Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Auch das "schwache" Geschlecht lässt es manchmal richtig krachen...
Benutzeravatar
Bulli
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: Mi Feb 14, 2007 23:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Beitrag von Bulli » Mo Jul 08, 2013 11:45

ich bin ja nicht oft einer Meinung mit Yvonne, aber diesmal liegt sie zu 1000% richtig :up: :up: :up:

der Damenbereich ist sehr speziell und nicht jeder gute Coach wird ein guter Damencoach, das mussten auch wir feststellen.

ich glaube das es ein guter Weg wäre mehr Damentrainer (egal ob weiblich oder männlich) in den Natiostab zu holen, nicht nur aber 50-50 sollte schon sein.

Ja das Try Out in Köln war 2010 und ist ein alter Hut, aber wenn man nach den ersten 30min dann gehen darf probiert man es sicher nicht erneut.

ein gutes Beispiel ist auch unser WR Valerie Bauer, nein sie ist nicht der klassische WR, hat einen nicht ausgearbeiteten Laufstyle aber sie fängt so gut wie alles was in ihre Nähe kommt und das auch gegen Top Defender von Berlin, Crailsheim und Hamburg.
Bei der Sichtung in Düsseldorf, wurde ihr nach dem Warm up gesagt, sorry aber die FB sind da drüben.

das sind zwei Beispiele die zeigen das die Natiotrainer weder Spiele Live noch auf Video schauen. Das das Video Scouting in der DBL sehr gut funktioniert ist auch kein Geheimnis, alleine wir haben mittlerweile über 40 Spiele an Material. Und wenn jemand Bernd Gottschalk fragt kann der an dieser Zahl sicher noch eine 0 dranhängen.

es sieht halt toll aus in einer Vita Natiocoach zu sein :guru: :guru: :guru: aber dafür muss man auch arbeiten.

damit sich keiner auf den Schlips getreten fühlt das ist meine exklusive Meinung :twisted: :twisted:

DL95
DLiner
Beiträge: 167
Registriert: Sa Dez 10, 2005 23:24

Re: Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Beitrag von DL95 » Mo Jul 08, 2013 12:02

Yvonne52 hat geschrieben:Ich kann mich noch an die Aussage (2010) erinnern, dass explizit keine Coaches aus dem Damenbereich eingesetzt werden sollen. Da frage ich mich aber, warum. Gerade die Coaches aus dem Damenbereich kennen (meist) die Spielerinnen sehr gut, nicht nur die eigenen, sondern auch die der Gegner. Mein Vorschlag wäre, dass man gerade die Coaches aus dem Damenbereich nehmen sollte.

Definitiv! Das habe ich 2010 auch nicht verstanden. Die Gefahr des Lobbyismus sehe ich ehrlich gesagt nicht, falls dies ein Argument dafür gewesen sein sollte.
Gerade in diesem in sich geschlossenen Bereich Damenfootball sollte man doch eigentlich mehr auf Kräfte aus diesem Bereich setzen.

:!: Bitte nicht als Generalkritik am Coaching Staff der Damennatio verstehen.

Benutzeravatar
Woodworm
OLiner
Beiträge: 237
Registriert: Mi Dez 01, 2004 23:18
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Beitrag von Woodworm » Mo Jul 08, 2013 13:23

Moin,
ich war ja nun das erste Mal als Offizieller bei einer WM dabei - 2010 noch als Fan.

Ich sehe die Probleme leider teilweise anders als hier dargestellt.

Die Natio wird meines Erachtens in den Teams/Vereinen eher als störend empfunden ... da werden Natio-Spielerinnen von Teammitspielerinnen negativ angesprochen warum sie denn wohl Natio spielen ... da kommen Aussagen wie "mit Spielerin X von Team Y würde ich nie zusammen spielen".
Da spielen häufig genug persönliche Eitelkeiten eine Rolle und nicht der 'Traum' einmal sein Land bei einer WM vertreten zu dürfen.

Einmal von einem TryOut nach Hause geschickt zu werden sollte ein Ansporn sein härter zu trainieren und nicht beleidigt Zuhause zu bleiben. Grade wo sich der Trainerstab sich ständig ändert.

