Insolvenzliga

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9611
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Insolvenzliga

Beitrag von _pinky » Mi Okt 31, 2018 17:01

#53 hat geschrieben:
_pinky hat geschrieben:
Do Okt 25, 2018 13:36
https://de.onefootball.com/3-liga-saiso ... leme-offen

Die haben ähnlich qualifizierte Rechenkünstler: wenn 845.000 fehlen, dann setze ich 50.000 dagegen.

Die fehlenden Nullen sind vor dem Papier und nicht auf dem Papier.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Hier vergleichst du aber Äpfel mit Birnen.
Ich lese das so, dass die 845k verteilt auf die 11 Vereine fehlen, sprich rund 77k pro Verein.
Der Fördertopf soll ja auch nur eine Unterstützung sein, es ist schließlich nicht Aufgabe des Verbands, die mathematischen oder wirtschaftlichen Unzulänglichkeiten mancher Vereine auszubaden.
Herr H. zahlt ja auch nicht die Schulden von Frankfurt, er lässt sie halt nur weiter mitspielen :keule: :ugly:
Es sollen 50.000 Euro an die Teilnehmervereine ausgeschüttet werde, um solche Worst Case Szenarien wie Insolvenz zu vermeiden.

50.000/18 = 2.800 pro Verein.

Respekt, da werden sich einige Schatzmeister die Hände reiben.

Du hast natürlich recht damit, dass sich die Vereine selbst um ihren Etat zu kümmern haben. Das klappt ja aber nicht. Darum geht es ja.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 8971
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Fighti » Mi Okt 31, 2018 18:33

LA hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 16:41
Fighti, es ist immer einfach, wenn die angeführten Beispiele den eigenen Argumenten zu passe kommen. Zum einen gibt es sicher Unterschiede zwischen diesen beiden Vereinen (4. und 5. oder 6. Liga glaub ich) und zum anderen spielten die Vereine nicht um einen Pokal oder einen Aufstieg mit.
Es gibt in der GFL auch sowas wie Abstiegskampf, sollte man bei der Gesamtbetrachtung nicht völlig unter den Tisch fallen lassen. Mit einem "Die haben nicht um den Titel mitgespielt" ist es also allein nicht getan.
Der Verband und auch die Protagonisten von GFL-TV oder sagen wir die Privatpersonen, die GFL-TV produzieren/kommentieren, haben eigentlich wenig bis gar nicht zu den Vorgängen und der Aufklärung bzgl. der Konsequenzen beigetragen, sehr unkritisch, fast schon wohlwollend oder Klima...eh Universe-schonend.
Dann scheinst du nicht verstanden zu haben, was der Auftrag eines Liga-TVs ist. Primär geht es darum das Geschehen auf dem Platz zu begleiten.
Nicht um investigativ/spekulativen Gossip drumherum. Weil, wenn wir die Nebenkriegsschauplätze aufmachen, wo fangen wir da an und wo hören wir wieder auf? Nur bei Insolvenzen? Reden wir über das Thema Versicherungen in der Liga? Oder darf es ein bisschen Background zu betrunkenen Quarterbacks, die erst an der Hauswand klettern und ein paar Tage später eine Schlägerei in einer Disco anzettel, sein? Zu Coaches, die nach einer Interception ihren Quarterback würgen? Mehr Redezeit für Spieler, die sagen, ihr Coach hätte sowieso keine Ahnung von Football? Die Büchse der Pandora lassen wir doch lieber zu ;)
Luck is when opportunity meets preparation.

Kundenberater
Defensive Back
Beiträge: 893
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Kundenberater » Mi Okt 31, 2018 19:17

Warum nicht diese Büchse öffnen?!?!
Wäre höchst unterhaltsam, gerade in der Offseason. Zum Beispiel Kabinengeflüster, kleine Skandale aufdecken.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 8971
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Fighti » Mi Okt 31, 2018 19:59

Hindert dich keiner dran es zu tun. Die Liga wird sowas bloß eher nicht in Auftrag geben ;)
Luck is when opportunity meets preparation.

