Hitzefrei für bambinis

Die nur fast körperlose Variante - Beulen und Aua gibt´s auch hier...
Antworten
FreakyMum
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Sep 10, 2009 08:16
Wohnort: NRW

Hitzefrei für bambinis

Beitrag von FreakyMum » Sa Jul 10, 2010 08:59

Als besorgte Mutter frage ich mich immer mehr ob es eine Verantwortung für unsere "Kleinen" beim Verband gibt. In der Schule gibt es seit 2 Wochen verkürzte Stunden und hitzefrei. Sport soll nicht mehr draussen gegeben werden (Ozon)
Und was passiert mit unseren Jüngsten???

Bei 37 Grad von 11 Uhr bis 16 Uhr Football spielen auf Kunstrasen??javascript:emoticon(':shock:')
gehts noch?javascript:emoticon(':shock:')
Über eine Spielzeitverkürzung wird nachgedacht ??

Wo leben wir - ich glaube da muss man den Verband doch mal in Frage stellen - Das Wohl der Kinder steht da ja wohl ganh hinten an...

Benutzeravatar
acco65
Rookie
Beiträge: 57
Registriert: Do Jun 05, 2008 16:54

Beitrag von acco65 » Sa Jul 10, 2010 11:11

Dem kann ich mir nur anschließen!

Benutzeravatar
Dennis
Defensive Back
Beiträge: 601
Registriert: Di Dez 13, 2005 13:11

Beitrag von Dennis » Sa Jul 10, 2010 11:27

Dem schließe ich mich auch an.

Aber das war letzte Woche auch bei den Senior Flags kein Vergnügen. Klar, bei den Kids ist es nochmal eine ganz andere Geschichte, aber der Verband muss definitiv handeln. Bei dem Wetter macht es auch echt keinen Spaß mehr.

legend
Linebacker
Beiträge: 2115
Registriert: Di Jun 08, 2004 13:06

Beitrag von legend » Sa Jul 10, 2010 12:04

Die Zwerge bei diesen Bedingungen spielen zu lassen, wäre verantwortungslos und gesundheitsgefährdend. Da sind aber auch die Coaches gefragt. Kinder haben bei 35+ Grad in praller Sonne nichts auf einem Footballfeld verloren! Geht mit den Teams an nen See baden, aber lasst das Ei ruhen ....

Jugend
Safety
Beiträge: 1277
Registriert: Di Aug 31, 2004 14:09
Wohnort: NRW

Beitrag von Jugend » Sa Jul 10, 2010 14:53

Diese Aussage finde ich etwas zu absolut.

In NRW wurde heute das letzte Meisterschaftsturnier gespielt.

Die Trainer waren sich natürlich ihrer Verantwortung bewusst. Daher wurden alle Spiele mit 50% Spielzeit gespielt und die Pausen verlängert. Außerdem gab es genug Getränke und Wasser.
Beim letzten Spiel zwischen Duisburg und Düsseldorf einigten man sich darauf das Spiel 0:0 zu "spielen". Das Spiel hatte keine Auswirkung mehr und es waren mitlerweile 37°C im Schatten.

Übrigens Duisburg Dockers NRW Meister, Düsseldorf zweiter, Langenfeld dritter und Hamm vierter.

It is not just a game
OLiner
Beiträge: 224
Registriert: Mi Mär 22, 2006 20:01

Re: Hitzefrei für bambinis

Beitrag von It is not just a game » So Jul 11, 2010 09:22

FreakyMum hat geschrieben:Als besorgte Mutter frage ich mich immer mehr ob es eine Verantwortung für unsere "Kleinen" beim Verband gibt. In der Schule gibt es seit 2 Wochen verkürzte Stunden und hitzefrei. Sport soll nicht mehr draussen gegeben werden (Ozon)
Und was passiert mit unseren Jüngsten???

Bei 37 Grad von 11 Uhr bis 16 Uhr Football spielen auf Kunstrasen??javascript:emoticon(':shock:')
gehts noch?javascript:emoticon(':shock:')
Über eine Spielzeitverkürzung wird nachgedacht ??

Wo leben wir - ich glaube da muss man den Verband doch mal in Frage stellen - Das Wohl der Kinder steht da ja wohl ganh hinten an...
dann lass als Mutter dein Kind nicht spielen wenn du dir Sorgen machst. Was nicht heissen soll das ich dir nicht Recht gebe.

