HH Eagles jetzt doch nicht Indians

Die (gefühlt) höchste deutsche Spielklasse...
Booya
Linebacker
Beiträge: 2790
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Beitrag von Booya » Di Jan 09, 2007 21:02

Nele hat geschrieben:@booja

was hat das bitte mit langenfeld zutun?
seit dem ich football kenne, hat hamburg immer ein marketing-obermacho-gekreische losgetreten. in wie weit das überzogen ist, bewahrheitet sich nach der saison und man kann sich gepflegt das maul drüber zerreissen - ist ja off-season :roll: :wink:
hochgegriffene pm's find ich persönlich gar nicht schlimm. jeder versucht seine mannschaft bestens darzustellen. wenns peinlich wird (man erinnere sich an diesen strippenden wild-posenden ami.... :oops: ) muss man eben mit der "schmach" leben.
wie es ist, wenn pm's sich als marketing-gag rausstellen, hat jedes team wohl mal zu spüren bekommen und zwar bis in die höchste spielklasse. wenn sich sowas allerdings wiederholt....naja, braucht man für den spott nicht zu sorgen :wink:

zum thema langenfeld....solange es legitim ist und man sich in der lage sieht, gute amis aufs feld zu stellen, wird es jedes team machen....hamburg hats auch gemacht, nachdem genug geld da war und man einsehen musste, dass man ohne die verstärkung der a's in die 3te liga gescheucht wird.
und wie jeder weiss, besteht ein team nicht aus 2 oder 3 amis. da müssen schon wenigstens 33 leute mehr einen vernünftigen job gemacht haben, oder?!
der rest heisst nicht verletzungspech, sondern mangelnde kadertiefe :wink:
Odin22 hat was mit Langenfeld zu tun.

Aber deswegen hab ich Langenfeld nicht erwähnt, sondern eher weil die in diesen oben angesprochenden Jahr eben sehr gute und reichliche A's hatten und auch von ihnen erfolgreich lebten.

Eben das gegenteil von den Eagles.

Darauf angesprochen, kamen aber immer sofort die Sprüche ala ..ohne gute Deutsche die für die blocken würden, wären die auch nichts.
Mag alles richtig sein aber wenn Deutsche so wichtig beim Football sind, wieso wird ein Team dafür kritisiert das es versucht hat nur mit Deutschen zu spielen?
Sicher sie sind damit hausieren gegangen im vorwege aber wie oben erwähnt, macht man das nicht für die Forensnasen hier, sondern für die lokale Presse.
Ich hätte es ideal gefunden, wenn andere Teams auch zumindest etwas abgerüstet hätten.
Das hatten allen Kohle gespart und dennoch spannende Spiele geliefert.

Ich bin seit 1992 im Football dabei und in all dieser Zeit gibt es eine Regel: Gute Amis werden durch gute Amis gegenseitig kaltgestellt und dann erst haben die Deutschen die Chance, den Unterschied auszumachen.
Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.


Was liegt da also näher gleich abzurüsten und das Geld in Ausbildung, Ausrüstung, Marketing Massnahmen oder andere Sachen zu stecken?

Die deutschen Spieler wurden in der Zeit besser, also wurden sich auch besser Amis geholt.
Damals reichten noch ein paar Jungs von der Army Base die das letzte mal in der Highschool gespielt hatten, später wurden es Divison 3 Backups und meanwhile kommen die Leute in der 2ten Liga mit College Bowl Teilnehmern an.

Und soviel ich im nachhinein gehört habe, waren die Eagels damals in der Lage von anfang an sich A's ins Haus zu holen, haben aber bewusst drauf verzichtet.
Sie haben sich also nicht erst die Amis geholt als endlich Geld da war, sondern als es mangels gesunden Spielern auf diesen Positionen nicht möglich war punkte aufs Scoreboard zu bringen.

Und zur mangelnden Kadertiefe...ich habs oben schon erwähnt...nenn mir 1 Team in Deutschland mit 5 QB und 5 HB die alle nen halbswegs gleich guten Job machen könnten und ich korrigiere meine Meinung das es Verletzungspech war.

