Kritik wird lauter?

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9093
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Fighti » Fr Sep 11, 2020 13:12

Dürfte doch für Dresden ähnlich gelten. 80% vom Gameday im großen Stadion ohne die Kosten.

Hätte man halt Rücklagen falls 2021 soviel Spielbetrieb wie 2020 ist oder kann in den Ausbau von Strukturen stecken. Trainingsequipment, Öffentlichkeitsarbeit oder was auch immer auf der „Hätten wir gern, können wir uns nicht leisten“-Liste steht.

Wer damit losrennt, um den 3. Left Tackle vom Drittligisten 100 km weg mit Spritgeld loszueisen „damit der bei mir spielt und nicht bei denen“, hat dann halt nix verstanden. Aber auch solche wird es geben.
Luck is when opportunity meets preparation.

Benutzeravatar
defregger
OLiner
Beiträge: 373
Registriert: Sa Mai 10, 2008 19:07

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von defregger » Fr Sep 11, 2020 13:36

Methadron hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 13:03
Da du die Lions genannt hast, was dabei noch viel „spannender“ ist, ist das die Stadionmiete entfällt.
Rechnung Saison inkl. Miete (25.000€)
9 Spiele a 3200 Zuschauer 20€ Eintritt pro Person 576.000€ an Einnahmen - 225.000€ Miete = bleiben 351.000€.
Ohne Miete
576.000€ - 20% 460.800€ macht ein Plus von 109.800€. Wenn man jetzt noch miteinbezieht, dass weder Sicherheitsdienst, noch irgendwelche anderen Kosten gezahlt werden müssen, die bei normalem Betrieb anfallen, kommt da ein „warmer Regen“ zusammen.
Ihr glaubt doch nicht allen Ernstes, dass in der Förderrichtlinie nur die Pflicht zur Nachweisführung zu den entfallenen Bruttoeinnahmen steht?
Da wird man auch schön die entfallenen Spieltagskosten auflisten dürfen, wobei da vlt. ein wenig "Gestaltungsspielraum" herrschen könnte...
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9093
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Fighti » Fr Sep 11, 2020 14:21

Findet sich alles hier:
https://www.bva.bund.de/DE/Services/Unt ... _node.html

Und ein Nachweis über die Spieltagskosten findet sich da nicht, auch nicht in der Blligkeitsrichtlinie: https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Down ... onFile&v=4
Luck is when opportunity meets preparation.

Benutzeravatar
defregger
OLiner
Beiträge: 373
Registriert: Sa Mai 10, 2008 19:07

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von defregger » Fr Sep 11, 2020 14:34

Fighti hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 14:21
Findet sich alles hier:
https://www.bva.bund.de/DE/Services/Unt ... _node.html

Und ein Nachweis über die Spieltagskosten findet sich da nicht, auch nicht in der Blligkeitsrichtlinie: https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Down ... onFile&v=4
Auszug aus der Billigkeitsrichtlinie:

(5) Nach Abschluss des Leistungszeitraums und Eingang der vollständigen
Schlussrechnung überprüft das BVA für jeden Antrag:
a) das Vorliegen der Voraussetzungen für die Gewährung der
Billigkeitsleistung,
b) die Höhe und Dauer der Billigkeitsleistung sowie
c) eine etwaige Überkompensation.
Die Überprüfung erfolgt auf der Grundlage der für die Schlussabrechnung erstellten
Bestätigung des Steuerberaters, Wirtschaftsprüfers, vereidigten Buchprüfers oder
Rechtsanwalts. Dabei prüft das BVA stichprobenartig und verdachtsabhängig auch deren
inhaltliche Richtigkeit und die für die Bewilligung der Billigkeitsleistung maßgeblichen
Versicherungen des Antragsstellers. Das BVA darf weitere Nachweise zur Überprüfung
der Schlussrechnung beim Antragsteller anfordern.
(6) Zuviel gezahlte Billigkeitsleistungen, insbesondere eine Überkompensation, werden
von dem BVA zurückgefordert und sind vom Antragsteller zu erstatten.



Da haben wir das Hebelchen... 8)
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10630
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Fr Sep 11, 2020 14:36

Es findet sich der Passus, daß die Beihilfe nicht den Verlust in 2020 übersteigen darf.

https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Down ... onFile&v=4
...
(8) Über die in den Absätzen 6 und 7 geforderten Angaben hinaus hat der Antragsteller in jedem Antrag insbesondere die folgenden weiteren Angaben zu machen:
...
h) Erklärung, dass die beantragten Billigkeitsleistungen den geschätzten Verlust des Wirtschaftsjahres 2020 nicht übersteigen;
...
D.h. wenn z.B. die Stadionkosten und Importkosten 2020 nicht angefallen sind, ist das indirekt schon eine Aufrechnung.
Oder anderst herum:
Wenn du sorgsam gehaushaltet hast, damit du mit deinen Mitgliedsbeiträgen mit einer rotschwarzen Null aus dem Jahr rauskommst, bekommst du gar nichts.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
defregger
OLiner
Beiträge: 373
Registriert: Sa Mai 10, 2008 19:07

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von defregger » Fr Sep 11, 2020 14:39

Der Unterschied zu einigen anderen Ligen ist hier, dass die Ihre Spieltage ja durchführen, insofern Kosten auflaufen, aber keine oder nur reduzierte Zuschauereinnahmen vorhanden sind (Fußball). Von daher glaube ich nicht an die Brutto-Erstattung...
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10630
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Fr Sep 11, 2020 14:44

4. Antragsberechtigung
...
(3) Eine Liga im Sinne dieser Richtlinie liegt vor, wenn am 31. Dezember 2019 mehr als vier Vereine beziehungsweise Unternehmen in einem organisierten sportlichen seriellen Wettbewerb standen.
Das könnte auch ein KO-Kriterium sein. Wobei das sehr spitzfindig ist. Die Saison war zu dem Zeitpunkt in der Vorbereitung, aber nicht gestartet.

