GFL 2 Nord 2017

Die (gefühlt) höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20773
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von skao_privat » Do Aug 31, 2017 10:53

Die ersten beiden Mannschaften der aktuellen GFL2 hatten bis auf die Spiele gegeneinander mehr oder weniger deutliche Ergebnisse eingefahren. Dazu ein solider Aufsteiger auf dem dritten Platz. Jetzt einfach mal durchspielen: die letzten Beiden GFL Teams runter. Würden sich vermutlich um den zweiten und dritten Platz mitbalgen. Dafür die letzten beiden der GFL2 runter in die jeweilige Regionalliga. Dort die entsprechende Anzahl runter in die Oberliga usw. . Stelle die These auf: die heiligen Ligen wären stärker, die Mannschaften, so sie nicht sowieso organisatorische Probleme haben, stabiler. Und natürlich gäbe es dann Mannschaften die schwächer sind als der Tabellenerste. Aber eben nicht in dem Ausmaß.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Benutzer 888 gelöscht

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Benutzer 888 gelöscht » Do Aug 31, 2017 11:32

Unwissender hat geschrieben:
pantheroff hat geschrieben: Also haben wir, nach deinem Dafürhalten, nicht nur das Problem einer "Aufblähung" der GFL, GFL2 und GFLJ, sondern eine Aufblähung des deutschen Footballs im allgemeinen... :keule:
Das ist im Gegenwärtigen Stadium des Sports tatsächlich ein Problem, da durch Ran und Co mehr Neulinge als üblich auf den Sport zukommen und neugierig sind. Vergleicht man Football mit Fußball, da kann, wie beim Football auch, jeder Hansel morgen aufstehen und sagen "Ich will das jetzt machen". Nur beim Fußball wird er einen Verein in seiner Leistungsstärke finden und in der Kreisklasse starten, für den er maximal 10-15 km fahren muss, während er beim Football mit etwas Pech in der Heimat einen Bundesligisten ohne zweite Mannschaft hat und im Umkreis einer Stunde Fahrt dann noch einen weiteren Regionalligisten findet. Sprich, dass mehr Leute den Sport machen ist solange ein Problem, wie es nicht (näherungsweise) alle xxkm einen Club gibt und Anfänger mitunter dann in der GFL oder GFL2 landen(und ja: Mehrfach erlebt dass absolute Footballrookies in der GFL gelandet sind).
Was dazu kommt ist eben, dass Vereine dann sportlich schneller wachsen, als sie organisatorisch mitwachsen, mit dem Ergebnis von Spielen in einer Bundesliga vor 500 sehr wohlwollend gezählten Zuschauern in einem "Stadion" das diesen Namen nicht verdient, in dem die Spieler vorher auf- und nachher abbauen und womöglich noch verletzte Spieler Eintrittskarten verkaufen und den Bratwurststand(wenn überhaupt vorhanden) besetzen.
Mag man alles nicht so schlimm finden, hat aber mit (wenigstens halbwegs) professionellem Sport nichts zu tun.
Gäbe es in GFL/2 statt je 8 Teams nur je 6, wären gleich 8 Teams weniger "Bundesligisten", mit höheren Kosten für Lizenz, reisen etc, und könnten als Verein langsamer und gesünder wachsen, beispielsweise durch die von dir angesprochenen Maßnahmen, Frey.
Wobei sich dann wieder die Frage stellt: Wer soll sowas schulen? Der Verband? :ugly:
Das mit den footballrookies in den GFL Teams gab es schon in den 90ern. Ich weiß, ich sag das immer wieder, das ist nichts neues. Das gab es in Marburg, Rüsselsheim, München, Saarland usw. immer. Und ich glaube nicht, dass das im Norden anders war.
Und jetzt ist die Chance einen GFL/GFL2 Verein als Anfänger zu finden etwas erhöht. Mehr aber auch nicht.
Und es ist doch auch nicht so, dass es in der GFL/GFL2 nur eine Vereine gibt.
Das sind doch alles Vereine, die es 20+ Jahre schon gibt. Einzig Allgäu ist jünger. Also Zeit zu wachsen hatten da alle. Und ähnliches doch auch in der GFL2 und Regio. Die meisten sind ja 10+ Jahre alt oder aus den Vorgängervereinen hervor gegangen.
Daher ist das ruhig und langsam wachsen kein Argument. Zeit um die Strukturen vernünftig zu machen, hatten alle. Dass das einige Vereine aus zum Teil purer Arroganz versäumt haben, ist ein anderes Problem. Aber auch das, ist kein neues Phänomen.