Benutzeravatar
LA
OLiner
Beiträge: 469
Registriert: Sa Aug 20, 2005 15:44
Wohnort: Dresden

Re: Insolvenzliga

Beitrag von LA » Mi Okt 31, 2018 20:31

Fighti hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 18:33
Es gibt in der GFL auch sowas wie Abstiegskampf, sollte man bei der Gesamtbetrachtung nicht völlig unter den Tisch fallen lassen. Mit einem "Die haben nicht um den Titel mitgespielt" ist es also allein nicht getan.

Da Du eine klare Antwort, wenn dies eine sein sollte, auf eine nicht gestellte Frage gibst, die keinen Sinn auf meine Aussage macht, kann ich sie auch nicht wiederlegen, muss sie aber auch nicht beachten.
Fighti hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 18:33
Dann scheinst du nicht verstanden zu haben, was der Auftrag eines Liga-TVs ist. Primär geht es darum das Geschehen auf dem Platz zu begleiten.
Nicht um investigativ/spekulativen Gossip drumherum. Weil, wenn wir die Nebenkriegsschauplätze aufmachen, wo fangen wir da an und wo hören wir wieder auf? Nur bei Insolvenzen? Reden wir über das Thema Versicherungen in der Liga? Oder darf es ein bisschen Background zu betrunkenen Quarterbacks, die erst an der Hauswand klettern und ein paar Tage später eine Schlägerei in einer Disco anzettel, sein? Zu Coaches, die nach einer Interception ihren Quarterback würgen? Mehr Redezeit für Spieler, die sagen, ihr Coach hätte sowieso keine Ahnung von Football? Die Büchse der Pandora lassen wir doch lieber zu ;)
Leider auch daneben, da ich explizit die Privatperson(en), die auch GFL-TV produziert(-en), genannt habe. Und als GFL-TV-Mitglied hast Du eben auch Zugang zu Infos, die der normale Fan nicht hat. Auch deshalb ist es schwer eine Trennung von Fighti und dem GFL-TV-Moderator zu finden. Du äußerst Dich hier im Forum ja bei vielen Gelegenheiten zu etlichen Themen, bisweilen schon herablassend, auch ironisch, aber eben auch aus Deiner Sicht kritisch, leider eben auch in GFL-TV, wenn auch nur als Anspielung, z.B. "Running up to score" oder "Kennen wir ja von...". Da hast Du eben Deine "Lieblings-Teams", um sie mit Aussagen positiv oder negativ zu bewerten. Sollte man Sportradio360 eher privat oder doch in Richtung un-investigatives Radio bewerten? Antwort nicht erforderlich.
Und wie kritisch, Du Dich äußern kannst, hier eine kleine Kostprobe, Seite 18, Beitrag 8 und vorherige. Nennt man das schon "Aufruf zum Schiedsrichterboykott". Wenn das kein kritischer Beitrag oder eine Haltung ist, ja dann...

Übrigens sprichst Du beim "Dresdner Fenstersturz" Tyler Graunke an, hast damit scheinbar auch ein langes Gedächtnis bei Dresdner Vorkommnissen.

Man sieht, Du kannst Dich schon sehr kritisch äußern, tja und deshalb ist eine Nichtaussage zu Universe oder auch nur Sticheleien gegenüber der Kritiker der zu gering vollzogenen Strafen gegenüber der Universe auch eine Aussage.

Gruß
LA

Benutzeravatar
walterer
Safety
Beiträge: 1357
Registriert: Sa Apr 19, 2008 13:13
Wohnort: Frankfurt

Re: Insolvenzliga

Beitrag von walterer » Mi Okt 31, 2018 21:07

fighti ist gekauft! der darf sich immer an den sideline süssigkeiten bedienen.
VORZEIGEFRANCHISE 2020 :up: :up:

Rumpelkapellenmajor
OLiner
Beiträge: 483
Registriert: Di Mär 13, 2012 15:59

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Rumpelkapellenmajor » Mi Okt 31, 2018 22:56

walterer hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 21:07
fighti ist gekauft! der darf sich immer an den sideline süssigkeiten bedienen.
So abwegig wäre das nicht … zumindest das mit den Süßigkeiten. :joint:

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 8971
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Fighti » Mi Okt 31, 2018 23:13

LA hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 20:31
Da Du eine klare Antwort, wenn dies eine sein sollte, auf eine nicht gestellte Frage gibst, die keinen Sinn auf meine Aussage macht, kann ich sie auch nicht wiederlegen, muss sie aber auch nicht beachten.
Dabei ist es doch recht einfach. Wir haben 2 Betriebs-GmbH, die eine so große Deckunsglücke haben, dass sie Insolvenz anmelden müssen. Und Insolvenz meldet man nicht einfach so an.

Wenn man sich bei Frankfurt drüber unterhält, inwiefern man durch die Insolvenz den Wettbewerb verschoben hat, weil man sich ja Spieler geleistet hat, die man sich u.U. nicht leisten konnte, muss man die gleiche Diskussion nicht auch für Kiel führen? Natürlich kann man jetzt bei Kiel sagen, dass es eine kleinere Summe ist, aber was ist, wenn das genau die Summe ist, die Hamburg oder Hildesheim nicht investiert haben (weil sie es sich nicht leisten konnten) und deshalb hinter Kiel stehen, bzw im Hamburger Fall sogar abgestiegen sind? Auch in Kiel wird man ja nicht nach der Saison plötzlich festgestellt haben, dass man Schulden hat und keine Heimspiele mehr um Einnahmen zu generieren.

Wenn wie in Frankfurt u.a. der Stadionsprecher und der Moderator einer Studio-Show unter den Gläubigern sind, hat das ja nicht unmittelbar was mit dem Produkt auf dem Feld zu tun. Man würde sich ja für die Footballer sogar am ehesten wünschen, dass das fehlende Geld vor allem bei Spielern und Coaches hätte landen sollen, aber da hatte man wohl im Office andere Prioritäten. Genau weil sich also die sportliche Verschiebung kaum sinnvoll bestimmen lässt, ist ja die Idee mit einem pauschalen Punktabzug nicht falsch. Egal ob auf Platz 2 oder Platz 6. Wissen wenigstens alle woran sie sind. Weil Insolvenzen eben nicht einfach mal so passieren.
Und wie kritisch, Du Dich äußern kannst, hier eine kleine Kostprobe, Seite 18, Beitrag 8 und vorherige. Nennt man das schon "Aufruf zum Schiedsrichterboykott". Wenn das kein kritischer Beitrag oder eine Haltung ist, ja dann...

Übrigens sprichst Du beim "Dresdner Fenstersturz" Tyler Graunke an, hast damit scheinbar auch ein langes Gedächtnis bei Dresdner Vorkommnissen.
Davon ab, dass es eben ein Dresdner Beispiel unter 3 Beispielen von anderen Vereinen war (von denen ich wahrscheinlich wirklich 50 aus den letzten 10-15 Jahren noch ranhängen könnte), und du darauf natürlich wie erwartet direkt anspringst. Es zeigt sich ja vielleicht auch an der Stelle, dass Dresden über Jahre so eine "prägende" Art der Kommunikation hat. Viele hier werden noch den Eigenlob zur Scoutingabteilung in Erinnerung haben, andere Graunke, manche vielleicht diesen Schiedsrichterrant und die allermeisten die populistischen Aussagen zu Frankfurt. Der Nichtdresdner dürfte das im schlimmsten Fall anstrengend finden, im besten Fall amüsiert er sich drüber und hat dann für die nächsten Jahre was, worüber er immer noch schmunzeln kann. Es vergeht hier im Forum kein Jahr, in dem skao nicht direkt oder indirekt Tyrone Pinder erwähnt und das war 2007... Gerade in Bezug auf Ligaakteure würde man sich aber wünschen, dass man sowas lieber intern statt auf der eigenen Webseite klärt. Oder meinst du mit 4 Jahren Abstand, dass Facebook der richtige Weg ist, sich über eine Schiedsrichterentscheidung zu ärgern?

