Zuschauerzahlen 2018 ...

Die höchste deutsche Spielklasse...
diezyseis
DLiner
Beiträge: 157
Registriert: Mo Mai 12, 2014 10:14

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von diezyseis » Mo Mai 28, 2018 13:51

osirisdd hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 11:17
lol - ernsthaft? Für die Lions und deren Publikum gibt es pro Jahr aktuell genau ein spannendes Spiel - und das findet nicht in Braunschweig, sondern in Berlin statt. Im Oktober. Der Rest ist planmäßiges Durchlaufen durch eine unattraktive, aufgebauschte GFL mit Leistungsunterschieden, die innrhalb einer Liga einfach mal nichts zu suchen haben - vollkommen verständlich, dass dafür immer weniger Leute bereit sind, Geld auszugeben
Genau so sieht's aus! Wer will sich schon ein Shootout gegen eine Hamburger Truppe ansehen, die schon im Hinspiel mit 45:0 auf die Mütze gekriegt hat? Das Spiel wurde zudem live übertragen, das Wetter war hervorragend und am Abend gab es das Champions League-Finale. Alles Gründe, die jeweils dazu führen, dass das Stadion dann mal eben nicht gut gefüllt ist.

ArakDelNido
Rookie
Beiträge: 76
Registriert: Mi Aug 02, 2017 09:51

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von ArakDelNido » Mo Mai 28, 2018 17:35

Bodi hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 11:29
Was den Rest hindert ranzukommen weiss ich nicht. Ich denke aber, dass die Gründe vielschichtig sind und das ein Hauptproblem das Garen im eigenen Saft ist. Dazu dann noch die Funktionärsstreitigkeiten die Dominanz des Fussballs und schon bleibt Football im Verborgenen. So ist Langeweile halt auch ein Kassenkiller...Vielleicht ist das Potential an guten Einheimischen Spielern überschaubar und die spielen
dann da wo sie schnellen Erfolg oder Kohle bekommen... zur Not auch in der Gfl 2
Ich habe den Eindruck das die Liega im Norden Unterhalb von BS schon näher zusammen gerückt ist als Letztes Jahr. Das Hildesheim und Hamburg als Fall Obst übrig bleiben war abzusehen. Aber wenn zum ende der Spielzeit ein Team nachrücken das ähnlich aufspielt wie Potsdam hätte man zwichen Platz 2 und Abstieg schon ordentlich druck im Kessel. Das Kiel sich wieder Fangen wird dürfte Klar sein.

Aber wenn es nur am Geld liegt? Wer macht Hall so reich das die aktuell ganz Oben sind ?

Benutzeravatar
Torsten
OLiner
Beiträge: 204
Registriert: So Jul 26, 2009 20:43
Wohnort: Kassel

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Torsten » Mo Mai 28, 2018 18:48

ArakDelNido hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 17:35
Wer macht Hall so reich das die aktuell ganz Oben sind ?
Bausparer. :wink:

Bodi
DLiner
Beiträge: 112
Registriert: Do Nov 09, 2017 15:36

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Bodi » Mo Mai 28, 2018 18:58

Wäre halt nur gut wenn es auch mal näher an die Lions gehen würde... und die liveübertrgung kostet bestimmt auch ne dreistellige zuschauerzahl....wobei die Langeweile bis zum GermanBowl in Bs schon manchmal doof ist

ArakDelNido
Rookie
Beiträge: 76
Registriert: Mi Aug 02, 2017 09:51

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von ArakDelNido » Mo Mai 28, 2018 19:24

Bodi hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 18:58
Wäre halt nur gut wenn es auch mal näher an die Lions gehen würde... und die liveübertrgung kostet bestimmt auch ne dreistellige zuschauerzahl....wobei die Langeweile bis zum GermanBowl in Bs schon manchmal doof ist
Das Problem hast du aktuell doch in Nahe zu jeder Sportart in Deutschland.
Wenn ich mal was von Handball mitbekomme sind es da auch immer die selben Vereine die ganz Oben sind.
Im Eishockey ist normenden kein vorbeikommen an RedBull Münschen .

Es hilft nur Abwarten wie es weiter geht mit NYer.
Von Köln weiß ich nur das man Offiziell daran arbeitet auf Dauer durch eine Fiehlzahl verschiedener Partner Finanziell, langfristig mit den Großen mithalten zu können.
Die letzte Spielzeit war schon mal eine Schwarze Null.

