Feld einmessen

Aufbau, Führung, Management, Akquise - Was bringt mein Team voran?
Antworten
UGasch
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Jan 02, 2014 07:50

Feld einmessen

Beitrag von UGasch » Do Jan 02, 2014 12:00

Hallo und frohes Neues allerseits,

ich suche nach Tipps&Tricks zum Einmessen des Platzes zum Spieltag.
Gern auch via privat Nachricht oder Email.

Viele Grüße,

Benutzeravatar
zusel
Safety
Beiträge: 1049
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: Feld einmessen

Beitrag von zusel » Do Jan 02, 2014 18:46

Ganz wichtig: mit den Endzonen anfangen und dann in die Mitte. Denn lieber fehlen zwischen den 40s ein paar Meter als dass die Endzone zu kurz ist oder von der 10 nur 7m zu gehen sind...
When it´s game time, it´s pain time baby!

hidemyass
Defensive Back
Beiträge: 561
Registriert: Mo Apr 18, 2011 21:45
Wohnort: Kr-Town

Re: Feld einmessen

Beitrag von hidemyass » Fr Jan 03, 2014 10:46

Ich habe es bisher nur so erlebt, dass beide Hälften des Fußballfelds gemessen werden. Die kürzere Seite dient dann als Referenz und wird durch 6 geteilt. Anschließend wird dann von der Mittellinie aus gemessen. So ist dann der Platz in gleich große Teile aufgeteilt. Eine Endzone wird je nach Genauigkeit des Fußballfeldes etwas größer. 10 "Yards" entsprachen bei den mir bekannten Plätzen etwa 8,5m.

Zu allererst werden natürlich die Seitenlinien gezogen. Dafür von der Torraummitte messen. Wenn das Maßband schonmal liegt nicht vergessen die Hashmarks abzustecken.

Ohne vorgegebenes Fußballfeld wird es natürlich schwieriger.

Wenn öfter auf dem Feld gespielt wird, dran denken Markierungen zu setzen.

MaXXimilian
Defensive Back
Beiträge: 577
Registriert: So Feb 20, 2005 13:50

Re: Feld einmessen

Beitrag von MaXXimilian » Fr Jan 03, 2014 17:43

Ofiiziell bekommt man die Aussage, dass man das Feld in seiner Gesamtlänge abmessen muss. Dann wird das gemessene Feld in gleichgroße Teile unterteilt.
Sind Fußballtore (oder auch nur deren Bodenhülsen) vorhanden, dann misst man zunächst die Feldbreite ab.
Dann die beiden Seitenlinien.
Nun die errechneten (Quer-)Linien ausmessen, abstecken und am besten im Zickzackkurs (eine Seite hin, die nächste Linie direkt zurück) abkreiden. Endzonen kann man dann ebenfalls "schraffieren".
Die Hashlinien dann einmal quer machen und zum Schluss die Teamzonenbegrenzungen sowie die Zonen für Referees und Coaches.
Die groben Eckpunkte mit dem Messen am besten hiermit markieren:
http://www.amazon.de/Sport-Thieme-Plifi ... nmesshilfe

Ein eingespieltes Team von 3 Personen (1 Kreidewagenfahrer und 2 mit Maßband bzw Markierungshilfen) benötigt ca. 30-45 Minuten für ein Feld (je nach Linienbreite und Kreideverbrauch).

UGasch
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Jan 02, 2014 07:50

Re: Feld einmessen

Beitrag von UGasch » So Jan 05, 2014 13:35

Als erstes einmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps.
Ich hätte erwähnen können, dass wir ein vorhandenes Fussballfeld nutzen können.
Die Plifix Dinger werde ich bestellen.. mal sehen wie der Platzwart reagiert :)
Dann hoffe ich mal, dass das Feld einigermaßen "gleichmäßig" ist.....

Dann noch den Flüssigkreidewagen gekauft und los gehts...

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4081
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Re: Feld einmessen

Beitrag von Anderl » So Jan 05, 2014 21:20

UGasch hat geschrieben: Dann noch den Flüssigkreidewagen gekauft und los gehts...
Da würde ich erst einmal nachfragen, denn die "Flüssigkreide" (andere sagen "Rasenlack" dazu) sind nicht überall erlaubt (gerade bei Mehrfachnutzung)!
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

UGasch
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Jan 02, 2014 07:50

Re: Feld einmessen

Beitrag von UGasch » Mo Jan 06, 2014 09:19

Da würde ich erst einmal nachfragen, denn die "Flüssigkreide" (andere sagen "Rasenlack" dazu) sind nicht überall erlaubt (gerade bei Mehrfachnutzung)!
Also im Fachkreisen wird das Ding als "Nassmarkierer" bezeichnet und je nach Aufbringungsstärke ist das entweder nach dem Spiel weg oder kann mit dem Rasensprenger weggespült werden... sagt zumindest der Verkäufer/Hersteller...
Gerade wegen der Mehrfachnutzung stehen wir in der Pflicht, dass wir den Platz wieder herstellen damit am nächsten Tag u.U. Fussballer aufs Feld können.
"Flüssigkreide" habe ich jetzt ohne spezifische Sachkenntnis benutzt.....

Bis zum footballlinierten Kunstrasen dauert das wohl noch etwas.... :)

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4081
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Re: Feld einmessen

Beitrag von Anderl » Mo Jan 06, 2014 10:25

UGasch hat geschrieben:
Da würde ich erst einmal nachfragen, denn die "Flüssigkreide" (andere sagen "Rasenlack" dazu) sind nicht überall erlaubt (gerade bei Mehrfachnutzung)!
Also im Fachkreisen wird das Ding als "Nassmarkierer" bezeichnet und je nach Aufbringungsstärke ist das entweder nach dem Spiel weg oder kann mit dem Rasensprenger weggespült werden... sagt zumindest der Verkäufer/Hersteller...
Gerade wegen der Mehrfachnutzung stehen wir in der Pflicht, dass wir den Platz wieder herstellen damit am nächsten Tag u.U. Fussballer aufs Feld können.
"Flüssigkreide" habe ich jetzt ohne spezifische Sachkenntnis benutzt.....

Bis zum footballlinierten Kunstrasen dauert das wohl noch etwas.... :)
Wollte nur verhindern, daß Ihr Euch was aufschwatzen laßt und Ihr dann Ärger bekommt. Die "Spraydinger", die ich kenne, halten durchaus länger und die Linien sind - gerade bei häufigerer Anwendung - dann doch recht dauerhaft in den Platz "eintätowiert".
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

UGasch
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do Jan 02, 2014 07:50

Re: Feld einmessen

Beitrag von UGasch » Mo Jan 06, 2014 13:46

und dafür vielen Dank.....
Das es die "Markier" auch in Sprayform gibt, ging auch bisher an mir vorbei.....

Sachen gibt es....

Antworten