Und ja, wir können trennen zwischen "Die PR-Abteilung hat den Schuss nicht gehört" und "Das was die auf dem Platz machen ist gut / nicht gut". Sind zwei komplett getrennte Geschichten. Wir haben auch kein Problem damit, außerhalb des Liga-TV klare Meinungen zu äußern, egal ob in Foren, bei Facebook oder Sportradio360 oder... Und uns ist auch bewusst, dass diese Trennung viele überfordert. Nicht nur in Dresden. Siehe "Du hast dein Kiel Hasscappy auf". ;)
Luck is when opportunity meets preparation.

mpov1
Guard
Beiträge: 1845
Registriert: Sa Feb 13, 2016 18:24

Re: Insolvenzliga

Beitrag von mpov1 » Do Nov 01, 2018 06:44

Du merkst schon, dass Du mit deiner versuchten Rechtfertigung all das bestätigst ( und noch einiges mehr), was Dir von LA angetragen wird...

Borg
Guard
Beiträge: 1911
Registriert: Mo Mai 19, 2008 18:21

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Borg » Do Nov 01, 2018 09:57

mpov1 hat geschrieben:
Do Nov 01, 2018 06:44
Du merkst schon, dass Du mit deiner versuchten Rechtfertigung all das bestätigst ( und noch einiges mehr), was Dir von LA angetragen wird...
Nein, tut er nicht! :lol:

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 8971
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Fighti » Do Nov 01, 2018 10:21

mpov1 hat geschrieben:
Do Nov 01, 2018 06:44
Du merkst schon, dass Du mit deiner versuchten Rechtfertigung all das bestätigst ( und noch einiges mehr), was Dir von LA angetragen wird...
Dass gerade du fragst, wer noch was merkt. :lol:
Schon die nächten 4 Seiten zu Universe verfasst? Kommt das eigentlich irgendwann mal als Buch?
Luck is when opportunity meets preparation.

mpov1
Guard
Beiträge: 1845
Registriert: Sa Feb 13, 2016 18:24

Re: Insolvenzliga

Beitrag von mpov1 » Do Nov 01, 2018 12:06

:wink:
Fighti hat geschrieben:
Do Nov 01, 2018 10:21
mpov1 hat geschrieben:
Do Nov 01, 2018 06:44
Du merkst schon, dass Du mit deiner versuchten Rechtfertigung all das bestätigst ( und noch einiges mehr), was Dir von LA angetragen wird...
Dass gerade du fragst, wer noch was merkt. :lol:
Schon die nächten 4 Seiten zu Universe verfasst? Kommt das eigentlich irgendwann mal als Buch?
Ich bezog mich auf das, was Du inhaltlich von Dir gibst, dass Du das inhaltsfrei ausschließlich polemisch zu kontern weißt, war erwartbar.
Auch, dass Du, als SM-Sprachrohr eines gewissen Herrn H., nicht anders darfst (womögluch aber auch nicht anders kannst), als fremden S-spuren zu folgen ist schon klar. Von daher erwartet niemand ernsthaft von Dir, Dich anders zu positionieren oder gar Stellung zu beziehen, als wie Du es gerade wieder tust. Das Amateurverbands-Fernsehen antwortet mit der erwartbaren Stimme. Von daher solltest Du vielleicht einfach nicht davon ausgehen, dass andere Dich als auch nur ansatzweise objektiv ansehen, vielmehr Dich eher als denjenigen sehen, der die im Sinne des Verbands populustische Aussagen trifft. Dies dann auf andere mit objektiv betrachtet nachvollziehbarer anderer Meinung übertragen zu wollen, spiegelt sehr stark Verhaltensmuster populistisch agierender Akteure wider. Ich denke auch nicht, dass Du den Schneid hättest, das, was Du in diesem Kontext von Dir gibst, dem Dresdner Manager ins Gesicht zu sagen....vielleicht sogar im Interview vor laufender Kamera...? Dreams that won't come true....

Die folgenden Seiten pro Universe verfasst ja gerade Du, wenn auch in anderem Thread, dagegen komm ich einfach nicht an....

