Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRAUEN

Die nur fast körperlose Variante - Beulen und Aua gibt´s auch hier...

Wer wird in Thonon-les-bains Europameisterinnen?

Österreich (Titelverteidiger, WM-Bronze 2010)
2
29%
Israel (Bronze 2009, WM-5. 2010)
3
43%
Frankreich (EM-4. 2009, 2010 nicht dabei)
0
Keine Stimmen
Deutschland (EM-5. 2009, WM-7. 2010)
1
14%
Schweden (EM-6. 2009, WM-8. 2010)
0
Keine Stimmen
Dänemark (2009 nicht dabei, WM-9. 2010)
0
Keine Stimmen
Italien (2011 erster internationaler Auftritt)
1
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzeravatar
walldorfer
OLiner
Beiträge: 444
Registriert: Do Jul 26, 2007 15:52
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von walldorfer » So Sep 18, 2011 00:06

So, die vorrunde ist in derkiste. 7 teams traten im ganzen zur EM an. UND welche (3 teams von 4) sind im Halbfinale?? und welche 3 nicht??? :mrgreen: NATÜRLICH sind mit Österreich, Israel & Deutschland jene 3 dabei, welche jahr für jahr das einzige frauenturnier europas (außer em / wm), den BIG BOWL zur direkten vorbereitung nutzen. und NATÜRLICH sind genau Schweden und Italien (waren noch nie bereit zum BB zu kommen), sowie die erst 1x in walldorf angetretenen Däninnen bereits in der vorrunde ausgeschieden... :irre: musste mal erwähnt werden...

- die deutschen mädels schlugen am frühen morgen die debütantinnen aus italien leicht mit 32:12, wobei das ergebnis zur halbzeit bereits 25:0 lautete. gerade am anfang war es eine perfekte leistung die erwartet wurde um das minimalziel halbfinale ernsthaft angehen zu können. :up:

- zwischenzeitlich gab es den bis hierhin größten kantersieg der em bei den frauen beim match österreich vs. schweden. die alpenbewohnerinnen plätteten die nordskandinavierinnen mit 60:18, wobei es zwischenzeitlich nur 20:18 stand... :popcorn:

- deutschland ließ auch im zweiten spiel gegen schweden nichts anbrennen. nach einem 14:6 halbzeitstand ging es in der zweiten hälfte richtig ab und man siegte mit 33:14 :laola:

- zum abschluß folgte das von vornherein als topspiel eingestufte ding zwischen deutschland und österreich. das österreich als titelverteidiger eine weltklassemannschaft hat ist hinlänglich bekannt, doch es waren die mädels in schwarz-rot-gold die zum augenöffnen einluden: zur halbzeit lag man nur 25:27 zurück! eine reihe von turnovern gab den rot-weißen dann jedoch 2x direkt hintereinander tief in der deutschen hälfte hervorragende feldpositionen, und da ließen diese sich nicht zweimal bitten: 47:32 schlug österreich die deutschen und wurde souveräner und erwarteter gruppensieger.
:respekt:

- zur statistik nach den 3 spielen des ersten tages ein paar eckdaten:
QB: Steffi Thiele= 13 TD, 6 INT
WR: Jeanette Beastock= 8 TD, 1 extrapunkt
S: Julia Lutz= 4 INT (1 INT-TD)

- damit kommt es im halbfinale sonntag früh zu folgenden begegnungen: deutschland vs. israel & österreich vs. frankreich. :popcorn:

gute nacht und bis morgen... :joint:
Lieber machen, als nur drüber zu quatschen - Flagfootball lebt :)

FlagFootballSaint
OLiner
Beiträge: 339
Registriert: Fr Jun 13, 2008 16:42
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von FlagFootballSaint » So Sep 18, 2011 11:48

Jetzt: Herren: GER-AUT Halbfinale (Ticker auf FlagFootball.at!)

Finali werden um 12h45 (Damen) bzw 14h00 (Herren) per livestream übertragen....

Benutzeravatar
walldorfer
OLiner
Beiträge: 444
Registriert: Do Jul 26, 2007 15:52
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von walldorfer » So Sep 18, 2011 18:47

So, die EM ist vorbei und man kann sagen: "im westen FAST nichts neues..."

