Neue Spieler zum Ende der Saison

Die höchste deutsche Spielklasse...

Sollten mit dem Ablauf der Paßvergabefrist alle Roster KOMPLETT veröffentlicht werden ?

Ja, dann herrscht mehr Klarheit und es kommt nicht mehr zu Gerüchten !
30
65%
Nein, jeder Verein soll hier tun und lassen können, was er will !
15
33%
Ich habe hierzu eh keine Meinung !
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 46

legend
Linebacker
Beiträge: 2117
Registriert: Di Jun 08, 2004 13:06

Beitrag von legend » Do Aug 19, 2004 15:43

kielersprotte hat geschrieben:Die deutschen Talente können sich in unterklassigen Teams mit der notwendigen Spielpraxis versorgen. Wieso muß es denn gleich die GFL oder 2. BL sein?

Achja Marburg. Lange auf deutschen QB gesetzt und damit die These bewiesen das es derzeit kaum deutsche QBs gibt die GFL spielen können!

Die derzeitige Regelung ist schon ausreichend. Es muß einem Team die Möglichkeit gegeben werden noch während der Saison sich zu verstärken. Wer glaubt das schon alles vor der Saison steht lebt ein wenig illusorisch.

Ach, und überhaupt, Mißbrauch der bestehenden Regel... :roll: ... verschwindend gering, und deswegen muß man nicht etwas einführen das 1. wahrscheinlich dem Sport schadet und 2. sich genauso aushebeln läßt.

Wie wäre es denn mal mit nem strukturierten Aufbau einer guten Mannschaft statt ner Einkaufstour vor jeder Saison.
Ganz ernsthaft: Wie sinnvoll ist es, wenn der avisierte Starting QB vier Wochen vor Saisonstart eingeflogen wird? Wer trainiert den Winter und das Frühjahr über mit der Offense? Deutscher Nachwuchs als Scouting Player und Roster-Spot? Das soll auch weiterhin der Football Marke "GFL" sein? Warum gibts die GFL Juniors? Um den 19jährigen noch ne letzte Chance zu geben, noch einmal auf relativ hohem Niveau spielen zu dürfen, bevor sie entweder ganz dem Team/Sport verloren gehen oder als Winter-QB den bis dato meist nicht mal namentlich bekannten Starting QB vertreten zu "dürfen"? Warum eigentlich Nachwuchsarbeit, wenn man sich sein Team doch vor und sogar während der Saison so wunderbar nach Lust und Laune (und eher dehnbaren Rgularien) zusammenkaufen kann?

Benutzeravatar
big-rat
DLiner
Beiträge: 197
Registriert: So Apr 11, 2004 22:37
Wohnort: Berlin

Beitrag von big-rat » Do Aug 19, 2004 16:00

kielersprotte hat geschrieben: Ach, und überhaupt, Mißbrauch der bestehenden Regel... :roll: ... verschwindend gering, und deswegen muß man nicht etwas einführen das 1. wahrscheinlich dem Sport schadet und 2. sich genauso aushebeln läßt.
Kannst Du mir mal erklären, was an einer Pflicht zur Veröffentlichung der kompletten Liste aller Spielerpaßinhaber dem Sport schadet ???? Das würde mich doch wirklich mal interessieren !

Benutzeravatar
Hansen
Linebacker
Beiträge: 2581
Registriert: Sa Aug 07, 2004 12:57

Beitrag von Hansen » Do Aug 19, 2004 16:03

wenn trainer nach ami-skill-positions schrein, ist es ja noch verständlich-die wollen eben den erfolg und das mit möglichst wenig arbeit!

wenn spieler nach amis schreien, finde ich dass noch trauriger! am besten das beispiel marburg: die OLer haben gejammert, dass sie einen beweglichen QB brauchen, und warum? weil sie nicht für 3 sekunden blocken können!
dieses denken in der GFL "wir haben nen tollen raketenwerfer und nen hammer RB-die werdens schon richten. hauptsache keine verantwortung bei uns..." miesmiesmies

das sind in meinen augen nur mitläufer, die ihren imports beim footballspielen zugucken wollen und dann auf der aftergameparty die (von den amis) verschmäten groupies abgrasen wollen! pfui

zickel
Defensive Back
Beiträge: 750
Registriert: Mo Apr 12, 2004 12:14
Kontaktdaten:

Beitrag von zickel » Do Aug 19, 2004 16:18

kielersprotte hat geschrieben:Die derzeitige Regelung ist schon ausreichend. Es muß einem Team die Möglichkeit gegeben werden noch während der Saison sich zu verstärken. Wer glaubt das schon alles vor der Saison steht lebt ein wenig illusorisch.
Warum?
Warum kann ein Verein nicht seine Saison im Voraus planen? Finanziell muß er es doch auch (oder es gibt was zwischen die Augen wie bei den HBD, s. Punktabzug). Langfristige Entwicklung eines Vereins ist doch in den seltesten Fällen Ziel sondern nur der kurzfristige Erfolg (mit tollen Einkäufen in US oder sonst wo). Und in der nächsten Saison geht das ganze SPiel von vorne los ... das da die Identifikation der Fans mit den Spielern auf der Strecke bleibt ist doch logo ...

Um es nochmal zu sagen, ich hab nix gegen A`s oder E`s in der GFL oder 2. Liga, die Vereine sollten aber in der Lage sein ihren deutschen Nachwuchsleuten eine Perspektive zu bieten - und wenn es nur ein "du bist die Nummer 2" ist.

Eine gewisse Konstanz auch im Kader ist zudem auch im Außenauftritt (Medien etc.) nicht zu vernachlässigen ... welcher Reporter schreibt schon gerne: "Tolle Pässe durch die Nr. XY, deren Name nicht bekannt ist, da vor dem Spiel eingeflogen"?

Styx
Rookie
Beiträge: 67
Registriert: Fr Aug 06, 2004 17:24

Beitrag von Styx » Do Aug 19, 2004 16:19

Es ist doch kein Wunder, dass Amateur Football in Deutschland keiner mehr sehen will. Allein dass so eine Diskussion überhaupt geführt werden muß, zeigt den traurigen Zustand in Deutschland.

Junge, talentierte und begeisterte deutsche Spieler wandern doch immer schneller zu anderen Sportarten ab, in denen solchen Talenten auch mal eine Chance gegeben wird!

American Football in Deutschland? Who cares?

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1232
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Beitrag von kielersprotte » Do Aug 19, 2004 16:28

Styx hat geschrieben:Es ist doch kein Wunder, dass Amateur Football in Deutschland keiner mehr sehen will. Allein dass so eine Diskussion überhaupt geführt werden muß, zeigt den traurigen Zustand in Deutschland.

Junge, talentierte und begeisterte deutsche Spieler wandern doch immer schneller zu anderen Sportarten ab, in denen solchen Talenten auch mal eine Chance gegeben wird!

American Football in Deutschland? Who cares?
*lol*
Welche denn? Basketball bspw. wo nicht einmal die Nationalmannschaft rein deutsch ist bzw. spricht.... :roll:

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » Do Aug 19, 2004 16:39

@Styx

Deswegen rennen auch alle zur NFLE, weil da so viele Junge, talentierte und begeisterte deutsche Spieler spielen.
Der Nachwuchs der in die Teams nachkommt ist sicher nicht schlecht auch wenn sie ab und zu 2-3 Jahre erst mal lernen müssen.
Viele gehen auch erst mal lieber in untere Liegen um Spielerfahrung zu sammeln, was ich für schlau halte.
Also wenn es um die Jungen, talentierte und begeisterte deutsche Spieler gehen würde müsten die Rundball Bundesliga Stadien ja schon langsam Geisterstädte sein.
Das Problem was Football in Deutschland hat ist das es noch immer eine In-Sportart ist und zur Zeit eben nicht in den „Top Ten“ der Szene Charts liegt.