Dazu kommen dann noch die Heim-Coaches, die sich auf den Schlips getreten fühlen, wenn die Natio-Coaches was anderes coachen als sie selbst Zuhause und sie deshalb ihre Spielerinnen am liebsten gar nicht Natio spielen lassen wollen.

Da ist definitiv eine (bessere) Zusammenarbeit zwischen Liga und Natio notwendig. Mit der neu gegründeten Frauensportkommission werden wir versuchen da anzusetzen.

Es liegt eine Menge Arbeit vor uns, aber wir werden es angehen.

Thomas Krohn
Team-Manager
Frauen-Natio

PLatsch
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: Di Mär 24, 2009 19:28

Re: Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Beitrag von PLatsch » Di Jul 09, 2013 07:57

Ich wollte mit meinen Beiträgen keinen Streit vom Zaun brechen oder die ganz alte Wäsche noch mal waschen. Klar kann man sich auch die ganz alten Kamellen noch mal anschauen, um die gemachten Fehler nicht zu wiederholen. Das sollte es dann aber auch gewesen sein.
Vorschläge, wie man es besser machen kann gab es ja nun schon eine ganze Menge, jetzt muss nur noch ein Konzept gemacht und dieses dann umgesetzt werden... :mrgreen:

Ich habe da mla ein paar Dinge gesammelt:
- Trainer aus der DBL zu berufen ist sicherlich sinnvoll, die hätten dann auch definitiv Zeit während einer WM.
- Scouting oder zumindest Videoscouting, damit für die Entscheidung für oder gegen Spielerinnen nicht nur Trainingsleistungen herangezogen werden.
- Natürlich auch weiterhin Initiativbewerbungen und Vorschläge der Heimcoaches, aber nicht nur. Es sollte auch aktiv eingeladen werden.
- Die Initiativbewerber sollten dann auch mal in Spielsituationen beoachtet werden, gern auch per Video. Grund, siehe oben.

Naja, jetzt brauchen alle Beteiligten wahrscheinlich erst mal eine Pause um das Geschehene zu verdauen. Ich hoffe, dass dieses schon mal genug Motivation für die nötigen Änderungen gibt.

Yvonne52
OLiner
Beiträge: 276
Registriert: Do Jun 09, 2005 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Beitrag von Yvonne52 » Di Jul 09, 2013 08:54

PLatsch hat geschrieben:Ich wollte mit meinen Beiträgen keinen Streit vom Zaun brechen oder die ganz alte Wäsche noch mal waschen. Klar kann man sich auch die ganz alten Kamellen noch mal anschauen, um die gemachten Fehler nicht zu wiederholen. Das sollte es dann aber auch gewesen sein.
Vorschläge, wie man es besser machen kann gab es ja nun schon eine ganze Menge, jetzt muss nur noch ein Konzept gemacht und dieses dann umgesetzt werden... :mrgreen:

Ich habe da mla ein paar Dinge gesammelt:
- Trainer aus der DBL zu berufen ist sicherlich sinnvoll, die hätten dann auch definitiv Zeit während einer WM.
- Scouting oder zumindest Videoscouting, damit für die Entscheidung für oder gegen Spielerinnen nicht nur Trainingsleistungen herangezogen werden.
- Natürlich auch weiterhin Initiativbewerbungen und Vorschläge der Heimcoaches, aber nicht nur. Es sollte auch aktiv eingeladen werden.
- Die Initiativbewerber sollten dann auch mal in Spielsituationen beoachtet werden, gern auch per Video. Grund, siehe oben.

Naja, jetzt brauchen alle Beteiligten wahrscheinlich erst mal eine Pause um das Geschehene zu verdauen. Ich hoffe, dass dieses schon mal genug Motivation für die nötigen Änderungen gibt.
:up:

PLatsch
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: Di Mär 24, 2009 19:28

Re: Aktuelles zur Frauen-Nationalmannschaft...

Beitrag von PLatsch » Di Jul 09, 2013 11:38

Yvonne52 hat geschrieben: :up:
Schon wieder? :wink:

Antworten