung befindet, aber die 30+ Mädels den Verein nicht gründen, weil sie gehört haben, dass es dieses Jahr nur 4 Spiele gibt? 8)
Anhänger der Bewegung gegen "Safty" "Tackel" "Quater" "Defence/Offence" und anderen Gräueltaten im Footballschreibgebrauch!

Muenzgeldzaehler
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do Aug 14, 2014 09:21

Re: 2014

Beitrag von Muenzgeldzaehler » Do Aug 14, 2014 09:27

Dann hätten wir ja aber wieder eine Flut von 2.Liga-Teams und Yvonne52 beschwert sich wieder...

Wenn ich mit "solchen" Leuten mich in der 1. Liga abgeben müsste, dann würde ich auch in der 2. Liga bleiben.

Die Arbeit der 2. und unteren Ligen wird, gefühlt, alles andere als gewürdigt.

:irre:

Cook
OLiner
Beiträge: 217
Registriert: Mi Mai 25, 2005 17:35

Re: 2014

Beitrag von Cook » Do Aug 14, 2014 22:49

Muenzgeldzaehler hat geschrieben:Dann hätten wir ja aber wieder eine Flut von 2.Liga-Teams und Yvonne52 beschwert sich wieder...

Wenn ich mit "solchen" Leuten mich in der 1. Liga abgeben müsste, dann würde ich auch in der 2. Liga bleiben.

Die Arbeit der 2. und unteren Ligen wird, gefühlt, alles andere als gewürdigt.

:irre:
Wenn die Arbeit darin besteht, dass ein neues Team aufgebaut wird und 1-2 Jahre in der zweiten Liga spielt (oder eben solange nötig ist, um sich auch der ersten Liga zu stellen), dann würdigt diese Arbeit sicher jeder.

Aber dass der Damenfootball in Deutschland nicht unbedingt weiterkommt, wenn jedes Jahr ein Team weniger in der ersten Liga spielt und Teams aus der zweiten Liga gefühlt wenig Drang nach oben zeigen, ist doch verständlich. Und da macht sich dann manch eine(r) Gedanken.

Jordan
DLiner
Beiträge: 120
Registriert: So Aug 02, 2009 14:27
Wohnort: NRW

Re: 2014

Beitrag von Jordan » Do Aug 28, 2014 15:20

Nun, die Blades teilen sich wohl auf! Und hoffentlich, hängen nicht viele Spielerinnen, den Helm an den bekannten Nagel.

Köln, Kiel, München und Bochum sollten doch den Sprung in die DBL 1 schaffen.
Die Roster sind gut gefüllt.

Benutzeravatar
Dickes Ding aus B.
Rookie
Beiträge: 42
Registriert: So Jun 11, 2006 20:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: 2014

Beitrag von Dickes Ding aus B. » Do Aug 28, 2014 21:44

Jordan hat geschrieben:Nun, die Blades teilen sich wohl auf! Und hoffentlich, hängen nicht viele Spielerinnen, den Helm an den bekannten Nagel.

Köln, Kiel, München und Bochum sollten doch den Sprung in die DBL 1 schaffen.
Die Roster sind gut gefüllt.
Teilen sich auf? Wohin denn?

Antworten