Benutzeravatar
Odin22
OLiner
Beiträge: 274
Registriert: Fr Dez 17, 2004 14:50

Beitrag von Odin22 » Di Jan 09, 2007 22:35

Was ist den Jetzt mit meinen stempel ???????????????? :?: :?: :?:

Benutzeravatar
lottokingkarl
DLiner
Beiträge: 197
Registriert: So Mai 30, 2004 14:00

Beitrag von lottokingkarl » Di Jan 09, 2007 22:55

Boya du bist ne granate man. Steht doch mal zu der Grütze die ihr in euren Pms raushaut. Entweder ihr nehmt das einfach mal hin und scheißt drauf was andere sagen oder ihr macht andere PMs. Den SPott über diese besagte Hamburger Jungs PM müßt ihr euch nun mal anhören. Ihr habt viele direckt und indireckt damit angegriffen und heult am ende rum aber aber ...der war aber viel größer als ich. :cry: :cry: Erst mit dem Finger auf andere zeigen und dann sich raus zu lamentieren. Aber Aber Aber... der hat mit Sand geschmissen das war nicht fair und damit hab ich nicht gerechnet....määääh.
Ich kenne viele Hamburger Jungs die in ordnung sind und die sich diesen ganzen schrott hier nicht verdiehnt haben! Schade nur das wieder einige die hier präsent sind und den Macker Spielen, dass Bild aller in die Grütze ziehen. Denk mal an deine Kollegen und ein den Verein. Du machst Sie automatisch zu den Deppen der Nation und das hat keiner von denen verdiehnt.
Also lass es doch man THX

Booya
Linebacker
Beiträge: 2790
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Beitrag von Booya » Mi Jan 10, 2007 09:58

lottokingkarl hat geschrieben:Boya du bist ne granate man. Steht doch mal zu der Grütze die ihr in euren Pms raushaut. Entweder ihr nehmt das einfach mal hin und scheißt drauf was andere sagen oder ihr macht andere PMs. Den SPott über diese besagte Hamburger Jungs PM müßt ihr euch nun mal anhören. Ihr habt viele direckt und indireckt damit angegriffen und heult am ende rum aber aber ...der war aber viel größer als ich. :cry: :cry: Erst mit dem Finger auf andere zeigen und dann sich raus zu lamentieren. Aber Aber Aber... der hat mit Sand geschmissen das war nicht fair und damit hab ich nicht gerechnet....määääh.
Ich kenne viele Hamburger Jungs die in ordnung sind und die sich diesen ganzen schrott hier nicht verdiehnt haben! Schade nur das wieder einige die hier präsent sind und den Macker Spielen, dass Bild aller in die Grütze ziehen. Denk mal an deine Kollegen und ein den Verein. Du machst Sie automatisch zu den Deppen der Nation und das hat keiner von denen verdiehnt.
Also lass es doch man THX
Wenn Du nicht richtig lesen willst, dann ist das dein Problem und nicht meines aber lege mir hier keine Meinung oder Aussagen in den Mund die ich nicht gemacht habe.

Mal zur erklärung:
Ich hatte damals als das beschlossen und durchgezogen wurde, nichts mit den Eagles zu tun, zu dem Zeitpunkt war ich seit über 2 Jahren total raus und mir maximal 1 Spiel mal angeschaut.


Sicherlich hab ich noch ein wenig die Brille, da ich ewig die Jugend der Huskies gecoacht und auch selber dort gespielt habe.

Ich schreibe hier aber weder in meiner Eigenschaft als Spieler, Coach ob Ex oder nicht Ex oder sonstwas, sondern als Privatperson mit ner eigenen Meinung.
Also lass mal alle anderen Hamburger raus.

Und meine Meinung ist eben das ich dieses Projekt, grundsätzlich für gut gehalten habe und noch immer für gut halten würde.

Wie es damals promotet wurde, kann man und sollte man auch sicherlich kritisieren, ich tues es auch den ich persönlich bin eher für Understatment e aber mann sollte es auch nicht so überbewerten, wie es einige tun.

Du schreibst ja selber das sich viele angegriffen gefühlt haben.

Und das obwohl alle PM's zu über 90% für Lokale Presse only gemeint sind, fühlten sich plötzlich Leute aus ganz Deutschland auf den Schlips getreten und persönlich angegriffen.
Warum frage ich mich?
Die Antwort liegt für mich auf der Hand.


Meine Meinung steht:
Jedes Team das bewusst darauf verzichtet, sich mit Amis vollzupacken obwohl es sich das leisten könnte, verdient Respekt vor dieser Entscheidung.
Und da ist es mir vollkommen egal, welches Team das ist.

Aber dennoch schreibe ich hier nicht, das es das beste der Welt war, so wie Du es jetzt aus Absicht oder aus Faulheit mal nen Text zu verstehen darstellen willst.

