Wie RB als CB stoppen

Von Spielern über Spieler für Spieler...
Antworten
xxBlack
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Di Apr 25, 2017 17:47

Wie RB als CB stoppen

Beitrag von xxBlack » Do Mär 01, 2018 09:31

Hi,

ich komme jetzt aktuell in mein 2. Football Jahr. So richtig viel konnte ich vom ersten nicht mitnehmen. Meine "magere Ausbeute als OLB/ MLB 1 INT, 3 Tackles, und 2x 0.5 Sacks in der Jugend.

Das alles in 3 Spielen wovon 2x Pflichtspiele waren und 1x Scrimmage. Das war die Jugend. Jetzt komme ich zu den Herren und mir ist ganz schön mulmig.

Zu mir wie oben schon geschrieben war ich Linebacker (nicht wegen meine Tackling skills sondern da ich mit 75 kg einer der schwersten in unserem Team war :D) Jetzt Herren wird es vermutlich CB oder FS. Ich werde jetzt dann 20 Jahre alt bin 1.80 groß und wiege gute 80-81 kg.

Nunja jetzt beginnt der Spass. Ich habe meine Probleme in Tackling. Selbst gegen unseren 73 kg (dafür schnellen) WR habe ich Oklahoma verloren. Sprichwörtlich über mich drüber gerannt. Evtl etwas zu hoch getackelt. Von den 3 Tackles in der Season wurde ich 1x überlaufen (aber gestoppt) und die anderen 2 waren gegen einen 50 kg RB was für 99% kein Problem darstellen sollte.

Und ja jetzt Herren. Unser Team läuft zu 90% über unsere RB's. 2 Power RB aka Lynch style 1.80 bzw. 1.60 m groß beide knappe 90 kg sehr erfahren. Wurden zu den besten in unserer Liga ausgezeichnet und könnten locker 2 Klassen über uns spielen.
Jetzt habe ich natürlich schon riesen respekt gegen diese beiden Herren Oklahoma spielen zu dürfen. Wie soll ich die beide Tackeln?
Der 1.60 fast unmöglich dort auf oberschenkel höhe runterzukommen. Und wenn ich den am Oberkörper treffe pralle ich eh nur an den ab (habe letztes Jahr gegen ihn in der Jugend gespielt und meine schulter tat danach 10 min weh)
Der andere naja jeder bezeichnet ihn bissl als Assi weil er dann jedes mal nochmal kopf runtertut und somit selbst unsere DE's / LB überrennt. Unserere Coaches sagen einfach Tief gehen was mir in angebracht meiner anzahl an Tackles bzw. überhaupt Tackle erfahrung nicht gerade leicht fällt. Vorallem da ich große Angst vor Nackenverletzungen habe und angst habe wenn ich runter gehe erwischt er mich noch mit dem kopf und breche mir dann den nacken :D Und auf Kniescheibenhöhe bzw. drunter will ich im Training auch nicht gehen um ihn nicht zu verletzen.

Was kann ich tun um möglich safe zu tackeln aber auch um meinen Kopf aus dem Spiel zu lassen wenn er selbst mit dem Kopf runtergeht??

Bitte keinen blöden Kommentare wie "Frag coaches" die sagen dann einfach tief gehen. Was mir nicht unbedingt hilft (und das das vll nicht das professionellste ist weiß ich aber es gibt hier kein anderen Verein)

Danke!!

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10101
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Wie RB als CB stoppen

Beitrag von _pinky » Do Mär 01, 2018 10:11

Den Standardscheiß lasse ich mal weg.

Tief gehen heißt nicht, den Kopf runter zu nehmen und mit dem Hinterkopf zu tackeln. Tief heißt Hüfte runter und Oberkörper runter. Damit kommt logischerweise auch der Kopf runter. Aber eben nicht mit einem Buckel und hoher Hüfte.
Den Kopf nimmst du zum Tackeln gar nicht. Als Richtungsgeber ok. Aber nicht um das Tackle anzusetzen.

Das wird gerne gecoacht:
https://www.youtube.com/watch?v=t1etzT-Cgho


Und lass dich nicht mit 'tiefergehen' abspeisen. Sag, daß du sehen willst, wie du es machen sollst. Lass dich mit dem Handy filmen und schau, wie du es tatsächlich machst.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20777
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: Wie RB als CB stoppen

Beitrag von skao_privat » Fr Mär 02, 2018 08:29

Oklahoma? Mit solchen Unterschieden? Gewicht und Erfahrung? Oklahoma als Tackle Training bei so einer Konstellation? Wechsle den Verein, das ist unverantwortlich.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Antworten