Styx
Rookie
Beiträge: 67
Registriert: Fr Aug 06, 2004 17:24

Beitrag von Styx » Do Aug 19, 2004 16:45

IceDevilHH81 hat geschrieben:@Styx

Deswegen rennen auch alle zur NFLE, weil da so viele Junge, talentierte und begeisterte deutsche Spieler spielen.
Der Nachwuchs der in die Teams nachkommt ist sicher nicht schlecht auch wenn sie ab und zu 2-3 Jahre erst mal lernen müssen.
Viele gehen auch erst mal lieber in untere Liegen um Spielerfahrung zu sammeln, was ich für schlau halte.
Also wenn es um die Jungen, talentierte und begeisterte deutsche Spieler gehen würde müsten die Rundball Bundesliga Stadien ja schon langsam Geisterstädte sein.
Das Problem was Football in Deutschland hat ist das es noch immer eine In-Sportart ist und zur Zeit eben nicht in den „Top Ten“ der Szene Charts liegt.
Es ist wohl eher ein Out-Sportart, sieht man ja vor allem an den Zahlen in BS und HH!

Ich kenne genügend Spieler, die sich anderweitig orientiert haben und eher zum Handball oder zum Fußball gegangen sind, als weiter den Amijungs beim Spielen zuzugucken.

Und wie man ja gerade in H sieht, gibt es ja "wahnsinnig viele" junge Talente die zum Football gehen!

American Football in Deutschland? Who cares?

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1232
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Beitrag von kielersprotte » Do Aug 19, 2004 16:54

Also, wenn es um eine Darlegung am 01.07. geht kommen wir da schon eher zusammen. Ich bezog mich auf die Forderung die Listen vor der Saison bekannt zu geben. Wobei es meiner Ansicht nach am 01.07. reichen sollte diejenigen Spieler zu benennen die denn nun endgültig spielen, alle Karteileichen sind ja eher uninteressant.
Wie wäre es denn mal mit nem strukturierten Aufbau einer guten Mannschaft statt ner Einkaufstour vor jeder Saison.
Jo, siehe Marburg. Im übrigen sind die Zeiten von Einkaufstouren der Vereine vorbei. Nicht einmal mehr Braunschweig und/oder Hamburg agieren derartig.

Ganz ernsthaft: Wie sinnvoll ist es, wenn der avisierte Starting QB vier Wochen vor Saisonstart eingeflogen wird?
Offensichtlich sinnvoll genug als das die Ami QB idR um einiges besser spielen als die hier immer wieder künstlich hochgejubelten deutschen Talente.
Wer trainiert den Winter und das Frühjahr über mit der Offense? Deutscher Nachwuchs als Scouting Player und Roster-Spot? Das soll auch weiterhin der Football Marke "GFL" sein? Warum gibts die GFL Juniors? Um den 19jährigen noch ne letzte Chance zu geben, noch einmal auf relativ hohem Niveau spielen zu dürfen, bevor sie entweder ganz dem Team/Sport verloren gehen oder als Winter-QB den bis dato meist nicht mal namentlich bekannten Starting QB vertreten zu "dürfen"? Warum eigentlich Nachwuchsarbeit, wenn man sich sein Team doch vor und sogar während der Saison so wunderbar nach Lust und Laune (und eher dehnbaren Rgularien) zusammenkaufen kann?
Wieso so verbittert?
Naja, um mal sachlich zu bleiben. Wie ich oben schon schrieb: Wieso muß denn dieser 19 jährige Nachwuchs QB unbedingt sofort 2. BL oder gar GFL spielen? Das kann dieser gar nicht packen. Und das ist der so oft begangene Denkfehler!!! QBs brauchen Spielpraxis. Wieso den deutschen Nachwuchsspielern diese nicht in den unteren Ligen geben wo sie nicht in jeden zweiten Spiezug gesacked werden oder ne INT werfen...
Die derzeitige Regelung ist schon ausreichend. Es muß einem Team die Möglichkeit gegeben werden noch während der Saison sich zu verstärken. Wer glaubt das schon alles vor der Saison steht lebt ein wenig illusorisch.
Warum kann ein Verein nicht seine Saison im Voraus planen?
Wie gut das Du schon Verletzungen und Sonstiges im Vorraus planen kannst. Da aber nicht alle über so eine Kristallkugel verfügen müssen die sich während der Saison verstärken können.