Wir können uns ja mal gerne über die eigentliche Sache an sich unterhalten....

Nämlich ob es gut wäre die Amiflut auf dem Spielfeld in Deutschland zu reduzieren oder ob man nicht lieber versuchen sollte das ganze noch etwas auszuweiten, damit die Qualität der Spiele erhöht wird.

Aber irgendwie wird vermieden, dieses Thema anzuschneiden.
Stattdessen regen sich sie lieber über PM's von vor 2 Jahren auf.

Benutzeravatar
ein Spieler
DLiner
Beiträge: 115
Registriert: Di Aug 23, 2005 17:22

Beitrag von ein Spieler » Mi Jan 10, 2007 13:41

Booya hat geschrieben: Stattdessen regen sich sie lieber über PM's von vor 2 Jahren auf.
Na versteh das mal nich falsch. Es ging nicht nur um das Jahr 05. Gemeint war all das was man jetz von HH hört ob PM oder hier im Forum. Das passt nur seit zwei Jahren alles so zusammen und wirft nich gerade ein gutes Licht auf das Magagement. Das hatt mit den Spielern hier gar nix zu tun. schwer zu verstehen. Oder wie? :roll:

Eagles #76
DLiner
Beiträge: 198
Registriert: Mo Sep 18, 2006 11:54

Beitrag von Eagles #76 » Mi Jan 10, 2007 17:12

Naja, aber irgednwie gehst du ja hier schon gezielt auf die Spieler ein, oder sehe ich das falsch?

JM
OLiner
Beiträge: 498
Registriert: So Nov 26, 2006 16:54

Beitrag von JM » Do Jan 11, 2007 11:37

Was mich immer wieder fasziniert ist, wie leicht sich gerade die Hamburger provozieren lassen.
Und das obwohl alle PM's zu über 90% für Lokale Presse only gemeint sind
Ich würde sagen, zu 100%. Und spätestens mit diesem Wissen würde ich mir hier jede Diskussion ersparen. Weil NIEMAND in diesem Forum ausschlaggebend für das Wohl und den Erfolg der Eagles, Indians, Blizzards, Tigers oder Huskies ist.

nordfootball
DLiner
Beiträge: 142
Registriert: Mi Apr 14, 2004 00:58
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von nordfootball » Do Jan 11, 2007 12:32

JM hat geschrieben:Was mich immer wieder fasziniert ist, wie leicht sich gerade die Hamburger provozieren lassen.
... und auf alles reagieren und damit zu neuen Provokationen verleiten.

Ich bleibe dabei: Coaches sollten coachen, die Aussendarstellung des Teams denen überlassen die dafür angestellt sind und sich nicht selbst zu "Foren-Pressesprechern" machen. Denn auch in "Szene Foren" wird Aussendarstellung betrieben.

Für den Unterhaltungswert in Foren ist es allerdings ein Gewinn, dass nicht jeder Coach (oder auch Funktionär :wink: ) diese Disziplin besitzt.

Es nützt überhaupt nichts, von sich zu behaupten:
Ich schreibe hier aber weder in meiner Eigenschaft als Spieler, Coach ob Ex oder nicht Ex oder sonstwas, sondern als Privatperson mit ner eigenen Meinung.

Wenn man in einer Funktion sein Team vertritt, wird man in dieser Funktion gesehen und "gehandelt".

Und das obwohl alle PM's zu über 90% für Lokale Presse only gemeint sind
JM hat geschrieben:Ich würde sagen, zu 100%.
Ich gehe davon aus, dass auch Du mit "Lokaler Presse" die Print-Medien meinst. Das mag für Teams in Regionen gelten, die glücklicherweise über eine passende Medien-Infrastruktur verfügen (z.B. Elmshorn, Kiel, Lübeck aus norddeutscher Sicht). Für den Hamburger Raum - und das wurde hier schon vielfach zitiert - finden in den angestrebten Printmedien unterklassige Clubs nur ganz selten Gehör. Somit wären PM's für "lokale Presse" in Hamburg eigentlich überflüssig.

Noch eine kleine Spitze zum Inhalt der letzten Eagles PM: Schousty hat nie für die Rubberducks gespielt. :wink:
Zuletzt geändert von nordfootball am Do Jan 11, 2007 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
www.nordfootball.de - mehr als nur der Norden!

