Regio Nord 2018

Alle anderen Teams mit Tackle Football
Pat Fischer
DLiner
Beiträge: 135
Registriert: So Dez 07, 2008 14:00

Re: Regio Nord 2018

Beitrag von Pat Fischer » So Sep 23, 2018 23:43

Nun ja...verfolge diesen Sport nun schon seit 30 Jahren...wie die Zeit vergeht...war nun früher alles besser ? ...ja und nein...tools wie hudl waren 1988 gar nicht vorstellbar....die möglichkeiten der spielbeobachtung und videoanalyse sind heute fantastisch und für coaches ein traum.
..aber wird dadurch das niveau so viel höher ? ich habe den eindruck eher nicht. die krux liegt doch darin die schönen analysen auf dem feld umzusetzen ..also an die spieler zu bringen...und hier würde ich behaupten das der spieler obwohl er über fantastische möglichkeiten verfügt eher noch fauler geworden ist. früher war eine viedeoanalysse auf der grossleinwand ein ereignis zu dem das ganze team kam. heute hat jeder die möglichkeit die viedeos zu hause am rechner zu schauen....und wenige nutzen es.

die atlethik der spieler ist im ganzen auch nicht besser geworden..zwar gibt es einige spieler die hervorragende z.T. grössere Fähigkeiten verfügen als die leistungsträger früher...aber das „gleichen“ die anderen spieler wieder aus. es gibt heute auch viel mehr spieler auf dem feld die über unterdurchschnittliche fähigkeiten verfügen. der trainingsfleiss ist eher gesunken ich würde behaupten das der durchschnittliche spieler der unteren ligen bis hinauf in die regio vielleicht einmal pro woche trainiert wenns es denn passt auch ab und zu mal 2x....

was sicher eher nachgelassen hat ist die „ körperliche härte“ „angesagte spielsystem“ fördern das . cbs , lb, oder safetys die ständig gegen die „4 Rc -matrix“ spielen und trainieren tun sich schwer gegen einen guten RB und eine agressive o-line.

gibt es mehr „styler“ und poser als früher...ganz sicher den neuen medien und ran nfl sei dank ! schauen wir mal was die nächsten 30 jahre bringen ! 😁

D.Sanchez
Rookie
Beiträge: 63
Registriert: So Apr 12, 2009 12:56

Re: Regio Nord 2018

Beitrag von D.Sanchez » Mi Sep 26, 2018 19:45

Pat Fischer hat geschrieben:
So Sep 23, 2018 23:43
Nun ja...verfolge diesen Sport nun schon seit 30 Jahren...wie die Zeit vergeht...war nun früher alles besser ? ...ja und nein...tools wie hudl waren 1988 gar nicht vorstellbar....die möglichkeiten der spielbeobachtung und videoanalyse sind heute fantastisch und für coaches ein traum.
..aber wird dadurch das niveau so viel höher ? ich habe den eindruck eher nicht. die krux liegt doch darin die schönen analysen auf dem feld umzusetzen ..also an die spieler zu bringen...und hier würde ich behaupten das der spieler obwohl er über fantastische möglichkeiten verfügt eher noch fauler geworden ist. früher war eine viedeoanalysse auf der grossleinwand ein ereignis zu dem das ganze team kam. heute hat jeder die möglichkeit die viedeos zu hause am rechner zu schauen....und wenige nutzen es.

die atlethik der spieler ist im ganzen auch nicht besser geworden..zwar gibt es einige spieler die hervorragende z.T. grössere Fähigkeiten verfügen als die leistungsträger früher...aber das „gleichen“ die anderen spieler wieder aus. es gibt heute auch viel mehr spieler auf dem feld die über unterdurchschnittliche fähigkeiten verfügen. der trainingsfleiss ist eher gesunken ich würde behaupten das der durchschnittliche spieler der unteren ligen bis hinauf in die regio vielleicht einmal pro woche trainiert wenns es denn passt auch ab und zu mal 2x....

was sicher eher nachgelassen hat ist die „ körperliche härte“ „angesagte spielsystem“ fördern das . cbs , lb, oder safetys die ständig gegen die „4 Rc -matrix“ spielen und trainieren tun sich schwer gegen einen guten RB und eine agressive o-line.

gibt es mehr „styler“ und poser als früher...ganz sicher den neuen medien und ran nfl sei dank ! schauen wir mal was die nächsten 30 jahre bringen ! 😁
Wollte auch noch was zu Dedo‘s Sichtweise schreiben, muss aber zugeben, dass ich mich diesmal deiner Meinung komplett anschließe... verstehe gar nicht, dass wir sonst so abweichend denken

Antworten