Hast Du Dich schon mal gefragt wieso es diese Möglichkeiten in allen mir bekannten Sportarten und -Ligen gibt?
Finanziell muß er es doch auch (oder es gibt was zwischen die Augen wie bei den HBD, s. Punktabzug). Langfristige Entwicklung eines Vereins ist doch in den seltesten Fällen Ziel sondern nur der kurzfristige Erfolg (mit tollen Einkäufen in US oder sonst wo). Und in der nächsten Saison geht das ganze SPiel von vorne los ... das da die Identifikation der Fans mit den Spielern auf der Strecke bleibt ist doch logo ...
Komisch, aber in den Städten wo ich das beurteilen kann klappt das mit der Identifikation von Fans und (Ami-)Spielern. Sei es nun Kiel, Lübeck, Hamburg oder Braunschweig. Auch versuchen viele Vereine Ami-Spieler langfristig zu binden, nur müssen dafür natürlich verschiedene Faktoren stimmen, wie bspw. die Leistung der Spieler.

Aus Franken hört man ja ähnliches wenn ich bspw. an den Namen Eric Ostmoe denke...

Also von daher paßt das Argument nicht. Auch wenn man davon absieht das es auch lokale Spieler gibt die eine Identifikation der Fans erlauben (An das Kieler Bomb Squad denkt).

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » Do Aug 19, 2004 16:59

American Football in Deutschland? Who cares?
Tja wenn man damit nicht zurecht kommt in Jungen Jahren auch mal auf der Bank zu sitzen.
Sollen sie doch zum "Fußball" gehen, da ist es ja auch um so viel leichter einen Platz zu bekommen, außer natürlich man Spielt in irgend einer Gurkenliga.
AFVD Regeln besagen ganz klar Maximal 3 Amis von 11 Spielern auf dem Feld da gibt es also noch 8 Plätze die vergeben werden können.
Also kann mir da keiner erzählen das sie nun "Massen" von Amis vor sich haben.
Nur ist es natürlich für einige schwer zu begreifen das nicht jeder ein Ausnahmetalent ist und sofort einen Platz als Starter bekommt.
Die Spieler die aus diesen Gründen die Sportart wechseln oder aufhören sind Spieler die spielen weil sie dann sagen können das sie Footballspieler sind, aber dann merken das es ihnen doch nicht den erhofften "Ruhm" bringt.

Mal davon abgesehen das die Amerikaner helfen die Deutschen spieler besser zu machen, es giebt ja sogar einige die sich in der Jugendarbeit beteiligen.

zickel
Defensive Back
Beiträge: 750
Registriert: Mo Apr 12, 2004 12:14
Kontaktdaten:

Beitrag von zickel » Do Aug 19, 2004 17:07

kielersprotte hat geschrieben:Wie gut das Du schon Verletzungen und Sonstiges im Vorraus planen kannst. Da aber nicht alle über so eine Kristallkugel verfügen müssen die sich während der Saison verstärken können.

Hast Du Dich schon mal gefragt wieso es diese Möglichkeiten in allen mir bekannten Sportarten und -Ligen gibt?
Beim Rundball (BL) gibt es zwei Transferfenster ... da kann Bayern im Schlußspurt um die Meisterschaft auch nicht hingehen und sagen: Ups, Deisler und Ballack verletzt, da holen wir doch mal ebend zwei Brasilianer ...

Komisch, aber in den Städten wo ich das beurteilen kann klappt das mit der Identifikation von Fans und (Ami-)Spielern. ...
Wie bereits oben weiter ausgeführt, habe ich kein Problem mit A`s, sondern nur mit den kurzfristig eingeflogenen Spielern (egal welcher Nation) ... du kannst ja mal Samstag bei den Devils im Stadion ne Umfrage starten, wie denn der neue DB heist ... analog in BS mit dem neuen LB oder Berlin mit dem neuen WR ... und wenn die Jungs im nächsten Jahr wieder weg sind, kann sich kein Schwein mehr an die erinnern ...