JM
OLiner
Beiträge: 498
Registriert: So Nov 26, 2006 16:54

Beitrag von JM » Do Jan 11, 2007 12:44

Ganz genau, Claus. Ich denke übrigens, dass man als "öffentliche" Person niemals seine Privatmeinung vertritt. Das geht ähnlich in die Hose, wie die Aussage des neuen UN-Generalsekretärs, der zum Todesurteil an Saddam nur eine persönliche Note einbringen wollte.

Aber in einem hast Du auf jeden Fall absolut recht: das Salz in der Suppe der Foren und Gästebücher sind die Beiträge (ob wahr oder unwahr), die das Blut zum Wallen bringen und tage-, wochen- oder monatelange Diskussionen mit sich bringen. Schön, dass es einige nicht lassen können!

Übrigens erachte ich auch in der Hamburger Medienlandschaft "lokale Presse" als notwendig. Nur, wer immer wieder produziert, kann irgendwann gehört und gedruckt werden.

Booya
Linebacker
Beiträge: 2790
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Beitrag von Booya » Do Jan 11, 2007 14:20

Nicht ganz richtige Beobachtung.
Der einzige der hier wirklich reagiert bin momentan ich.

Und das mach ich aus Spass an der Freude an der Diskussion und dem Zerpflücken von Argumenten oder das Zerpflückt werden und nicht weil ich mich provoziert fühle. Viel Feind, viel Ehr auch in der Diskussion.
Ist wohl der alte Lehrer in mir.

Ich könnte mich auch, wie momentan sehr oft SKAO, auf mehr oder minder lustige Wortspiel 1 Zeiler beschränken.


Im grossen und ganzen stimme ich euch zu aber eben nicht ganz.

Ich z.b. bin erst seit kurzen erst wieder Coach und könnte jetzt überlegen, einfach gar nichts mehr hier zu schreiben um den Trollen kein Futter zu geben.

Das wäre aber langweillig, weil eigentlich müssten es dann fast alle hier machen und deswegen schreibe ich inoffiziel.

Die meisten hier sind doch irgendwie alle irgendwo offiziel unterwegs.
Auch ein Spieler ist ein Offizieles Mitglied seines Vereins und könnte/sollte sich deswegen selbst einen Maulkorb anlegen, weil auch er repräsentiert seinen Verein.

Ein Coach ohne dicken Arbeitsvertrag, ist am Ende nicht viel mehr, als ein Spieler mit etwas Entscheidungsgewalt.
Gewalt ist übertrieben, denn die ist nur mit dem Einverständins der Spieler gültig.


Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit, in der Forenwelt zu schreiben und das ist die der NICK Namensgebung bzw des 2t Accounts.

Wenn ich als offizieler was schreiben will, könnte ich mich mit meinen echten Namen einloggen um das zu symbolisieren.

Gerade in der Auswahl seines Nick, kann man den anderen Forenslesern einiges über sich mitteilen bzw sollte man beachten, das man dies tut.

Ich beobachte hier und in anderen Foren zu einen bestimmten Thema immer wieder 4 Namensgebungsgruppen.


Einige wählen deswegen bewusst sowas, wie ", Dazugehörer, Insider, Wissender, Ein Spieler, InternaMan, Informer oder ähnliches.

Hintergrund könnte sein das man sich damit etwas von den anderen Gruppe der reinen Fans oder eben der 2ten Gruppe der "Beobachter, observer, Analysierer" abgrenzen will.

Die erste Namensgruppe will, bewusst oder unbewusst, aussagen das man entweder mehr weiß als andere, weil man wirklich dazugehört und eben kein Fan ist. Und das, das was man zu sagen hat, doch bitte als werthaltiger betrachtet werden soll.

Die zweite Gruppe der "Beobachter" stellt sich bewusst oder unbewusst eher als Neutraler und Objektiver über den Dingen, stehender Forensteilnehmer dar.
Auch hier könnte die message dahinter sein:
"Das was ich schreibe ist die Wahrheit, weil ich bin objektiv und neutral."


Und dann gibt noch die 3te Gruppe mit dem neutralen, weil nichtssagenden Namen. Zu der zähle ich jedenfalls mein Pseudonym.


Und dann die 4te Gruppe.

Die offizielen die meistens ihren echten Namen verwenden oder von denen alle wissen, das dieses Pseudonym für eine Offiziele Person steht, die hier offizieles zu sagen hat.