- die halbfinals wurden von den an #1 bzw. #2 gesetzten teams gewonnen :mrgreen:

- die titelverteidigerinnen aus der alpenregion gewannen nach durchwachsenem start am ende mit 2 td's vorsprung gegen die im laufe des turniers immer besser spielenden gastgeberinnen und konnten so die erneute meisterschaft anpeilen :trink:

- deutschland hatte schon vor spielbeginn mehr erreicht als je zuvor in seiner noch jungen geschichte, denn bei der letzten EM wurden sie fünfter. doch der beginn ging vollkommen an deutschland vorbei, als qb shana sprung einen lauf über das komplette feld bis in die endzone vorführte. und gleich im nächsten drive wieder der gleiche spielzug und wieder ein td. :irre:
doch je länger das spiel dauerte desto besser vor allem die defense. kurz vor schluß war deutschland bis auf 7 punkte rangekommen und erhielt ballbesitz, doch gleich der erste pass des drives wurde zum td intercepted und das ding war gelaufen... :down:

- das spiel um den dritten platz zwischen frankreich und deutschland war unmöglich an spannung und dramatik zu überbieten. frankreich war dominant , doch deutschland gab trotz zeitweise 3-td-rückstand nicht auf. als man gerade vrangekommen war durch den bereits dritten td von jeanette beastoch, wurde ein trickspielzug über den runningback intercepted.
und noch immer war nichts entschieden: weniger als 60 sekunden zu spielen und deutschland war am drücker um den 7-punkte-rückstand auszugleichen - 4th down an der 1-yard linie und der ball kommt da hin wo er hin muss: an die hände von beastoch, doch zum entsetzen des deutschen anhangs ließ die überragende angreiferin der letzten 3,5 jahre den ball fallen... :keule:

- das finale war nur in der ersten hälfte spannend, als österreich mit 1 td vorne lag. israel gelang es jedoch nie den ausgleich zu schaffen und österreich zog dann auf einen 3-td-vorsprung weg und gab diesen nicht mehr ab. verdiente titelverteidigung und auch israel konnte sich freuen: nach bronze vor 2 jahren nehmen sie nun silber mit ins heilige land.
ich schau mir die medaille gleich mal an... :joint:

das war's aus dem komplett verregnbeten und 9°C kalten frankreich...
Lieber machen, als nur drüber zu quatschen - Flagfootball lebt :)

Hessen rockt!
DLiner
Beiträge: 102
Registriert: Di Mär 03, 2009 14:48
Wohnort: Frankfurt

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von Hessen rockt! » Mo Sep 19, 2011 07:58

Walldorfer, deine Anekdoten sind schon immer das Unterhaltsamste was Foren im Internet angeht. Scheinst ja Recht zu haben, die Finalistinnen sind die gleichen die jedes Jahr auch den Big Bowl unter sich ausmachen.
Glückwunsch zu den Halbfinals, allerdings scheiße das beide deutsche Teams mit Blech nach Hause kommen. :evil:
Was willst Du von mir?

Benutzeravatar
walldorfer
OLiner
Beiträge: 444
Registriert: Do Jul 26, 2007 15:52
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von walldorfer » Mi Sep 21, 2011 22:42

ja schon, 2x vierter ist doch sehr undankbar. gerade die frauen waren sowohl im halbfinale und noch mehr im spiel um platz 3 sooooo nahe dran, mann-o-mann :guru:
wie wir vor allem die defense gegen israel von drive zu drive besser hinkriegten, so dass sie die letzten beiden male ohne punkte blieben, vom int-td mal abgesehen. :trink:

bei den männern schied gleich im ersten spiel walldorf's top-spieler julian klitsch mit einer zerrung aus, was bei seiner klasse schon kaum zu kompensieren ist. zumal kelkheims andreas hufer dann als safety spielen mußte, er aber seit vielen jahren deutschlands bester corner ist... :keule:

aber die männer gehören ja nicht in diesen thread :irre:
Lieber machen, als nur drüber zu quatschen - Flagfootball lebt :)

Benutzeravatar
AAA
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: Mo Sep 07, 2009 17:15
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von AAA » Do Sep 29, 2011 18:03

Ich bin auch noch meine Nachbetrachtung schuldig:

Nach dem Endergebnis:
7. Italien (1-4)
Eine passable Leistung beim ersten Antreten mit zum Teil sehr jungen Spielerinnen, allen voran der 17-jährigen Quarterbackin. So konnten die Italienerinnen die am Ende 5.-platzierten Schwedinnen in der Vorrunde schlagen... :up:
6. Dänemark (1-2-1)
Die Däninnen haben sich im Vergleich zur WM 2010 vor allem in der Defense (mit vielen neuen Spielerinnen) stark verbessert gezeigt und hätten (wie in meiner EM-Preview auf flagfootball.at angekündigt) in der Vorrunde beinahe die Top-Sensation geschafft. Nach einem Unentschieden gegen den späteren Vize-Europameister Israel hatten die Däninnen bereits einen komfortablen Vorsprung gegen Frankreich herausgespielt gehabt, konnten aber nach dem Ausfall ihrer Quarterbackin den Sack in der entscheidenden Phase nicht zumachen... :keule:
5. Schweden (2-3)
In der Vorrunde noch alle Spiele verloren, haben die körperlich starken Schwedinnen in den Platzierungsspielen Italien und Dänemark auf die Plätze verwiesen. Dabei war die Spielweise der aus dem Tackle kommenden Spielerinnen als grenzwertig zu beschreiben. Bis zur angepeilten Spitzenplatzierung bei der WM 2012 in Schweden ist jedenfalls noch ein weiter Weg zu beschreiten... :roll:
4. Deutschland (2-3)
Auch die deutschen Damen haben einen durchaus großen Schritt nach vorne gemacht im Vergleich zu 2009/2010. Mit Steffi Thiele hat Deutschland eine Quarterbackin gefunden, die sich durch ihre Mobilität Zeit erkaufen kann, und wohl auch als Ballträgerin ähnlich Israels Shana Sprung eine taktische Option ist. Im Halbfinale bzw. im Spiel um Bronze hat dann vielleicht noch etwas die Routine gefehlt sowie das notwendige Quentchen Glück...
3. Frankreich (2-2)
Nach einer über weite Strecken desaströsen Vorstellung im Grunddurchgang hat die Equipe erst in der zweiten Halbzeit im entscheidenden Spiel gegen Dänemark wieder annähernd zu alter Form zurückgefunden. Negativ anzumerken ist, dass die Leistungsträgerinnen immer noch dieselben sind wie 2005-2009. Dagegen konnten die neuen Spielerinnen kaum Impulse liefern. Damit droht den Französinnen bereits bei der WM 2012 ein Abrutschen hinter Deutschland und Dänemark... :down:
2. Israel (2-1-1)
Dass nicht alle mit dem Ergebnis restlos zufrieden waren ist verständlich - wenn man schon einmal in einem Finale steht will man es auch gewinnen. Allerdings war die israelische Offense zu eindimensional um die routinierte österreichische Defense ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Aber auch die israelische Defense war sehr gut auf die Österreicherinnen eingestellt und hielt Israel im Finale bis in die zweite Spielhälfte im Spiel. Um den Kommentator im Chat von flagfootball.at zu zitieren: "Das ist (seit 2007, Anm.) immer eine Defenseschlacht!". Auch die nass-kalten Verhältnisse waren wohl ein kleiner Vorteil für die heuer in der Vorbereitung vom Regen verfolgten Österreicherinnen. Am Ende des Tages ist die Silbermedaille der größte Erfolg des israelischen Teams seit ihrem Bestehen im Jahr 2004... :respekt:
1. Österreich (5-0)
Wir wussten natürlich bereits im Vorfeld, dass wir heuer das vielleicht stärkste Team aller Zeiten zur Verfügung haben werden. Die große Frage ist dann immer ob man die PS auch auf die Strasse bringt. Anders als 2010 im Spiel um WM-Bronze gegen Mexiko ist uns allerdings heuer kein "perfektes" Spiel gelungen. In der Vorrunde war die Offense grandios und hat praktisch nach Belieben gescort - am Finaltag hat dagegen die Defense nur jeweils zwei Touchdowns pro Spiel zugelassen. Wesentlichen Anteil daran hatten die zwei Team-Rookies Dagmar Labes (5 Sacks, 1 Int) und Lotte Janda (5 Int), die im Finale eine Interception von Shana Sprung gleich in einen Touchdown verwandelte und sich auch von einer ausgerissenen Sehne im Daumen nicht beirren ließ - aber auch die Grande Dame des österreichischen Flag Football, Camellia Anssari, die das Finale trotz eingerissenem Kreuzband (erlitten im Halbfinale) bestritten hat. Auf Seiten der Offense ist Quarterbackin Saskia Stribrny hervorzuheben, die im ganzen Turnier eine einzige Interception warf (gegen Deutschland) und verdientermaßen zur Most Valuable Playerin gewählt wurde. Team-Heimkehrerin Marie-Theres Michelitsch war wie schon 2009 High-Scorerin auf Seiten der Österreicherinnen (knapp vor WM 2010 All-Star Therese Weigang). Mit ihrem unglaublichen Speed hatten alle Teams ihre liebe Not. Insgesamt hatte man, trotz der ungewöhnlich vielen kleineren und gröberer Verletzungen, nie das Gefühl, dass die angestrebte Titelverteidigung scheitern könnte... :laola:

P.S. Den Österreicherinnen wurde übrigens vergangene Woche am Tag des Sports am Wiener Heldenplatz das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich für den Gewinn der Bronzemedaille bei der WM 2010 in Ottawa verliehen:
http://afboe.at/nc/aktuell/news/article ... esterreich
:guru:
Zuletzt geändert von AAA am Do Sep 29, 2011 18:40, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
AAA
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: Mo Sep 07, 2009 17:15
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von AAA » Do Sep 29, 2011 18:13

@walldorfer
es wird Dich freuen zu hören, dass die Französinnen 2012 zum Big Bowl kommen möchten. Jetzt müssen wir nur noch die Däninnen, die Schweizerinnen und die Italienerinnen mobilisieren und dann wird das ein mega-geiles WM-Vorbereitungsturnier! :trink:

ERDING*BULLS
Defensive Back
Beiträge: 545
Registriert: Mo Dez 26, 2005 10:30
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von ERDING*BULLS » Fr Sep 30, 2011 11:25

7. Italien (1-4)
Eine passable Leistung beim ersten Antreten mit zum Teil sehr jungen Spielerinnen, allen voran der 17-j :?: ährigen Quarterbackin. So konnten die Italienerinnen die am Ende 5.-platzierten Schwedinnen in der Vorrunde schlagen...


Mal ne Frage, ab wie viel Jahren darf man bei der EM,WM mitspielen ? Ich habe nämlich die Antwort auf meine Anfrage, Spielerinnen für die Nationalmannschaft zu stellen, die Antwort bekommen, sie dürfen erst ab 18 Teilnehmen....
Hans Eicher ERDING BULLS

Benutzeravatar
AAA
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: Mo Sep 07, 2009 17:15
Kontaktdaten:

Re: Flagfootball EM Thonon-les-bains 16.-18. September / FRA

Beitrag von AAA » Fr Sep 30, 2011 13:08

ERDING*BULLS hat geschrieben: Mal ne Frage, ab wie viel Jahren darf man bei der EM,WM mitspielen ? Ich habe nämlich die Antwort auf meine Anfrage, Spielerinnen für die Nationalmannschaft zu stellen, die Antwort bekommen, sie dürfen erst ab 18 Teilnehmen....
Die genauen Regeln sind leider oft nicht allen klar und unterscheiden sich auch zwischen IFAF (WM, Männer 18+ wenn ich mich nicht irre) und EFAF (EM) - so war im Kommunique der FFFA (franz. Verband) zur heurigen EM in Thonon von 18+ die Rede, was so aber nicht stimmte. Auch Österreich hatte zwei 17-jährige Spielerinnen im EM-Kader. Die genaue Regelung ist am besten auf der EFAF-Webpage nachzulesen:

http://www.eurobowl.info/download/EFS20 ... ryform.pdf

"§ 3 Eligibility of a player
...
A player has to be born before 1.1.1995 to be eligible to play."

Die Idee dahinter war/ist, dass SpielerInnen ab dem Jahr in dem sie nicht mehr für die U-15 spielberechtigt sind an den Flag Senior Bewerben antreten können sollen...

Antworten