FreakyMum
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Sep 10, 2009 08:16
Wohnort: NRW

Beitrag von FreakyMum » So Jul 11, 2010 10:05

Ja, sicher das haben auch viele Eltern überlegt, das Kind nicht Spielen zu lassen. Super Lösung! Wir haben eh wenig Spieler und wenn man nicht antritt gibts eine Strafe. Meine Kinder sind nicht bereit das hinzunehmen. Ich denke das ist wirklich Sache der Ligaobfrau oder des Verbandes. Und Entschuldigung - die Entscheidung der Coaches und die Absprachen das letzte Spiel nicht mehr zu spielen waren sehr lobenswert - aber es kann doch einfach nicht sein , dass da die Coaches selbst entscheiden müssen und von Seiten des Verbandes gibt es keinerlei Hilfe?
Das Turnier hätte abgesagt werden müssen! In der Sonne auf dem Kunstrasen waren es 52 Grad - noch Fragen?javascript:emoticon(':oops:')
Mensch : die Kleinen haben so einen riesen Spaß am Football - muss doch echt nicht sein!javascript:emoticon(':lol:')

Jay
Defensive Back
Beiträge: 657
Registriert: Fr Mai 13, 2005 00:45

Beitrag von Jay » So Jul 11, 2010 10:55

Wenn da jemand gefragt ist, dann sind hier die Coaches in der Pflicht, denn schließlich überstellst Du denen ja die Verantwortung über Dein Kind in der Zeit, wo sie sich sportlich betätigen.

Ich stelle mir gerade vor, wie der betreffende Verbandsoffizielle hier im Forum gelynched würde, der festlegt, dass aufgrund der Temperaturen generell alle Bambini Flag-/Jugend-Spiele/Turniere an einem heißen Wochenende abgesagt werden.
Ich höre schon Aussagen wie "bei uns hatte es aber nur 25 Grad" / "bewölkt war es - eigentlich perfektes Football-Wetter" / "wie kann man nur" / "die Kids wollten doch spielen" usw.

Solche Entscheidungen kann man ausschließlich vor Ort auf Basis der jeweils individuellen Gegebenheiten treffen.
Ich weiß ja nicht, ob dort ein Verbandsvertreter anwesend war (wenn ja, warum habt Ihr das Problem nicht direkt addressiert? Auch ein Ligaobmann/Ligaobfrau ist an Spieltagen fast immer telefonisch erreichbar), aber wenn Du grundsätzlich erwartest, dass zu jeder Veranstaltung ein Verbandsvertreter erscheinen soll, dann überschätzt Du die Personaldecke eines Verbandes.

Als Schiedsrichter habe ich in Ausnahmefällen auch schon Spieler vom Feld geschickt, die offensichtlich nicht mehr in der Lage waren, am Spiel teilzunehmen, aber das waren immer Einzelfälle.
Aber wenn es um eine allgemeine Unzumutbarkeit der Bedingungen für die Spieler geht, dann sind hier die Coaches und das medizinische Personal in der Pflicht, die Initiative zu ergreifen, da nur diese ihr Team kennen und wirklich beurteilen können, wie deren tatsächliche Verfassung ist.
Wenn ich als Schiedsrichter von den Headcoaches (alternativ: Turnierleitung vor Ort) nicht signalisiert bekomme, dass sie ernste Bedenken haben bezüglich der Gesundheit der Spieler, dann kann ich auch nur schwer nach §30.1 und §30.2.c vorgehen.

Ach ja, wenn ich Bedenken hätte, dass durch eine Teilnahme meiner Tochter an einem Wettbewerb gesundheitliche Konsequenzen zu befürchten sind, dann würde ich ihre Teilnahme verhindern (egal ob das eine Strafe nach sich zieht, was m.E. ohnehin zweifelhaft wäre).
Angesichts der Argumentation "dann lasse ich es lieber spielen, sonst gibt es eine Strafe" fehlen mir da doch ein wenig die Worte...