So und nun sind wir so richtig schön Off-topic.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20750
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Beitrag von skao_privat » Do Jan 11, 2007 15:09

nordfootball hat geschrieben: Ich bleibe dabei: Coaches sollten coachen, die Aussendarstellung des Teams denen überlassen die dafür angestellt sind und sich nicht selbst zu "Foren-Pressesprechern" machen. Denn auch in "Szene Foren" wird Aussendarstellung betrieben.
Dieser Theorie zur Folge würde es keine 'Öffentlichkeitsarbeit' für Footballverein in Deutschland geben!

:lol:
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Booya
Linebacker
Beiträge: 2790
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Beitrag von Booya » Do Jan 11, 2007 15:27

Jo das genau wäre das problem.

Wenn man das so durchzieht, ist das nächste, das auch keine Spieler hier schreiben dürfen.

Machen jetzt bestimmt schon einige Vereine, die Diskussionen vermeiden wollen.

Wer soll sich den sonst noch hier unterhalten dürfen?

Pressesprecher und Fans unter sich?

Sobald Football einen profesionellen Status erreicht hat, kann man Coaches und Spieler gerne nen Maulkorb verpasssen.
Wer zahlt darf auch verbieten.

Ich hör auf hier zu diskutieren, wenn ich keine Lust oder Zeit mehr hab.

Aber nicht, weil ich Angst davor hab, das eine Diskussion sich für mich in die falsche Richtung entwickelt.

Das ich jetzt frisch wieder Coach bin, ist zwar schon was anderes, sogesehen geb ich Claus gerne recht aber ich unterhalte mich hier über alte Themen aus einer Zeit, in der ich weder Coach, noch Spieler oder sonstwas war.
Nur ein "Football Ehemaliger" der die Initiatvie der Eagles mutig und gut fand und es doof fand, das die Notbremse gezogen werden musste.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20750
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Beitrag von skao_privat » Do Jan 11, 2007 15:36

Ich meint uach, dass es keine 'beschäftigten' Medienexperten auf den Pressesprecher und Vermarktungspositionen gibt.
Semiprofois oder Autodidakten, die sich auf den Schlipsgetreten fühlen, wenn man ihnen mal etwas nahelegt. Davon gibt es einige. Egal ob im NORDen oder Süden, Westen oder OSten ;-)

Dieser Theorie zufolge dürften übrigens Fans oder Medienexperten nicht über Football reden. Davon verstethen sie weniger als Coaches ;-) Normalerweise :lol: :lol: :lol:

Aber dann gäb es nur noch bekloppte Phrasendrescher in den Foren :lol: :lol: :lol: :lol:
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

nordfootball
DLiner
Beiträge: 142
Registriert: Mi Apr 14, 2004 00:58
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von nordfootball » Do Jan 11, 2007 17:18

skao_privat hat geschrieben: Ich meint uach, dass es keine 'beschäftigten' Medienexperten auf den Pressesprecher und Vermarktungspositionen gibt.
Sicher nicht in den Regionalligen und tiefer.
In der GFL und 2. Liga gibt es das schon -siehe z. B. Eagles
Sicher gibt es auch HC's, die viel Zeit haben und sich berufen fühlen möglichst viel neben der eigentlichen Coachesaufgabe für den Verein/ den Football zu erbringen. Abgestimmt ok, was ist aber wenn dann z.B. der LB Coach den gleichen Anspruch hat, wie sein "forensüchtiger" Headcoach, aber öffentlich eine andere Meinung vertritt? :lol:
nordfootball hat geschrieben: Für den Unterhaltungswert in Foren ist es allerdings ein Gewinn, dass nicht jeder Coach (oder auch Funktionär :wink: ) diese Disziplin besitzt.
Das gilt natürlich nicht nur für Coaches, sondern für alle Football Experten in einem Verein oder Verband, egal ob sie Coaches, Chaincrew Member, Kassenwarte oder Hüter sind. :lol:
Wie Jörn schon schrieb: Sie sind das Salz in der Suppe der Foren.
www.nordfootball.de - mehr als nur der Norden!

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20750
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Beitrag von skao_privat » Do Jan 11, 2007 17:23

nordfootball hat geschrieben: Abgestimmt ok, was ist aber wenn dann z.B. der LB Coach den gleichen Anspruch hat, wie sein "forensüchtiger" Headcoach, aber öffentlich eine andere Meinung vertritt? :lol:
Verbieten, seine meinung zu äußern, kann keiner. Das was dann überdacht werden kann ist die weitere Zusammenarbeit. :wink:
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Antworten