Das ist aber genau der Grund, warum die GFL nicht mit dem großen Geldsegen rechnen kann. Die ganz großen Unkosten waren einfach noch nicht produziert.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
defregger
OLiner
Beiträge: 373
Registriert: Sa Mai 10, 2008 19:07

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von defregger » Fr Sep 11, 2020 15:00

_pinky hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 14:44
4. Antragsberechtigung
...
(3) Eine Liga im Sinne dieser Richtlinie liegt vor, wenn am 31. Dezember 2019 mehr als vier Vereine beziehungsweise Unternehmen in einem organisierten sportlichen seriellen Wettbewerb standen.
Das könnte auch ein KO-Kriterium sein. Wobei das sehr spitzfindig ist. Die Saison war zu dem Zeitpunkt in der Vorbereitung, aber nicht gestartet.

Das ist aber genau der Grund, warum die GFL nicht mit dem großen Geldsegen rechnen kann. Die ganz großen Unkosten waren einfach noch nicht produziert.
Wäre die Förderung am 15.07. schon "durch" gewesen, hätte man den Spielbetrieb (evtl. dann ohne Zuschauer) beschließen können. So kann sich Huber hier was auf die Fahne schreiben, was monetär vermutlich bei den Vereinen kaum etwas bringt. Abgesagt ist abgesagt... :?
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

shiver55
Safety
Beiträge: 1029
Registriert: So Okt 08, 2006 10:59

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von shiver55 » Fr Sep 11, 2020 17:13

Eine Fee und ein Einhorn. Fehlt nur noch der Regenbogen...
https://www.football-aktuell.de/cgi-bin ... &rubrik=50
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10630
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Fr Sep 11, 2020 17:29

Nein, das ist uninteressant, wenn man den 'offiziellen' Saisonstart z.B. mit der Lizenzbeantragung definiert.
Definiert man den Saisonstart mit dem Kalenderjahr, ist Football raus.
Wobei ich argumentieren würde, daß von Liga die Rede ist und nicht von Saison und die gibt es schon per Definition seit Jahren.

Wenn die Vereine beschlossen hätten zu spielen, hätten sie Unkosten aus Stadionmiete, Auswärtsfahrten, Imports etc. generiert, die sie nicht aus Ticketeinnahmen hätten decken können. Und diesen Verlust würden sie erstattet bekommen. Genaugenommen auch nur 80% von dem Teil, der durch Ticketing im letzten Jahr gedeckt wurde.
Das ist in Braunschweig sicherlich ein anderer Batzen, als in Marburg.

Wenn z.B. ein zuschauerschwaches Team 80% seines Saisonetats durch Sponsoring o.ä. deckt, werden maximal 80% der 20% Ticketing, d.h. 16% der Gesamtsumme bezuschußt. Und das auch nur, wenn du in 2020 einen Verlust in dieser Höhe ausweisen kannst.
Beim obigen Beispiel bekommst du die 7 Spieltage x 1.500 Zuschauer x 20,- x 80% = 168.000€ nur, wenn du dieses Jahr ohne Spielbetrieb 168.000€ Verlust gemacht hast (Die Mitgliedsbeiträge, Spenden und das Sponsoring mußt du auch schon verjubelt haben). Wird eng.

Reich wird davon jedenfalls keiner. Das ist nicht die Idee. Es soll ein Verlust aufgefangen werden. Wenn du keinen hast, dein Pech.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9093
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Fighti » Fr Sep 11, 2020 20:03

defregger hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 14:39
Der Unterschied zu einigen anderen Ligen ist hier, dass die Ihre Spieltage ja durchführen, insofern Kosten auflaufen, aber keine oder nur reduzierte Zuschauereinnahmen vorhanden sind (Fußball). Von daher glaube ich nicht an die Brutto-Erstattung...
Wer führt denn seit April Spieltage durch außer Fußball (wo aber 1. und 2. Liga Herren aus dem Topf raus sind, also nur 3. Liga und Frauenfußball blieben)?
Luck is when opportunity meets preparation.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10630
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Fr Sep 11, 2020 20:44

Ich glaube er meinte, dass bei anderen die Saison im Gegensatz zum Football am Laufen war.
Aber BBL würde mir auf Anhieb einfallen.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9093
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Fighti » Fr Sep 11, 2020 21:16

Das war aber ein Turnier durch die Liga an einem Standort, keine Heimspiele der Vereine.
Luck is when opportunity meets preparation.

KarlH
OLiner
Beiträge: 255
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von KarlH » Fr Sep 11, 2020 21:52

...dann nimm halt handball und volleyball, die spielen jeweils "daheim"...

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10630
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Fr Sep 11, 2020 22:18

Die spiel(t)en und produzieren Unkosten. Egal wo.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Antworten