Und schulen müsste tatsächlich der Verband. Und auch wenn es viele nicht glauben, da gibt es einige die wirklich Ahnung haben (nicht alle, das weiß ich selbst) oder man wendet sich eben an den DOSB.
Das Problem ist eher, das zu so einer Maßnahme keiner der müsste hin geht, weil die ja meist denken, sie machen das schon super.

Jay
Defensive Back
Beiträge: 657
Registriert: Fr Mai 13, 2005 00:45

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Jay » Do Aug 31, 2017 14:27

Frey hat geschrieben: Das sind doch alles Vereine, die es 20+ Jahre schon gibt. Einzig Allgäu ist jünger. Also Zeit zu wachsen hatten da alle.
Ähem, die Allgäu Comets gibt es schon seit ca. 35 Jahren.
Dafür hast Du die relativ jungen die Dukes und Universe vergessen (je ca. 10 Jahre)...

pantheroff
Safety
Beiträge: 1125
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von pantheroff » Do Aug 31, 2017 15:17

skao_privat hat geschrieben:Die ersten beiden Mannschaften der aktuellen GFL2 hatten bis auf die Spiele gegeneinander mehr oder weniger deutliche Ergebnisse eingefahren. Dazu ein solider Aufsteiger auf dem dritten Platz. Jetzt einfach mal durchspielen: die letzten Beiden GFL Teams runter. Würden sich vermutlich um den zweiten und dritten Platz mitbalgen. Dafür die letzten beiden der GFL2 runter in die jeweilige Regionalliga. Dort die entsprechende Anzahl runter in die Oberliga usw. . Stelle die These auf: die heiligen Ligen wären stärker, die Mannschaften, so sie nicht sowieso organisatorische Probleme haben, stabiler. Und natürlich gäbe es dann Mannschaften die schwächer sind als der Tabellenerste. Aber eben nicht in dem Ausmaß.

Und dann meckerst Du jahrelang über die unnötige Aufblähung der Landesligen...du bist so leicht durchschaubar :lol:

:popcorn:

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Unwissender » Do Aug 31, 2017 16:38

Frey hat geschrieben:Das mit den footballrookies in den GFL Teams gab es schon in den 90ern. Ich weiß, ich sag das immer wieder, das ist nichts neues. Das gab es in Marburg, Rüsselsheim, München, Saarland usw. immer. Und ich glaube nicht, dass das im Norden anders war.
Dass es das schon in den 90ern gab weiß ich selber.
Aus den 90ern sind wir aber demnächst seit 20 Jahren raus. Traurig und bezeichnend zu sehen, dass es dass auch nach 20 Jahren noch immer gibt(und zwar nicht, weil wie beim Fußball irgendein 16-jähriges Wunderkind in die erste Mannschaft gezogen wird, sondern weil man es nicht schafft, den Leuten zu sagen "Hör mal, wir machen hier Leistungssport, probier es doch erstmal wo anders" - wohl auch aus Sorge, dass dieser Rookie irgendwann der eine beim letzten Auswärtsspiel ist, der dafür sorgt dass der Busfahrer nicht durch den Passcheck muss)!
Frey hat geschrieben: oder man wendet sich eben an den DOSB.
Mein letzter Stand war, dass man von dort eine Antwort in Richtung "Fragt Euch mal wofür das O in DOSB steht, dann wisst Ihr wieso wir Euch nicht helfen können" bekommt, aber keine substanzielle Hilfe!
Frey hat geschrieben:Das Problem ist eher, das zu so einer Maßnahme keiner der müsste hin geht, weil die ja meist denken, sie machen das schon super.
Das ist leider richtig.
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

stoptheshitshow
DLiner
Beiträge: 109
Registriert: Mo Jul 11, 2011 08:28

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von stoptheshitshow » Fr Sep 01, 2017 13:23

Was soll den der Verband des Vereinen bitte beibringen?
Die Vereine bewegen sich doch in einem anderen Umfeld.
Arbeitsverträge, Sponsoren-Akquisitionen, - Pflege, Vertragswesen ect
Gameday Marketing und sowas

Ein Verband hat sowas nicht!

Das wäre so als würde man einen Veganer nach dem Rezept für Frikadellen fragen.