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1232
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Beitrag von kielersprotte » Do Aug 19, 2004 17:08

IceDevilHH81 hat geschrieben: AFVD Regeln besagen ganz klar Maximal 3 Amis von 11 Spielern auf dem Feld da gibt es also noch 8 Plätze die vergeben werden können.
Sogar nur 2 Amis sind erlaubt...

Benutzeravatar
musketeer54
Linebacker
Beiträge: 2077
Registriert: So Apr 11, 2004 04:34

Beitrag von musketeer54 » Do Aug 19, 2004 17:27

Beim Rundball (BL) gibt es zwei Transferfenster ... da kann Bayern im Schlußspurt um die Meisterschaft auch nicht hingehen und sagen: Ups, Deisler und Ballack verletzt, da holen wir doch mal ebend zwei Brasilianer ...
Naja... Wenn sie zwei Brasilianer finden, die vorher nicht für einen anderen Verein gemeldet waren, geht das schon... Der Unterschied ist halt der, daß beim Rundball dieser andere Verein auch nicht in Brasilien oder sonstwo liegen darf, weil es ein weltweites Reglement für derartige Transfers gibt. Von sowas sind wir im Football eben noch weit entfernt.

Zu Zeiten der Apartheid, als Südafrika auch aus allen Sportverbänden ausgeschlossen war, hätte man von dort jederzeit einen holen können, weil er vorher für kein anderes Team im Geltungsbereich der FIFA-Regeln gespielt hatte...

Aber zurück zum Thema: Dieses Aus-dem-Hut-Gezauber geht mir auch ziemlich auf die Nerven. Die Veröffentlichung der ausgestellten Spielerpässe hielte ich auch für sinnvoll, weil man dann einfach weiß, was noch kommt... So würden vielleicht auch die Gerüchte um Mauscheleien aufhören, die ja regelmäßig aufkommen, wenn irgendwer spät in der Saison noch einen neuen Spieler anschleppt.

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » Do Aug 19, 2004 17:43

Naja, dann sollten die, die sich jetzt für diese Regelung aussprechen auch nicht beschweren wenn nächstes Jahr diese 8 As (Den A steht ja für Äußereuropäer, also nicht zwingend Amerikaner) die ein Team haben können auch in fast allen Rostern auftauchen.
Den ich höre schon das Gejammer und Gestöhne wenn dies Passiert, auch wenn dann im endefeckt nur 4 wirklich kommen und spielen.
Mal abgesehen von den Europäern die dann im Roster auftauchen.

Benutzeravatar
Peter
Guard
Beiträge: 1984
Registriert: So Apr 11, 2004 17:52
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Peter » Do Aug 19, 2004 17:56

Am Ende der Paßfrist könnte man meinetwegen die Spieler in der Pipeline veröffentlichen, auch wenn ich nicht an Mauscheleien glaube und Verschwöhrungsfanatiker eh nie zu bremsen sind :) Allerdings: Wenn ich mir anschaue, wieviele Vereine überhaupt irgendetwas auf www.gfl.info veröffentlichen....

Eine Veröffentlichung vor dem 30.6 zum Zwang zu machen, halte ich für falsch.... dann veröffentlicht ein "kleiner" Verein einen Spieler, der zu den Playoffs/Relegation kommen soll, kümmert sich darum, daß der Spieler auch einen Reisepaß usw. beantragt.... und dann schlagen Pepsi, Feldschlößchen und Co. zu, bedanken sich für den Tipp und haben dann ja genug Zeit, die 5 Spiele Wechselsperre auszusitzen 8)

Ich denke, so wie es jetzt ist, ist es ok... meinetwegen Veröffentlichung nach dem 30.6

Ansonsten: 2 A Spieler je Spielzug, max. 6 (GFL) bzw. 4 A´s auf dem Spielberichtsbogen stellt schon eine Beschränkung da, die verhindert, sich eine rein amerikanische Truppe zusammen zu kaufen.

Ansonsten sehe ich es wie kielersprotte. Es kann nicht jeder Jugendliche den Schritt in die GFL sofort schaffen. Aber dafür gibt es ja andere Ligen![/i]

Antworten