FreakyMum
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Sep 10, 2009 08:16
Wohnort: NRW

Beitrag von FreakyMum » So Jul 11, 2010 14:06

Pfff...
Es ist in den Schulen in NRW seit Wochen Hitzefrei und für's Wochenende waren die Temperaturen wohl eindeutig angekündigt, ebenso wie die Ozonwerte. Wozu gibt es eine Logaobfrau und was ist deren Aufgabe? Ich will niemanden lynchen- wozu auch?
Der Spaß am Football soll doch wohl erhalten bleiben - und meine Kinder haben Spaß - aber nicht bei solchen Wetter!!!!
Aber für mich gut zu wissen; wenn das Team mangels Spieler nicht antritt hat es keine Starfe zu erwarten und die Spiele werden nicht 20 :0 gewertet? Prima!
Dann hätte unsere Eltern alle anders entschieden.
Die einfachste Lösung ist nätürlich zu sagen: du Rabenmutter warum läßt du dein Kind denn spielen, jau!
Wie schon erwähnt ich überstelle den Coaches die Verantwortung, die haben auch richtig entschieden! Aber einfacher und sinnvoller wäre ein Entscheidung des Verbandes gewesen, was man wohl kaum mit dünner Personaldecke entschuldigen kann. Ich glaube bis jetzt hat sich da noch niemand geäußert. So z.B. bekommen wir Einladungen (im Aktuell stehen gar keine Zeiten!)die Turniere beginnen um 10 Uhr, vor Ort wissen dann jedoch die Schiedsrichter: Nö, laut Verband starten wir erst um 11 Uhr! Irgendwas läuft da doch wohl verkehrt....
Man kann nicht immer alles einfach kommentarlos hinnehmen. ich werde mich an der Verband wenden und diese Dinge mal erläutern lassen...

Calendula
Rookie
Beiträge: 56
Registriert: Di Jun 01, 2010 10:36

Beitrag von Calendula » So Jul 11, 2010 18:42

hmm...
über die verantwortung als elternteil muss man hier nicht diskutieren. meiner meinung nach ist die gesundheit meines kindes wichtiger als ein spiel, welches abgesagt werden muss. alles eine frage der prioritätensetzung. nun denn...

ich denke jedoch generell, dass man über die zeitliche verlegung von spielen bei so einer affenhitze nachdenken kann.
oft liegen die zeiten in der prallen mittagshitze, dass es wirklich eine qual ist.
die verantwortlichen des verbandes sind jedoch meistens am spieltag nicht auf dem feld und können so keine entscheidungen treffen.. was im norden 25 grad und wolken ist, kann im süden schon 38 grad ohne ein wölkchen am himmel sein.

es gibt auch refs, die mehr timeouts gestattet haben um wasser aufs feld bringen zu lassen.

Jugend
Safety
Beiträge: 1277
Registriert: Di Aug 31, 2004 14:09
Wohnort: NRW

Beitrag von Jugend » So Jul 11, 2010 20:26

Ich kann nur schreiben, dass alle anwesenden Verantwortlichen bei diesem Turnier den gesamten Spielraum ausgenutzt haben.

Die Spielzeit wurde halbiert, da ansonsten einige Spiele, durch den späteren Anfang, in der aboluten Mittagssonne stattgefunden hätte. Pausen wurden mehr gewährt und die Coaches von Duisburg und Düsseldorf waren sich sofort einig, dass sie um 14:30 Uhr nicht mehr spielen. Ein Lob auch hier an den Ref, der mit dieser Entscheidung einverstanden war, weshalb kein Abkniezeromonie stattfinden musste. Übrigens hier gibt es eine Anweisung seitens des Verbandes, dass die Refs hier genau aufpassen sollen und vieles möglich machen sollen.

Ich möchte aber auch den Langenfeldern danken, die alles möglich machten. Es gab viel kostenloses Wasser für alle Teams und auch für kühlende Eimer mit Wasser wurde gesorgt. Leider war der Kunstrasen bei den Außentemperaturen extrem heiß. Man merkte schon den Unterschied zwischen der Temperatur auf dem Kunstrasen und neben dem Rasen.

fridge
Safety
Beiträge: 1102
Registriert: Sa Apr 10, 2004 23:49
Wohnort: Kamp-Lintfort

Beitrag von fridge » Mo Jul 12, 2010 00:32

Ich gebe Jugend vollkommen recht. Alle Möglichkeiten ausschöpfen und am Ende das Beste draus machen.

Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, dass das hier im Forum diskutiert wird. Von einer "Mutter mit Verantwortung" kann ich doch auch entsprechend erwarten, dass sie das ganze nicht im Footballforum klärt, sondern entweder über ihren Verein, oder - wenns so sehr kribbelt jetzt mal selbst was zu regeln - telefonisch oder per Mail mit der Ligaobfrau / dem Ligaobmann.

Da besagte Mutter ja genau weiß, dass es eine Obfrau ist, ist das Herausfinden der Mailadresse oder Telefonnummer über den Verein ja nicht allzu schwierig. Sinnvoll und logisch ist doch, dass nur diese hier was ändern kann und nicht die eventuelle Zustimmung von 10.000 (oder zehn) Footballforum-Usern.
Sollte die Mailadresse vom Verein nicht herausgegeben worden sein, könnten sich in diesem Fall die Verantwortlichen etwas dabei gedacht haben.

Gesundheitlich ein Vorbildliches Verhalten für die Kinder, keine Frage. Aber was den Umgang in unserem Sport untereinander angeht, eher unterste Schublade alle anzusprechen, nur nicht die einzige Person, die es "betrifft".

Ernstes Thema, zumindest diskussionsbedürftiger Inhalt, aber sehr unsoziale Ausführung...

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4047
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Beitrag von Anderl » Mo Jul 12, 2010 07:06

Stellt sich doch mal wieder die Frage: "Wer ist eigentlich "DER Verband"?"

Der ist doch auch nur eine Gemeinschaft seiner Mitglieder, nämlich der Vereine.
Eine Maßnahme, wie von FreakyMum gefordert, müßte m.E. in der BSO oder ggfs. einer LSO geregelt werden und nicht durch eine Ligaobfrau.
Allerdings hätte man dann viel zu regeln, denn eine derartige Maßnahme würde anderen Anträgen Tür und Tor öffnen.
Wer würde denn die Feststellung treffen? Eine Ligaobfrau am Morgen um 10:00 an der kühlsten Stelle in ihrem Garten (wie es früher zur Entscheidung über "hitzefrei" der Pedell am kühlsten Ort des Schulhofes gemacht hat?) und dann gleich für einen ganzen Landesverband, der gastgebende Verein, wenn die Gastteams alle schon unterwegs sind, die Flugwetterwarte vom Flughafen Düsseldorf schon am Freitag nachmittag, wg. "Vorwarnzeit"?

Bei all diesen Fragen, kann ich eigentlich nur folgende Feststellung treffen:

Nach allen Informationen in diesem Thread haben sich doch sowohl Coaches, als auch gastgebender Verein und Schiris hier durchaus flexibel und den äußeren Bedingungen gegenüber angemessen, wenn nicht gar "vorbildlich", verhalten.
Mehr kann man doch nicht erwarten.

...und BTW: Ich bin am Samstag auch über Mittag auf dem Platz gestanden, was kein Zuckerschlecken war, aber der Umgang mit den äußeren Bedingungen muß vor Ort entschieden werden, nicht von einer "Orga-Person", die - in Flächenländern - u.U. mehrere hundert Kilometer weg sitzt!
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

Spieler Papa
Defensive Back
Beiträge: 769
Registriert: Do Nov 06, 2008 10:24
Wohnort: Links des Rheins in NRW

Beitrag von Spieler Papa » Mo Jul 12, 2010 13:03

Ich denke, der Verband kann gar nicht einfach so alle SPiele absagen. Diese Verantwortung steht bei den Trainern und vielleicht noch bei den Refs.
Der Verband kann nur nicht mit einem normalen Maßstab bestrafen, diesem muss er sich bewusst sein.

Blöder fand ich nuir, dass eigentlich alle 4 Turniere um 10 Uhr anfangen sollten, es aber die Verantwortliche nicht geschafft hat und so drei Turniere um 11 Uhr anfingen.

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4047
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Beitrag von Anderl » Mo Jul 12, 2010 13:39

Spieler Papa hat geschrieben:Ich denke, der Verband kann gar nicht einfach so alle SPiele absagen. Diese Verantwortung steht bei den Trainern und vielleicht noch bei den Refs.
Die Refs haben da auch nur bedingt Einflußmöglichkeiten, die letzte Entscheidung liegt bei den Teamverantwortlichen.
Die Refs können nur die Möglichkeiten aufzeigen und erläutern!
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

Antworten