Der Verband könnte für seine Teams sowas organisieren...... über den Inhalt des Pflichtenhefts müssten aber schon die Vereine selber was beitragen.

Interessant wäre das aber schon so ein Qualifizierungsprogramm mal aufzubauen.
Und das dann verpflichtend für alle anbieten.
Gibt es sowas bei anderen Sportarten?

Jay
Defensive Back
Beiträge: 657
Registriert: Fr Mai 13, 2005 00:45

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Jay » Fr Sep 01, 2017 14:46

Normalerweise bieten die Landessportbünde so etwas an:
https://www.blsv.de/?id=10687
https://www.qualifizierung-im-sport.de/ ... anagement/
http://www.lsb-berlin.net/angebote/spor ... bildungen/

Oder externe Bildungsinstitutionen:
https://www.ist.de/vereinsmanager
http://www.esab-brandenburg.de/lizenzen ... nager.html

Die Links jeweils nur als Beispiel.
Auch wenn das natürlich jeweils allgemein (und nicht sportartspezifisch) gehalten ist, aber auch im allgemeinen Teil kompetent zu sein, schadet ja nicht.

stoptheshitshow
DLiner
Beiträge: 109
Registriert: Mo Jul 11, 2011 08:28

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von stoptheshitshow » Fr Sep 01, 2017 16:11

Guter Ansatz

Aber wie gesagt nicht viel Sportartspezifisches.
Da sind bestimmt gute Dinge dabei.
Aber schon beim durchlesen der Programme schlafen einem die Füße ein.

Wobei ein Kernpunkt all dieser Programme ja schon einen wichtigen Punkt ist: "Wie aktiviere ich meine Mitglieder für die verschiedenen Aufgaben"
Da gibt es ja den spannenden Spruch" Mich hat ja keiner gefragt!"

Was ich meine sind "Best Practise" Beispiele aus der Footballwelt in Deutschland.
Wäre spannend mal zu sehen wie manche mit "Low Budget" was auf die Beine stellen.

51'er RK
OLiner
Beiträge: 350
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von 51'er RK » Fr Sep 01, 2017 17:11

Nicht fragen lassen ; einfach machen !
In erster Linie war ich Fahrer eines Papa-Taxis .
Allein hat mein Sohn da nie drin gesessen ,
denn nicht alle Kinder haben Eltern (Ironie).
Ansonsten habe mich um tlw. um mikroskopische
Kleinigkeiten gekümmert .
Jahr für Jahr habe ich darauf hingewiesen,
das in D'dorf ein Marathon stattfindet, bei
dem zahlreiche Zufahrtstrassen gesperrt sind.
Die meisten Beteiligten (auch Trainer) hatten
sich vorher keine Gedanken darüber gemacht .
:popcorn:

Benutzer 11487 gelöscht

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Benutzer 11487 gelöscht » Fr Sep 01, 2017 19:59

stoptheshitshow hat geschrieben:Guter Ansatz

Aber wie gesagt nicht viel Sportartspezifisches.
Da sind bestimmt gute Dinge dabei.
Aber schon beim durchlesen der Programme schlafen einem die Füße ein.

Wobei ein Kernpunkt all dieser Programme ja schon einen wichtigen Punkt ist: "Wie aktiviere ich meine Mitglieder für die verschiedenen Aufgaben"
Da gibt es ja den spannenden Spruch" Mich hat ja keiner gefragt!"

Was ich meine sind "Best Practise" Beispiele aus der Footballwelt in Deutschland.
Wäre spannend mal zu sehen wie manche mit "Low Budget" was auf die Beine stellen.
Für die von dir angesprochenen Punkte "Arbeitsverträge, Sponsoren-Akquisitionen, - Pflege, Vertragswesen ect
Gameday Marketing und sowas..." bieten, je nachdem, alle Stadt-, Kreis- und oder Landessportbünde u.a. die bereits verlinkten Seminare an. In denen werden die von dir gewünschten Best Practice Ansätze durch (meistens) Profis vermittelt. Diese Lehrgänge sind bereits sportartübergreifend, da die Probleme für alle deutschen Vereine dieselben sind. Die Vorteile eines Netzwerks, das man bei solchen Veranstaltungen aufbauen kann brauche ich wohl nicht weiter erwähnen.
Der Fachverband, in unserem Fall der AFVD, mit seinen Landesverbänden muss sich hauptsächlich um die sportartspezifische Weiterbildung kümmern. Soweit ich das sehen kann gibt es regelmäßig Trainer, Trainerassistenten und auch Schiedsrichterlehrgänge, bei denen sportartspezifisches Wissen vermittelt wird - ob das gut oder schlecht ist könnt ihr selbst beurteilen, erst einmal gibt es so etwas.