Da mein Trieb zur Selbstdarstellung nicht so ausgeprägt ist wie Deiner: nein, das erscheint nicht als Buch, genausowenig, wie es einen Twitteraccount von mir geben wird, auf dem ich mich mitteilen muss, wo das Sofa steht, auf dem ich mir gerade eine halbe Packung Chips in den Hals stopfe, in welchem Nest mein ICE gerade auf offener Strecke gehalten hat, oder ob auf einem Provinzflughäfelchen einer Mittelmeerinsel eine WC-Tür klemmt. Das überlasse ich anderen, die das besser können. Und es brauchen.
Ich beschränke mich auf dies hier.

deckard1984
OLiner
Beiträge: 251
Registriert: Di Jun 28, 2016 19:25

Re: Insolvenzliga

Beitrag von deckard1984 » Do Nov 01, 2018 12:42

Fighti nicht ärgern lassen. Du weißt ja von wem es kommt: Waldorf und Statler...

floech
Defensive Back
Beiträge: 902
Registriert: So Jan 27, 2008 12:01

Re: Insolvenzliga

Beitrag von floech » Do Nov 01, 2018 13:22

mpov1 hat geschrieben:
Do Nov 01, 2018 12:06
(...)
Da mein Trieb zur Selbstdarstellung nicht so ausgeprägt ist wie Deiner (...)
:irre: dass du da nicht selbst drüber lachen musst :trink:

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 8971
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Insolvenzliga

Beitrag von Fighti » Do Nov 01, 2018 14:39

mpov1 hat geschrieben:
Do Nov 01, 2018 12:06
Ich bezog mich auf das, was Du inhaltlich von Dir gibst, dass Du das inhaltsfrei ausschließlich polemisch zu kontern weißt, war erwartbar.
Auch, dass Du, als SM-Sprachrohr eines gewissen Herrn H., nicht anders darfst (womögluch aber auch nicht anders kannst), als fremden S-spuren zu folgen ist schon klar. Von daher erwartet niemand ernsthaft von Dir, Dich anders zu positionieren oder gar Stellung zu beziehen, als wie Du es gerade wieder tust.
Wieder aud dem Holzweg.
Wir betreiben die ganze Geschichte ja eher als teures Hobby. Volker Schenk sprach neulich von einer Jahresmiete, die er von Universe hätte bekommen müssen. Da der Herr ja Münchner ist und Wohnen dort bekanntlich etwas teurer ist, vermute ich mal irgendwas zwischen 10 000 und 20 000 Euro. Das dürfte in etwa der Geldsumme entsprechen, die mich GFL-TV über die letzten 10 Jahren aus eigener Tasche gekostet hat. Für den Tarif (und da ist der zeitliche Faktor noch nicht drin) hab ich es absolut nicht nötig das Sprachrohr von irgendwem zu sein und bin logischerweise erst recht nicht abhängig von irgendwem. Wenn es irgendwann für GFL-TV heißt "bruche mer nit, fott domet", dann ist es halt so. Haben wir alle mehr Zeit für Privates. Verschon uns also mit "darf nicht", "soll nicht", "kann nicht".

Was bleibt: in der Liga sehen wir nicht die gleichen Probleme oder werten gleiche Sachen unterschiedlich. Da kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner mehr. Warum wir das anders sehen, auch da werden wir uns nicht mehr einig.

Und ich hätte absolut kein Problem damit, mich mit wem auch immer in Dresden für die Art der Kommunikation verantwortlich ist, mal zusammenzusetzen und ihm zu erläutern, warum da vielleicht weniger mehr wäre. Genau so, wie man am anderen Extrem einigen auch gerne nahelegen würde, das mehr (oder überhaupt etwas in der Offseason) in der Außendarstellung definitiv nicht schaden würde. Da lässt die Liga als Gesamtes viel mehr liegen als sie durch die 2 Insolvenzen Schaden nimmt.

Und wenn dich Twitter nicht interessiert, dann zwingt dich doch auch keiner es zu nutzen. Das ist doch am Internet toll, man kann sich das aussuchen was einen interessiert.
Luck is when opportunity meets preparation.

Antworten