Zu den Zuschauerzahlen:
Das bei Dresden solche Massen im Stadion währen lag wohl zum Großen daran, das es ein Sonder Event im Tollen Stadion war. Wenn man jedes Spiel in dem Stadion hätte würde es sich wohl auch ehr bei 2500/2000 einpendeln.
Ich persönlich denke eh das für die GFL 6/8000er Stadien mal mehr als reichen würden.
Selbst bei einem Play-off Spiel zwichen Köln und Düsseldorf würdest du dass wohl kaum Ausreitzen.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 8971
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Fighti » Mo Mai 28, 2018 19:48

Bisher hat Braunschweig nur die Truppen verprügelt, die am Ende wohl auf Platz 6,7 und 8 stehen werden. Die haben doch noch nicht gegen ein gutes Team gespielt bisher und sich dabei phasenweise einen abgekämpft. Abwarten.
Gut, auf der anderen Seite können sich Teams wie Dresden, Köln oder Potsdam ärgern, dass sie Braunschweig nicht im 2. oder 3. Spiel bekommen haben, sondern dass die sich jetzt gegen diese schwächeren Gegner einspielen konnten. Die letzten 3 Wochen vor der Sommerpause werden interessant.

Diese Fixierung auf Braunschweig könnt ich ja als Dresdner Fan wie osiris dann verstehen, wenn man immer den German Bowl gegen die verlieren würde. Nachdem man aber 3 Mal an Hall und 1 Mal an Frankfurt gescheitert ist in den Playoffs, kann das Problem ja nicht nur Braunschweig sein. Da bekommt man aber schon seit 4 Jahren keine Antwort. Bzw nur ein "Ja, aber New Yorker..."
Luck is when opportunity meets preparation.

osirisdd
Defensive Back
Beiträge: 907
Registriert: Di Mai 15, 2012 20:04
Wohnort: DoubleD-Town

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von osirisdd » Mo Mai 28, 2018 20:36

Ich spreche hier nicht als Fan der MNRX, sondern als Footballfan

ja, ich komme aus Dresden, und ja, ich gehe seit über zwanzig Jahren deren Spiele anschauen - ich finde aber dass dieses Problem der langweiligen Spiele durch extreme Leistungsgefälle alle betrifft, die sich eine positive Entwicklung des Footballs in Europa und eben auch ein wachsendes Zuschauerinteresse wünschen. Was (wieder mal) aktuell passiert, ist das Gegenteil

Bodi
DLiner
Beiträge: 112
Registriert: Do Nov 09, 2017 15:36

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Bodi » Mo Mai 28, 2018 20:40

Potsdam und Köln habe ich Potsdam gesehen... werden die Lions mE nicht schlagen können....spannend wirds da ggf gegen dresden. Köln gibt gegen Kiel nen Punkt ab bzw schlägt diese mit 2 scores differenz das spricht dann nur für platz 3-5 ähnlich sehe ich es bei rebels und potsdam da diese 3 sich gegenseitig die Punkte nehmen...es ist zwar enger geworden aber auf den Plätzen 3-5

Bodi
DLiner
Beiträge: 112
Registriert: Do Nov 09, 2017 15:36

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Bodi » Mo Mai 28, 2018 20:43

Mich freut zwar dass die Lions oft siegen... für mehr Interesse wird das aber nicht sorgen... selbst langjährige stammkundschaft bleibt weg und schaut's sich lieber im Netz an... so kann Dominanz auch zum Bumerang werden...

Kundenberater
Defensive Back
Beiträge: 894
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Kundenberater » Mo Mai 28, 2018 20:57

osirisdd hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 11:38

Aber die Disksussion wurde ja bereits hundertmal geführt, geändert hat sich nichts, und wird sich unter König Robby auch nicht.
Aber irgendwie kommt das Thema immer wieder auf und bewegt jemand, immer wieder anzusprechen. Letzten Samstag war es sehr warm, was sicherlich dazu animiert, nicht gerade im Stadion zu hocken. Zumal es nicht Fußball ist.
Neulich sprach ein Fußballfan von Eintracht Braunschweig, nach deren Abstieg in Liga 3 würden mehr Leute zu den Lions gehen.
Ich bin mal gespannt, ob sich das bewahrheitet. Ob Zuschauerzahlen von der Fußballkonkurrenz abhängen.

ArakDelNido
Rookie
Beiträge: 76
Registriert: Mi Aug 02, 2017 09:51

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von ArakDelNido » Mo Mai 28, 2018 21:53

Köln gibt gegen Kiel nen Punkt ab bzw schlägt diese mit 2 scores differenz das spricht dann nur für platz 3-5 ähnlich
Köln hat sich den den beiden Fällen deutlich selbst geschlagen. Die Frage ist wie weit man es schaft diese Fehler zu beseitigen und wie gut die Qualität ist wen mal alles Glatt laufen sollte. Aber platz 3-4 würde schon heiße, Ziel erfüllt.