Wer will, kann sich weiterbilden. Wer es besser kann, darf sein Wissen auch gerne weitergeben.

Benutzeravatar
Pitti
OLiner
Beiträge: 445
Registriert: Mo Okt 01, 2012 13:00

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Pitti » Sa Sep 02, 2017 17:25

Henni hat geschrieben:Am Samstag steht der erste absteiger fest: Cougars oder essen.
Tipps?
Auch eine Woche später sieht es so aus, als wenn die Cougars die Liga halten. Sie führen zur Halbzeit mit 28 : 0 gegen die Bonn Gamecocks.

CYOU
Pitti

Benutzeravatar
Pitti
OLiner
Beiträge: 445
Registriert: Mo Okt 01, 2012 13:00

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Pitti » Sa Sep 02, 2017 18:40

Herzlichen Glückwunsch an die Trave nach Lübeck! Mit einem Sieg (49 : 20) bei den Bonn Gamecocks schaffen die Cougars den dritten Sieg in Folge und sichern sich somit den Klassenerhal1.

CYOU
Pitti
Zuletzt geändert von Pitti am So Sep 03, 2017 07:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20773
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von skao_privat » Sa Sep 02, 2017 22:25

Eine Halbzeit ohne QB?
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1792
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von pantherfan_xxxl » Sa Sep 02, 2017 22:31

Moin Zusammen,

Schade, das Bonn es nicht geschafft hat, ich hätte gerne noch ein "nahes" Auswärtsspiel für die Panther in 2018 gesehen :popcorn:

Zum Spiel:

der "Regentanz" der Bonner fand erst in der Halbzeitpause statt und war auch zu kurz: nur im 3.Viertel, als es regnete, spielten die Bonner wirklich mit, vor und nach dem Regen kontrollierten die Lübecker das Spiel nach Belieben.

Mal sehen, wann ich mal wieder zu einem Spiel nach Bonn komme, die DoublePatty-Burger ("Godes-Burger") sind alleine schon einen Besuch wert :trink:
skao_privat hat geschrieben:Eine Halbzeit ohne QB?
Lübeck hatte mit Julian Dohrendorf als QB recht erfolgreich gespielt

Benutzer 888 gelöscht

Re: GFL 2 Nord 2017

Beitrag von Benutzer 888 gelöscht » So Sep 03, 2017 00:29

stoptheshitshow hat geschrieben:Was soll den der Verband des Vereinen bitte beibringen?
Die Vereine bewegen sich doch in einem anderen Umfeld.
Arbeitsverträge, Sponsoren-Akquisitionen, - Pflege, Vertragswesen ect
Gameday Marketing und sowas

Ein Verband hat sowas nicht!

Das wäre so als würde man einen Veganer nach dem Rezept für Frikadellen fragen.

Der Verband könnte für seine Teams sowas organisieren...... über den Inhalt des Pflichtenhefts müssten aber schon die Vereine selber was beitragen.

Interessant wäre das aber schon so ein Qualifizierungsprogramm mal aufzubauen.
Und das dann verpflichtend für alle anbieten.
Gibt es sowas bei anderen Sportarten?
Er kann Hilfestellungen geben. Gerade in rechtlichen Punkten. Oder vermitteln zum LSB/DOSB. Gerade was die in dem anderen Post angebotenen Lehrgängen/Schulungen betrifft.
Das muss er nicht weil Sport die Aufgabe ist.
Aber es wäre wünschenswert.
Die Vereine müssen es aber an nehmen und vor allem selbst was tun.
Jay hat geschrieben:
Frey hat geschrieben: Das sind doch alles Vereine, die es 20+ Jahre schon gibt. Einzig Allgäu ist jünger. Also Zeit zu wachsen hatten da alle.
Ähem, die Allgäu Comets gibt es schon seit ca. 35 Jahren.
Dafür hast Du die relativ jungen die Dukes und Universe vergessen (je ca. 10 Jahre)...
Stimmt. Die Comets auch ein alter Verein.mea culpa.

Antworten