Mit Fussball Konkurenz in bezug auf die Zuschauerzahlen ist es wohl auch Standort abhängig. Gegen den ÄFCEEE hast du in Köln mit nix eine schnitte. Egal wie scheiße die gerade sind. Aber das ist so als Würde sich in der FC Dalles hoffnungen machen durch eine Miese Spielzeit des Cowboys zu profitieren.
In Gegenden in welchen die 1-2Liega Clubs einmal weiter weg sind und nicht ganz so zur Kultur der Stadt gehört wie in Gelsenkirschen/Dortmund/Köln ect. Kann ein Gelangweilter Fußball gucker ehr mal zum Football gelockt werden.

Methadron
OLiner
Beiträge: 249
Registriert: Sa Sep 23, 2017 21:23

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Methadron » Mo Mai 28, 2018 21:58

Bodi hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 20:43
Mich freut zwar dass die Lions oft siegen... für mehr Interesse wird das aber nicht sorgen... selbst langjährige stammkundschaft bleibt weg und schaut's sich lieber im Netz an... so kann Dominanz auch zum Bumerang werden...
Naja das letzte Spiel war ein Ausrutscher nach unten, die letzten Spiele waren immer 3000+ Zuschauer da. Auch in Hildesheim waren ordentlich Braunschweiger da.
Gerade am Samstag mit Temperaturen um die 30 Grad und abends CL Finale haben ihr übriges getan.
Insofern denke ich werden wir gegen Berlin und Co wieder deutlich mehr Menschen im Stadion sein.

Ronald
Safety
Beiträge: 1216
Registriert: Mo Jun 27, 2005 17:31

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Ronald » Mo Mai 28, 2018 22:47

diezyseis hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 13:51
osirisdd hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 11:17
lol - ernsthaft? Für die Lions und deren Publikum gibt es pro Jahr aktuell genau ein spannendes Spiel - und das findet nicht in Braunschweig, sondern in Berlin statt. Im Oktober. Der Rest ist planmäßiges Durchlaufen durch eine unattraktive, aufgebauschte GFL mit Leistungsunterschieden, die innrhalb einer Liga einfach mal nichts zu suchen haben - vollkommen verständlich, dass dafür immer weniger Leute bereit sind, Geld auszugeben
Genau so sieht's aus! Wer will sich schon ein Shootout gegen eine Hamburger Truppe ansehen, die schon im Hinspiel mit 45:0 auf die Mütze gekriegt hat? Das Spiel wurde zudem live übertragen, das Wetter war hervorragend und am Abend gab es das Champions League-Finale. Alles Gründe, die jeweils dazu führen, dass das Stadion dann mal eben nicht gut gefüllt ist.
Also ein Shootout gegen Hamburg hätte mich eigentlich gefreut und wäre ja spannend gewesen. Aber das gab es in den letzten Jahren gegen die Lions leider nicht.

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3408
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Karsten » Mo Mai 28, 2018 23:30

Ronald hat geschrieben:
Mo Mai 28, 2018 22:47
Also ein Shootout gegen Hamburg hätte mich eigentlich gefreut und wäre ja spannend gewesen.
Korinthenkacker... :trink:
Das Ende der Welt ist nah!

Bodi
DLiner
Beiträge: 112
Registriert: Do Nov 09, 2017 15:36

Re: Zuschauerzahlen 2018 ...

Beitrag von Bodi » Di Mai 29, 2018 08:15

@Methadron
Sehe ich anders... 2012 hatten die Lions ca 3000 im Schnitt da sprach man vom absoluten Tiefpunkt... der Schnitt erhöhte sich bis 2015 wieder etfolgsbedingt auf ca 4600 fans um dann kontinuierlich zu sinken und nähert sich jetzt wieder eher der 2K an als der 3... nun hat das sicherlich viele Gründe aber die Langeweile bis auf 2 vielleicht 3 Spiele im Jahre lassen die Zuschaueranzahl auch sinken.Laufkundschaft will nicht andauernd 50:0 siehe sehen . DAFÜR können Lions nichts aber vielleicht könnten die ggf auch ihren Einfluss nutzen um Veränderungen anzuschieben...Andauernde Dominanz ist langweilig und kostet Sponsoren und Fans das kann man in Bs sehen aich wenn das wegen NYer unwichtig ist

Antworten